Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

05.11.2012, 23:22

10. Spieltag: Klare Siege für Barcelona und Madrid

Eberts Heber lässt Valladolid bei CA Osasuna jubeln

Atletico musste am späten Samstagabend nach Valencia und kassierte im Mestalla mit 0:2 die erste Saisonniederlage. Malaga ließ gegen Vallecano Federn, Barcelona mühte sich gegen Celta Vigo mehr als gedacht, behielt letztlich aber mit 3:1 die Oberhand. Real gewann gegen Saragossa 4:0. Am Sonntag gab es jede Menge Abstiegskampf zu sehen. Valladolid siegte dank Ebert, Bilbao gelang ein Befreiungsschlag. Betis beschloss den Spieltag und kletterte auf Rang vier.

- Anzeige -

Weichenstellung am Montagabend: Im Duell gegen Real Betis hatte Getafe die Möglichkeit, sich am Gegner vorbei auf einen internationalen Platz zu schieben. Doch das Vorhaben scheiterte, die Andalusier feierten mit dem 3:1 schon den dritten Sieg auf fremdem Platz. Ein Doppelschlag durch Etxebarria und Castro (74., 76.) verschaffte Sevilla eine vorentscheidende 3:1-Führung, nach zwei Toren in den Schlussminuten hatten die Gäste am Ende mit 4:2 die Nase vorne und verdrängten Malaga vom vierten Rang.

Abstiegskampf pur hatte der Sonntag zu bieten. Wichtige Punkte fuhr Espanyol bei Real Sociedad ein, für die Katalanen bedeutete das 1:0 bei den Basken (Colotto, 78.) erst den zweiten Saisonsieg. Auch Depor durfte sich dank des Treffers von Bruno Gama (30.) gegen Mallorca über drei Zähler freuen. Das Zittern hätte ein frühes Ende haben können, hätte Pizzi (62.) bei seinem sehenswerten Freistoß nicht nur die Latte getroffen.

Ebert veredelt den Blitz-Konter

Patrick Ebert
Jubelschrei: Patrick Ebert gelang in Osasuna ein sehenswerter Siegtreffer.
© picture allianceZoomansicht

Nachdem er beim 2:2 gegen Real Sociedad unlängst sein erstes Tor in "La Liga" erzielt hatte, schlug Patrick Ebert beim Gastspiel in Pamplona erneut zu. Diesmal bescherte sein Treffer Valladolid sogar drei Punkte. Sieben Minuten vor dem Ende schloss der frühere Berliner einen Konter mit einem schönen Heber zum 1:0-Siegtreffer ab. Kurz zuvor hatte Osasunas Ruben die Gelb-Rote-Karte gesehen. Während die Gastgeber Letzter bleiben, schoss Ebert Valladolid mit seinem Tor sogar auf Rang sieben.

Athletic Bilbao, das sich am Donnerstag im Königspokal beim Drittligisten SD Eibar (0:0) blamierte, lag vor dem Spieltag überraschend nur einen Punkt vor den Abstiegsplätzen. Im Kellerduell im verregneten Granada gelang den Basken jedoch ein Befreiungsschlag. Ein Doppelpack von Torjäger Arduriz (13./27.) brachte den wichtigen Auswärtserfolg auf den Weg, die Hausherren kamen nur noch zum Anschluss durch El-Arabi.

Nullnummer: Sevilla lässt Punkte liegen

Am späten Abend begrüßte Sevilla den Tabellennachbarn Levante. Dabei mussten sich die Andalusier trotz mehrerer guter Chancen und klarer Überlegenheit mit einem torlosen Unentschieden begnügen und verpassten es damit, an Levante vorbeizuziehen. Die Levantiner verbuchten keine einzige Torszene. So konnte der Ex-Wolfsburger Obafemi Martins seine beeindruckene Torbilanz (zuvor vier Tore in fünf Spielen) nicht weiter aufstocken. Dass Martins wieder eine Einladung für das nigerianische Nationalteam erhielt, bereitet Levante Kopfzerbrechen. Nigeria hat sich schließlich für den Afrika-Cup (19. Januar bis 10. Februar 2013) qualifiziert, der Angreifer könnte bei einer Teilnahme bis zu zehn Spiele seines Teams verpassen.

Rückschlag für Malaga

Die Unruhe wegen dem noch nicht gezahlten Septembergehalt, der noch ausstehenden 70 Prozent Vorjahresgehälter und der rund fünf Millionen Euro Prämie für das Erreichen der Champions League ist wohl doch nicht ganz spurlos an den Spielern des FC Malaga vorrübergegangen. Die Andalusier, in der Champions League mit drei Siegen ohne Gegentor und in der Liga in der Spitzengruppe zu finden, mussten am Samstag die zweite Saisonniederlage hinnehmen. Ex-Bayern-Spieler Demichelis egalisierte zwar noch den Führungstreffer von Rayo Vallecano, doch auf Pitis zweiten Treffer hatte Malaga keine Antwort mehr parat.

