Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
03.05.2012, 12:29

Italien: Eklat beim Erstligaspiel gegen Novara

Nach Faustschlag: Rossi weg, Guerini schon da

Szenen wie beim Wrestling, nur: Vorgespielt war am Mittwochabend in Florenz nichts. Trainer Delio Rossi ging seinem Spieler Adem Ljajic beim 2:2 gegen Novara mit ein paar gezielten rechten Haken an den Kragen, nachdem dieser seine Auswechslung in der ersten Hälfte mit höhnischem Beifall quittiert hatte. Die Folge: Die Violetten entließen ihren Coach prompt und hatten am Tag danach auch schon einen Nachfolger parat.

Ließ sich nicht zweimal bitten: Delio Rossi teilte seinem Spieler Adem Ljajic die Meinung auf rustikale Art und Weise mit.
Ließ sich nicht zweimal bitten: Delio Rossi teilte seinem Spieler Adem Ljajic die Meinung auf rustikale Art und Weise mit.
© picture-allianceZoomansicht

Es war ein Stück aus dem Kuriositätenkabinett des Fußballs: Beim Spiel zwischen dem AC Florenz und Kellerkind Novara (2:2 nach 0:2) leistete sich der Hausherrencoach eine enorme Entgleisung. Und weil Delio Rossi seinen Spieler Adem Ljajic (20) tätlich anging, wurde er von Klubpräsident Andrea Della Valle prompt entlassen!

Rossi hatte Ljajic nach 32 Minuten ausgewechselt, dieser seinem Coach nachhaltig höhnisch applaudiert. Rossi wollte sich das nicht bieten lassen und ging wutentbrannt auf den Mittelfeldspieler los. Mit der linken Hand hielt er ihn fest, mit der rechten Faust prügelte er auf ihn ein. Betreuer warfen sich dazwischen, um Schlimmeres zu verhindern. Della Valle sprach im Anschluss von einem sehr ernstem Zwischenfall - er habe keine andere Möglichkeit gesehen, als sich von Rossi zu trennen.

"In meinen zehn Jahren im Fußball war dies meine schwerste Entscheidung. Rossi ist provoziert worden und die Nerven sind mit ihm durchgegangen. Aber wir mussten so entscheiden", sagte Della Valle, obwohl sich Rossi inzwischen entschuldigt hatte. Der Trainer habe sich wegen des drohenden Abstiegs offenbar zu stark unter Druck gesetzt. "Rossi hat in seinem ganzen Leben niemals so etwas getan. In wenigen Sekunden hat er den Stress rausgelassen, den er in Monaten angesammelt hatte", sagte Della Valle, "die Entlassung ist vor allem für sein Wohl ergriffen worden."

Rossi erwartet ferner eine Sperre durch den italienischen Verband. Wie die "Gazzetta dello Sport" am Donnerstag berichtete, kündigte Ljajics Spielerberater zudem eine Anzeige gegen Rossi wegen Körperverletzung an. Zudem hat der Berater von Ljajic eine Anzeige wegen Körperverletzung angekündigt. Der Präsident der italienischen Trainergewerkschaft, Renzo Ulivieri, kritisierte Rossi und den Jungprofi: "Prügeleien sind unannehmbar, aber auch die Spieler müssen ihre Zunge hüten." Novara-Trainer Attilio Tesser zeigte dagegen Verständnis für seinen Kollegen: "Er ist nicht verrückt. Der Spieler muss ihm etwas gesagt haben, und er hat den Kopf verloren."

Zum Zeitpunkt des Zwischenfalls lag Florenz gegen Absteiger Novara 0:2 zurück. Am Ende retteten die Violetten durch zwei Tore des Deutsch-Italieners Riccardo Montolivo zumindest einen Punkt.

Am Donnerstag wurde mit Vincenzo Guerini, dem bisherigen Klubmanager, bereits der Nachfolger vorgestellt. Am Nachmittag sollte der 48-Jährige erstmals das Training leiten.

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Ljajic

Vorname:Adem
Nachname:Ljajic
Nation: Serbien
Verein:Besiktas Istanbul
Geboren am:29.09.1991


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine