Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

09.04.2012, 16:35

Italiener soll nicht mehr für Manchester City spielen

Mancini ist mit Balotelli fertig

Manchester City kann nach dem Osterwochenende wohl nicht nur den Titel in der Premier League abhaken, sondern hat einmal mehr ein großes Problem mit dem beinahe unbelehrbar scheinenden Mario Balotelli. "Er wird nicht mehr für uns spielen", sagte City-Teammanager Roberto Mancini.

"Ich hoffe, er wird bestraft": Manchester Citys Teammanager Roberto Mancini ist von Mario Balotelli bitter enttäuscht.
"Ich hoffe, er wird bestraft": Manchester Citys Teammanager Roberto Mancini ist von Mario Balotelli bitter enttäuscht.
© picture allianceZoomansicht

Mancini war nach der 0:1-Niederlage beim FC Arsenal restlos bedient. Nicht nur, dass Manchester City den einst komfortablen Fünf-Punkte-Vorsprung auf Erzrivale Manchester United sang- und klanglos verspielt und sich nun einen Acht-Punkte-Rückstand eingefangen hat. Vielmehr war es einmal mehr der italienische Nationalspieler Mario Balotelli, der seinen Coach in Rage brachte.

"Er wird nicht mehr für uns spielen, im Sommer werde ich versuchen, ihn zu verkaufen. Ich habe meine Arbeit mit ihm beendet. Er ist ein fantastischer Spieler, aber er muss sein Verhalten ändern", sagte Mancini, der Balotelli 2010 von Inter Mailand für umgerechnet 29 Millionen Euro zu City holte.

Es geht nicht mehr mit ihm, bei jedem seiner Einsätze riskieren wir einen Platzverweis.Roberto Mancini über Mario Balotelli

- Anzeige -

Balotelli leistete sich einen vom Schiedsrichter nicht wahrgenommenen bösen Tritt gegen Alexandre Song, der englische Verband dürfte am Dienstag die Ermittlungen aufnehmen. Mancini war über die erneute Disziplinlosigkeit des talentierten Stürmers so erbost, dass er ein hartes Vorgehen gegen den 21-Jährigen geradezu herbeisehnte: "Ich hoffe, er wird bestraft."

Dreimal muss Balotelli, der in der Schlussminute Gelb-Rot sah, auf jeden Fall aussetzen, weil er in dieser Saison schon gesperrt war. Mancini: "Es geht nicht mehr mit ihm, bei jedem seiner Einsätze riskieren wir einen Platzverweis."

Für Balotelli, 13-maliger Torschütze in dieser Saison, ist es bereits die zweite Gelb-Rote Karte dieser Saison. Darüber hinaus wurde er wegen eines Tritts gegen den Kopf eines Gegenspielers auch noch einmal im Nachhinein verbannt. Dies könnte ihm nun wieder blühen.

Guardian: "Spatzenhirnige Verkörperung des Zusammenbruchs von City"

Balotelli, der wegen seiner Unberechenbarkeit fürs eigene Team zuletzt von seinem Nationaltrainer Cesare Prandelli aus dem Kader gestrichen wurde, sei die "spatzenhirnige Verkörperung des Zusammenbruchs von City", schrieb sogar der "Guardian" am Montag. Innerhalb einer Woche hatte Balotelli sich schon handfest mit Teamkollegen in einem Spiel um einen Freistoß gestritten, war mit seinem Bentley in einen Unfall verwickelt und räumte über seinen Berater ein, seine Freundin mit einem Wayne Rooney wohlbekannten Call-Girl betrogen zu haben.

09.04.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

Barclays Premier League - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Manchester United78:2879
 
2Manchester City79:2674
 
3FC Arsenal66:4164
 
4Tottenham Hotspur57:3859
 
5Newcastle United50:4259
 
6FC Chelsea56:3857
 
7FC Everton38:3447
 
8FC Liverpool40:3646
 
9FC Fulham43:4343
 
10Norwich City46:5243
 
11AFC Sunderland42:4142
 
12Stoke City32:4542
 
13West Bromwich Albion39:4739
 
14Swansea City35:4439
 
15Aston Villa35:4435
 
16Queens Park Rangers38:5631
 
17Wigan Athletic31:5731
 
18Bolton Wanderers36:6529
 
19Blackburn Rovers45:7028
 
20Wolverhampton Wanderers34:7322
- Anzeige -

weitere Infos zu Mancini

Vorname:Roberto
Nachname:Mancini
Nation: Italien
Verein:Inter Mailand

- Anzeige -

weitere Infos zu Balotelli

Vorname:Mario
Nachname:Balotelli
Nation: Italien
Verein:FC Liverpool
Geboren am:12.08.1990

- Anzeige -

- Anzeige -