Barcelona siegt auch ohne Messis Tore

Barcelonas Andres Iniesta gegen Vigos Hugo Mallo
Barcelonas Andres Iniesta gegen Vigos Hugo Mallo.
© Getty ImagesZoomansicht

Gegen Aufsteiger Celta Vigo erzielte Adriano (21.) die verdiente Führung für den FC Barcelona. Den schnellen Ausgleich der Gäste durch Mario Bermejo (24.) konterte wiederum nur zwei Minuten später David Villa (26.) nach schönem Zusammenspiel mit Andres Iniesta. Jordi Alba (61.) besorgte mit seinem Treffer zum 3:1 die Entscheidung in einem zunehmend ungleichen Duell. Dem dreimaligen Weltfußballer Messi, der seit Freitag stolzer Vater ist, gelang trotz guter Gelegenheiten kein Treffer. Nicht weiter tragisch, im Gegensatz zu der Verletzung von Adriano. Mit dem Brasilianer fehlt den Katalanen vor dem CL-Spiel bei Celtic Glasgow am Mittwoch (20.45 Uhr) ein weiterer Verteidiger. Der 28-Jährige musste noch vor der Pause mit einer Muskelverletzung ausgewechselt werden und fällt etwa drei Wochen aus.

Real ist gerüstet für den BVB

Der spanische Rekordmeister Real Madrid hat die Generalprobe für das Champions-League-Spiel gegen Borussia Dortmund bestanden. Beim ungefährdeten 4:0 (2:0)-Erfolg gegen Real Saragossa feierte die Mannschaft von Trainer José Mourinho am 10. Spieltag der Primera División den dritten Ligaerfolg in Serie und schob sich mit 20 Punkten auf den dritten Tabellenplatz vor.

Real jubelt gegen Saragossa, mittendrin Mesut Özil zusammen mit Sergio Ramos, Cristiano Ronaldo und Higuain.
Real jubelt gegen Saragossa, mittendrin Mesut Özil zusammen mit Sergio Ramos, Cristiano Ronaldo und Higuain.
© Getty ImagesZoomansicht

Im Estadio Bernabeu, in dem am Dienstag der BVB in der Königsklasse antritt, setzte Mourinho auf seine beste Elf und schickte auch Nationalspieler Mesut Özil auf den Platz, der seinen 120. Einsatz im Dress Reals bestritt und damit der Deutsche mit den zweitmeisten Einsätze bei den Madrilenen ist (Uli Stielike 308; Bodo Illgner 119). Nach einem Doppelschlag von Gonzalo Higuain (22.) und Ángel Di María (25.) schalteten die Königlichen einen Gang zurück und schonten ihre Kräfte für die Partie gegen den deutschen Meister. Trainer José Mourinho sprach sogar von "Apathie". Michael Essien (89.) und Luka Modric (90.) erhöhten kurz vor Schluss zum Endstand.

Der Rückstand auf Spitzenreiter FC Barcelona, der seine Begegnung gegen Celta Vigo ebenfalls mühelos 3:1 (2:1) gewann, beträgt weiter acht Zähler. Mit dem frisch gebackenen Vater Lionel Messi hat der FC Barcelona seinen Vereins-Startrekord eingestellt. Durch den neunten Sieg im zehnten Saisonspiel egalisierten die Katalanen «Barcas» vor 15 Jahren unter Trainer Louis van Gaal aufgestellte Marke für den besten Saisonstart.

Atletico verliert im Mestalla

Zwischen den beiden Erzrivalen aus Madrid und Barcelona liegt Atlético Madrid, das am späten Abend beim FC Valencia mit 0:2 (0:1) die erste Saisonniederlage kassierte. Soldado und der Ex-Dortmuder Valdez sorgten für die Tore.

05.11.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

Liga BBVA - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1FC Barcelona32:1228
 
2Atletico Madrid22:1125
 
3Real Madrid25:720
 
4Real Betis Sevilla17:1519
 
5FC Malaga14:718
 
6UD Levante12:1417
 
7FC Sevilla12:1115
 
8Real Valladolid15:1114
 
9FC Valencia13:1214
 
10FC Getafe12:1613
 
11Rayo Vallecano13:2313
 
12Real Saragossa9:1512
 
13RCD Mallorca10:1511
 
14Athletic Bilbao14:2011
 
15Celta Vigo11:1410
 
16Deportivo La Coruna15:2010
 
17Real Sociedad San Sebastian10:1510
 
18Espanyol Barcelona12:159
 
19FC Granada9:178
 
20CA Osasuna8:155
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -