Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
26.08.2012, 22:48

Italien: Sampdoria schockt Milan

Inter und Napoli feiern klare Auswärtssiege

Neapel gewann das Südduell in Palermo deutlich, Inter siegte ebenso klar in Pescara. Lazio holte mit Klose einen Dreier in Bergamo, die Roma kam nur zu einem Remis gegen Catania. Milan verlor zum Auftakt gegen Sampdoria. Der Meister startete standesgemäß: Juventus bezwang Parma am Samstag mit 2:0 - Vidal begann allerdings mit einem Patzer. Zuvor war Florenz gegen Udine zu einem Last-Minute-Sieg gekommen.

Napolis Torschütze Marek Hamsik wird von seinen Kollegen in Palermo gefeiert.
Napolis Torschütze Marek Hamsik wird von seinen Kollegen in Palermo gefeiert.
© picture allianceZoomansicht

Auch ohne den für zehn Monate gesperrten Trainer Antonio Conte und einige Verletzte (u.a. Buffon und Lucio) hat Titelverteidiger Juventus Turin einen wunschgemäßen Start in die neue Serie-A-Spielzeit hingelegt. Die "Alte Dame" gewann am Samstag dank einer Leistungssteigerung nach der Pause den FC Parma mit 2:0. Dabei durfte allerdings gleich wieder munter diskutiert werden. So zum Beispiel beim Elfmeter, den Parma-Keeper Mirante gegen den eigentlich klar im Abseits stehenden Lichtsteiner verschuldete - dann aber gegen den Ex-Leverkusener Vidal mühelos parierte (34.).

Nach der Pause machte der Topfavorit auf den Titel dann ernst: Lichtsteiner vollendete eine Asamoah-Hereingabe zur Führung (54.), vier Minuten später wurde ein direkter Freistoß von Pirlo als 2:0 gewertet. Unklar bleibt, ob Mirante den Ball tatsächlich erst hinter der Linie abwehrte. Juve-Rückkehrer Giovinco, der die vergangenen beiden Jahre im Parma-Trikot verbracht hatte, erlebte keinen glücklichen Abend: Er begann für die "Atom-Ameise" mit einer Gelben Karte für eine Schwalbe und endete mit einer Knöchelverletzung auf der Trage. Positiv für Juve: Schon die Vorsaison startete mit einem Heimspiel gegen Parma - das 4:1 war das erste von 38 Spielen ohne Niederlage.

Juventus Turin bejubelt das 2:0 gegen Parma
Auf dem Sprung zur Titelverteidigung? Der Auftakt ist Juventus Turin schon mal gelungen.
© Getty ImagesZoomansicht

Jovetic macht die Fiorentina froh

Zuvor drehte am frühen Samstagabend im Artemio-Franchi-Stadion der AC Florenz einen 0:1-Pausenrückstand gegen Udinese Calcio noch zu einem 2:1-Erfolg. Udine-Trainer Francesco Guidolin veränderte im Vergleich zum 1:1 im Hinspiel der Champions-League-Qualifikation bei Sporting Braga seine Startformation gleich auf acht Positionen. Florenz dominierte zunächst das Spiel, doch das Tor machten die Gäste aus dem Friaul durch den noch aus der Bundesliga bekannten Brasilianer Maicosuel: In der 28. Minute erzielte der Ex-Hoffenheimer nach einem Zuspiel von Muriel gleich mit seinem ersten Torschuss in der Serie A die 1:0-Führung, die bis zur Pause Bestand haben sollte. Doch nach dem Seitenwechsel drehte die Fiorentina dank Jovetic noch die Partie. Seinem Ausgleich in der 67. Minute ließ der Serbe in der 90. Minute noch den Siegtreffer zum 2:1 folgen.

Sampdoria schockt Milan

Andrea Costa
Andrea Costa köpft zur Führung für Sampdoria bei Milan ein.
© Getty ImagesZoomansicht

Einen Dämpfer zum Auftakt musste gleich der AC Mailand hinnehmen. Die Rossoneri verloren am frühen Sonntagabend gegen Sampdoria Genua mit 0:1 (0:0). Matchwinner beim Aufsteiger war Andrea Costa, dem in der 60. Minute das Siegtor gelang.

Der Erfolg für die Ligurier war durchaus verdient. Denn Milan war der Verlust der Stars Thiago Silva, Ibrahimovic und Cassano sowie der Abgang der routinierten Seedorf, Gattuso, Inzaghi und Nesta deutlich anzumerken. Spielerisch war es ein Offenbarungseid, auch der neue "Zehner" Kevin-Prince Boateng brachte keine Struktur in das Spiel. Zwar hatten die Lombarden optische Vorteile und mehr Ballbesitz, doch es fehlte die Kreativität in der Offensive, Torchancen blieben Mangelware.

Auch im zweiten Durchgang wurde es nicht besser, im Gegenteil: Nach einer Stunde köpfte Andrea Costa zur Führung für Genua ein. Zu diesem Zeitpunkt war Pazzini bereits auf dem Feld, der Neuzugang von Inter wurde Minuten zuvor für El Shaarawy eingewechselt. Nach dem Rückstand kam auch noch Emanuelson, doch am Ergebnis sollte sich nichts mehr ändern.

Ganz anders verlief der Start für Inter bei Neuling Pescara. Sneijder und Milito sorgten mit einem Doppelschlag (17., 19.) schnell für klare Verhältnisse. Coutinho stellte mit dem dritten Treffer für den Champions-League-Sieger von 2010 den Sieg endgültig sicher. Nationalspieler Cassano, erst vor wenigen Tagen von Milan zu Inter gewechselt, stand gleich in der Startelf von Trainer Stramaccioni.

Klose siegt, geht aber leer aus

Miroslav Klose gewann mit Lazio bei Atalanta Bergamo. Der deutsche Nationalstürmer ging allerdings leer aus. Das Tor des Tages zum 1:0-Erfolg der Hauptstädter erzielte der Brasilianer Hernanes nach gut einer Viertelstunde (17.). Zittern musste dagegen Stadtrivale Roma. Gegen Catania musste ein Youngster ran, um die drohende Niederlage zu verhindern. In der Nachspielzeit erzielte der 18-jährige Uruguayer Lopez den 2:2-Ausgleich. Er war erst wenige Minuten vorher für Superstar Totti ins Spiel gekommen.

Ein Treffer gelang dagegen Alexander Merkel vom FC Genua. Der 20-jährige deutsche Junioren-Nationalspieler erzielte beim 2:0 (0:0) gegen Cagliari Calcio in der 51. Minute die Führung.

Napoli zu stark für Palermo

Das Südduell zwischen Palermo und Neapel entschieden die Kampanier auf Sizilien klar zu ihren Gunsten. Hamsik, Maggio und Cavani trafen zum 3:0-Auswärtssieg. Dabei wollte der Uruguayer sein Tor gar nicht bejubeln, weil er einst drei Jahre für die Sizilianer am Ball war. Der Einstand für Palermos Trainer Sannino ging jedenfalls gründlich daneben.

26.08.12
 
Seite versenden
zum Thema

Serie A TIM - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1 Inter Mailand3:03
 
  SSC Neapel3:03
 
3 CFC Genua 18932:03
 
  Juventus Turin2:03
 
  AC Chievo Verona2:03
 
6 AC Florenz2:13
 
7 Lazio Rom1:03
 
8 Sampdoria Genua1:02
 
9 Catania Calcio2:21
 
  AS Rom2:21
 
11 FC Turin0:00
 
12 Udinese Calcio1:20
 
13 AC Mailand0:10
 
14 FC Bologna0:20
 
  Cagliari Calcio0:20
 
  FC Parma0:20
 
17 US Palermo0:30
 
  Delfino Pescara 19360:30
 
19 Atalanta Bergamo0:1-2
 
20 AC Siena0:0-5