Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

11.11.2012, 22:38

Milan unterliegt Florenz - Rom-Derby geht an Lazio

Inter patzt in Bergamo - Juve wieder klar vorn

Beim Derby-Sieg von Lazio gegen den AS Rom war einiges geboten - inklusive einem Treffer von Miroslav Klose. Der AC Mailand bekam einen Dämpfer bei seiner Aufholjagd und unterlag dem AC Florenz, am Abend unterlag dann Lokalrivale Inter überraschend in Bergamo. Juve ließ am Samstag seine Wut nach der ersten Niederlage seit 49 Partien an Aufsteiger Pescara aus - 6:1!

Doppelpack: German Denis schoss Atalanta Bergamo zum Erfolg über Inter.
Doppelpack: German Denis schoss Atalanta Bergamo zum Erfolg über Inter.
© getty imagesZoomansicht

Die Freude bei Inter über den Sieg im "Derby d'Italia" währte nur eine Woche: Mit dem 3:1-Sieg über Juventus war der Abstand zwischen beiden Klubs in der Tabelle auf einen Zähler geschrumpft, doch am Sonntagabend unterlag Inter bei Atalanta Bergamo mit 2:3 und der alte Vier-Punkte-Abstand ist wiederhergestellt.

Das Team von Trainer Andrea Stramaccioni geriet schon in der 9. Minute durch einen Kopfball von Flügelspieler Bonaventura in Rückstand. Die Gastgeber hatten in der Folge weitere gute Chancen, insbesondere von Denis, doch der knappe Vorsprung blieb bis zum Seitenwechsel bestehen. Ab der 56. Minute schöpfte Inter kurzzeitig Hoffnung, als Guarin den Ausgleich erzielte. Doch nur vier Minuten später konnte Denis endlich eine seiner Möglichkeiten nutzen und Bergamo erneut in Führung bringen. In der 67. Minute legte er mit einem verwandelten Foulelfmeter nach (Silvestre hatte Moralez im Strafraum gefoult). Palacio (84.) konnte zwar noch einmal verkürzen, weil Peluso bei der Vorarbeit von Gargano das Abseits aufhob. Nach einer Roten Karte für Parra in der Nachspielzeit musste Bergamo sogar in Unterzahl bestehen. Am Ende stand jedoch für Inter die dritte Saisonniederlage, der SSC Neapel als Tabellendritter ist nun nur noch einen Zähler entfernt. Atalanta wiederum überholte in der Tabelle den AS Rom und konnte sich auf den sechsten Rang verbessern.

Klose trifft, De Rossi fliegt, Torschütze Mauri auch: Viel geboten beim Römer Derby

Miroslav Klose brachte sein Team auf die Siegerstraße. De Rossi ging dagegen leer aus, flog vielmehr vom Platz.
Miroslav Klose brachte sein Team auf die Siegerstraße. De Rossi ging dagegen leer aus, flog vielmehr vom Platz.
© picture allianceZoomansicht

Im Mittagsspiel am Sonntag war zunächst US Palermo mit einem 2:0 im Kellerduell gegen Aufsteiger Sampdoria das erhoffte Erfolgserlebnis gelungen: "Samp" musste die siebte Niederlage in Folge hinnehmen und liegt nur noch knapp vor der Abstiegszone.

Am Nachmittag setzte sich im mit Spannung erwarteten Derby Lazio Rom im Olimpico bei starken Regenfällen mit 3:2 gegen den Lokalrivalen AS Rom durch und wehrte somit den Angriff der Roma auf die Europa-Pokal-Plätze vorerst ab. Miroslav Klose, der beim bitteren 0:4 bei Catania Calcio mit einer Gelb-Sperre fehlte, erzielte in der 43. Minute aus kurzer Entfernung den wichtigen Treffer zum 2:1. Zuvor hatte Lamela die "Gäste" in der 9. Minute in Führung gebracht, erst Candreva glich in der 35. Minute für die Laziali unter kräftiger Mithilfe von Roma-Keeper Goicoechea, der den nassen Ball durch die Finger rutschen ließ, wieder aus. Nach Kloses Führungstreffer wurde es vor dem Seitenwechsel noch einmal hektisch: De Rossi wurde nach einem Faustschlag gegen Mauri mit einer glatten Roten Karte vom Feld geschickt.

- Anzeige -

Gleich nach dem Seitenwechsel war es dann Mauri, der mit dem 3:1 Lazio endgültig auf die Siegerstraße schickte. Allerdings beendete auch er das Spiel nicht, sondern musste in der 85. Minute mit Gelb-Rot vom Platz. Doch Pjanics Anschlusstreffer (86.) kam zu spät. Mit dem Dreier festigte Lazio den fünften Tabellenplatz und hat nun 22 Punkte auf dem Konto.

Milans Aufholjagd gestoppt - Verfolger punkten

Der AC Florenz liegt mit 24 Punkten weiter knapp davor auf Rang vier. Denn bei der Fiorentina feierte der Ex-Liverpooler Alberto Aquilani nach überstandenen Achillessehnenproblemen ein Startelfdebüt nach Maß und brachte sein Team beim AC Mailand schon in der 10. Minute in Führung. El-Hamdaoui machte mit dem 3:1 in der 88. Minute endgültig alles klar und versetzte dem AC Mailand bei seiner Aufholjagd vorerst einen Dämpfer.

Hinter dem Spitzenduo Juve und Inter liegt der SSC Neapel weiter in Lauerstellung und gewann beim CFC Genua mit 4:2. Kurz vor dem Ende sah es noch nach einer Punkteteilung aus, doch Hamsik (90.) und Insigne (90. + 3) brachten Napoli noch auf die Siegerstraße. Der CFC rutschte mit der späten Niederlage auf einen Abstiegsrang ab.

Ebenfalls im Tabellenkeller verharrt der FC Bologna nach einem 0:1 beim FC Turin, Schlusslicht Siena erreichte beim FC Parma immerhin ein 0:0. Schließlich trennten sich Chievo Verona und Udinese Calcio mit einem 2:2-Remis.

"Alte Dame" gnadenlos: Juve siegt 6:1!

Arturo Vidal
Avanciert bei Juve derzeit zum Torjäger: Der Ex-Leverkusener Atruro Vidal.
© Getty ImagesZoomansicht

Juventus Turin hat das 1:3 gegen Inter, die erste Niederlage nach 49 Spielen, offenbar bestens weggesteckt. Dem 4:0 gegen den FC Nordsjaelland in der Champions League ließ die "Alte Dame" in der Liga einen 6:1-Erfolg in Pescara folgte. Dabei legte der Meister los wie die Feuerwehr und hatte schon in den Anfangsminuten mehrere gute Tormöglichkeiten. Nach neun Minuten eröffnete Vidal schließlich den Torreigen aus spitzem Winkel - schon der fünfte Saisontreffer des Chilenen. Bis zur Pause legte Juve durch Quagliarella (23./45.), Asamoah (30., per Fallrückzieher nach Hackenpass von Quagliarella) und Giovinco (38.) weitere Tore nach, Cascione erzielte für den bemitleidenswerten Aufsteiger das zwischenzeitliche 1:2 (25.). Nach der Pause machte Quagliarella seinen Dreierpack perfekt. Nach dem 6:1 hatte Juve ein Einsehen. Einziger Wermutstropfen für die Bianconeri: Spielmacher Pirlo sah seine vierte Gelbe Karte und verpasst damit das Spiel gegen Verfolger Lazio am kommenden Spieltag.

Zum Auftakt am frühen Samstagabend hatten sich Cagliari und Catania mit einem torlos getrennt. Gästekeeper Andujar sicherte den Sizilianern mit mehreren Rettungstaten den Punkt. Vor dem Spiel hatte es einmal mehr Verwirrung wegen der "Is Arena" gegeben. Nachdem es tags zuvor geheißen hatte, die Spielstätte könne endlich komplett genutzt werden, teilten die lokalen Hürden wenige Stunden vor Anpfiff mit, dass die Haupttribüne immer noch nicht sicher sei und geschlossen bleiben müsse. Die Fans erschienen trotzdem, kamen aber nichts ins Stadion, das zu Dreivierteln gefüllt war.

11.11.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

Serie A TIM - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Juventus Turin29:931
 
2Inter Mailand24:1327
 
3SSC Neapel20:926
 
4AC Florenz19:924
 
5Lazio Rom19:1722
 
6Atalanta Bergamo13:1518
 
7AS Rom28:2317
 
8Catania Calcio15:1616
 
9FC Parma14:1616
 
10Udinese Calcio16:1815
 
11Cagliari Calcio11:1715
 
12FC Turin13:1014
 
13AC Mailand18:1614
 
14US Palermo11:1711
 
15AC Chievo Verona12:2311
 
16Delfino Pescara 19369:2311
 
17Sampdoria Genua13:1810
 
18CFC Genua 189312:199
 
19FC Bologna12:188
 
20AC Siena12:147
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -