Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
06.05.2012, 22:45

Überblick: Napoli patzt - Königsklasse wohl futsch

Milito schießt Juventus zum Titel

Inter siegte dank dreier Treffer Militos gegen Milan und machte so Juventus, das gegen Cagliari bestand, zum Meister. Napoli hat durch eine Niederlage in Bologna vermutlich die Qualifikation für die Champions League verspielt. Udine braucht nach dem Sieg gegen Genua nur noch einen Punkt. Bei Lazio feierte Klose sein Comeback. Nach Lecces Niederlage gegen Florenz ist der Abstieg so gut wie besiegelt. Romas Totti feierte ein gelungenes Jubiläum.

Milito entscheidet das Scudetto-Rennen

Diego Milito erzielt die Führung
Der erste Streich: Inters Milito erzielt gegen Milan die Führung.
© picture alliance

In einem packenden und emotionalen 156. Mailänder Derby siegte Inter mit 4:2 gegen Milan. Von Beginn an war im Giuseppe-Meazza-Stadion Feuer in der Partie. Für die Rossoneri verpasste Ibrahimovic in der 12. Minute die mögliche Führung, fast im direkten Gegenzug war Milito völlig freistehend nach einem Freistoß zur Stelle und traf zum 1:0. Inter blieb am Drücker, doch AC-Keeper Abbiati verhinderte mit Weltklasse-Paraden gegen Cambiasso (32.) und Sneijder (33.) weitere Gegentore. Allerdings musste der 34-Jährige anschließend verletzt gegen Amelia ausgetauscht werden. Kurz vor der Pause schnappte Julio Cesar Kevin-Prince Boateng im Strafraum den Ball vom Fuß, doch Schiedsrichter Nicola Rizzoli entschied auf Strafstoß. Eine Fehlentscheidung! Ibrahimovic ließ sich von der Hektik nicht anstecken und verwandelte sicher zum 1:1-Pausenstand (44.).

Packend ging es auch nach dem Seitenwechsel weiter. Keine 60 Sekunden waren verstrichen und Ibrahimovic überlupfte Julio Cesar zum 2:1 für Milan (46.). Doch die Antwort Inters ließ nicht lange auf sich warten. Abate testete die Festigkeit des Trikots von Milito, erneut gab es Elfmeter. Der Argentinier trat an und verwandelte sicher (52.). Anschließend beruhigte sich aber die Partie, bis zur 79. Minute. Dann soll Nesta einen Kopfball von Pazzini mit der Hand abgewehrt haben, erneut zeigte Rizzoli auf den Punkt. Und Milito ließ sich nicht bitten und verwandelte seinen zweiten Elfmeter sicher zum 3:2 und zerstörte somit alle Meisterträume Milans! Maicon mit einem wunderbaren Distanzschuss erzielte in der 87. Minute den 4:2-Endstand.

Juve feiert in Triest

Die Meisterparty von Triest: Juve bejubelt den Sieg über Cagliari und den Patzer Milans.
Die Meisterparty von Triest: Juve bejubelt den Sieg über Cagliari und den Patzer Milans.
© imagoZoomansicht

In Triest, wo Cagliari Calcio sein letztes "Heimspiel" gegen Juventus Turin austrug, gehörten die Sympathien eindeutig der Alten Dame. Diese ging dann auch früh in Führung, Vucinic ließ Keeper Agazzi in der 6. Minute kurzer Distanz keine Chance. Die Piemontesen waren das aktivere Team, hatten mehr Spielanteile, mehr Ballbesitz und auch die besseren Chancen. Eine Schrecksekunde gab es in der 23. Minute, als Juves Lichtsteiner im Luftduell mit Pinillia zusammenrasselte. Der Schweizer blieb benommen am Boden liegen und konnte nicht mehr weiterspielen. Nach ärztlicher Behandlung wurde mit einer Halskrause vom Platz getragen. Eine genaue Diagnose steht noch aus.

Juve ließ sich von dieser Szene aber nicht beirren und kontrollierte weiterhin Ball und Gegner. Und der kurz zuvor eingewechselte Boriello sorgte eine Viertelstunde vor Abpfiff für die Entscheidung. Mit dem 22. Sieg im 37. Ligaspiel sicherte sich Juventus Turin dank der Schützenhilfe Inters die 28. Meisterschaft.

Brennpunkt Champions-League-Qualifikation: Udine hat die Nase vorn

Machte Udines Sieg und wohlmöglich auch die Königsklasse klar: Antonio Floro Flores.
Machte Udines Sieg und wohlmöglich auch die Königsklasse klar: Antonio Floro Flores.
© imagoZoomansicht

Der SSC Neapel hätte die Möglichkeit gehabt, den dritten Tabellenplatz aus eigener Kraft zu sichern. Doch Napoli patzte am Sonntagnachmittag beim FC Bologna mit einem 0:2 (0:1). Diamanti (17.) brachte die Gastgeber in Führung, das Team von Trainer Walter Mazzarri drängte zwar auf den Ausgleich, konnte aber seine zahlreichen Chancen nicht nutzen. Matteo Rubin machte in der 64. Minute schließlich für Bologna alles klar. Die Champions League ist damit für Neapel wohl schon verspielt.

Denn Udinese Calcio nutzte den Patzer der Konkurrenz und gewann sein Spiel gegen Genua mit 2:0. Antonio di Natale (30.) und Antonio Floro Flores (66.) machten den Sieg und damit einen großen Schritt in Richtung Königsklasse perfekt. Am letzten Spieltag am kommenden Sonntag reicht bei Catania Calcio ein Punkt, um Platz drei perfekt zu machen. Begünstigt wurde der Sieg durch die Platzverweise für Kucka (29.) und Palacio (38.). Genua muss nach der Niederlage weiter um den Klassenerhalt bangen und benötigt gegen US Palermo noch einen Punkt, um auf Nummer sicher zu gehen.

Tabellenrechner Serie A

Rechtzeitig vor der Kadernominierung des DFB für die EURO 2012 am Montag feierte der deutsche Nationalstürmer Miroslav Klose sein Comeback bei Lazio Rom: Beim 2:0 seines Teams bei Atalanta Bergamo wurde er in der 66. Minute eingewechselt. Zu diesem Zeitpunkte hatte Kozak (35.) die Weichen bereits auf Sieg gestellt, Cana sorgte in der Nachspielzeit für die Entscheidung. Stendardo (81.) sah bei Bergamo die Rote Karte.

Brennpunkt Abstiegskampf: Lecce so gut wie weg vom Fenster

Alessio Cerci
Brachte die Fiorentina mit seinem Tor in Lecce in Sicherheit: Alessio Cerci.
© Getty ImagesZoomansicht

Mit dem von einem katastrophalen Buffon-Aussetzer begünstigten späten Ausgleich bei Juventus (1:1) hatte US Lecce seine Hoffnung im Abstiegskampf am Leben gehalten. Doch im Heimspiel gegen den AC Florenz konnten die Apulier am Samstag nicht nachlegen: Ein Treffer von Cerci (35.) - allerdings aus abseitsverdächtiger Position - bescherte der Fiorentina den sicheren Klassenerhalt.

Lecce, das sich nach dem Wechsel aufopferungsvoll gegen die Niederlage sträubte, jedoch mehrere Chancen vergab, ist damit so gut wie abgestiegen. Der CFC Genua braucht aus seinen beiden abschließenden Partien in Udine am Sonntag und gegen US Palermo am letzten Spieltag nur noch einen Punkt.

In Florenz war es zuletzt drunter und drüber gegangen: Coach Delio Rossi schlug auf den ausgewechselten Ljajic ein, der ihn zuvor mit höhnischem Applaus provoziert hatte, und wurde dafür nach Spielschluss umgehend entlassen. Der bisherige Teammanager Vincenzo Guerini übernahm für die beiden letzten Saisonspiele und hat das Minimalziel nach dem Sieg in Lecce schon erreicht.

Totti: 500 Spiele, 215 Tore

Francesco Totti
500 Spiele, 215 Tore: Francesco Totti ist immer noch der wichtigste Spieler der Roma.
© picture allianceZoomansicht

Die Saison für den AS Rom ist bereits gelaufen, das Ziel internationaler Fußball ist wohl nicht mehr zu erreichen. Aber die Elf von Trainer Luis Enrique kann sich immer noch auf Francesco Totti verlassen. Der Kapitän erzielte in seinem 500 (!) Serie-A-Spiel für die Roma seine Tore Nummer 214 und 215 und war so alleine verantwortlich für das 2:2 (0:0) gegen Catania Calcio.

In der ewigen Torschützenliste der Serie A liegt das römische Idol nur noch einen Treffer hinter Giuseppe Meazza und Jose Altafini. Auch Gunnar Nordahl ist mit 225 Toren in Reichweite Tottis, lediglich Topschütze Silvio Piola ist mit 274 Treffern wohl nicht mehr einzuholen. Totti hatte auch sein 216. Tor auf dem Fuß, doch der 35-Jährige scheiterte in der 9. Minute mit einem Foulelfmeter an Catanias Keeper Carrizo.

 
Seite versenden
zum Thema

Serie A - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Juventus Turin65:1981
 
2AC Mailand72:3277
 
3Udinese Calcio50:3561
 
4Lazio Rom53:4659
 
5SSC Neapel64:4558
 
6Inter Mailand57:5258
 
7AS Rom57:5253
 
8FC Parma53:5353
 
9FC Bologna41:4251
 
10Catania Calcio47:5048
 
11Atalanta Bergamo40:4046
 
12AC Chievo Verona34:4546
 
13AC Florenz37:4345
 
14AC Siena44:4344
 
15US Palermo52:6043
 
16Cagliari Calcio37:4642
 
17CFC Genua 189348:6939
 
18US Lecce40:5536
 
19Novara Calcio34:6332
 
20AC Cesena22:5722

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine