Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

12.03.2012, 22:54

Überblick: Real siegt - "Gelbes U-Boot" taucht nicht auf

Doppelpack Messi: Barça löst Pflichtaufgabe Racing

Nach internationalen Galavorstellungen der spanischen Teams gewann Atletico auch am Sonntag gegen Granada 2:0, der FC Barcelona siegte dank Messi mit dem selben Resultat in Santander. Der Dritte Valencia indes strauchelte zu Hause gegen Mallorca (2:2 nach 2:0), ManUnited-Bezwinger Bilbao verlor gar bei CA Osasuna. Real muss im Europapokal am Mittwoch gegen ZSKA Moskau ran, bei Betis zeigten sich die Königlichen auch von der kämpferischen Seite.

Barrada vergrößert Villarreals Abstiegsnöte

Ein Sieg gegen Getafe wäre einem Befreiungsschlag gleichgekommen, aber die Hoffnungen Villarreals blieben unerfüllt: Barrada versenkte das "Gelbe U-Boot" im Stadion "El Madrigal" mit seinem Treffer zum 2:1-Auswärtssieg (72.). Zuvor hatte Nilmar für die Molina-Elf per Strafstoß (45.) die frühe Führung Diego Castros (6.) egalisiert. Villarreal hat damit nur noch drei Zähler Vorsprung auf Gijon, das auf dem ersten Abstiegsplatz steht.

Spitzen-Duo im Gleichschritt

Lionel Messi
Nummer 29 und 30: Lionel Messi bleibt in der Torschützenliste an Cristiano Ronaldo dran.
© getty imagesZoomansicht

Das Titelrennen in Spanien scheint entschieden, nach den Siegen von Real und Barça an diesem Wochenende bleibt es beim Zehn-Punkte-Abstand zwischen den beiden Liga-Elefanten. Während die "Königlichen" am Samstag bei Real Betis (3:2) mächtig zu kämpfen hatten, holten sich die Katalanen bei Racing Santander einen 2:0-Arbeitssieg. Verdient, aber über weite Strecken glanzlos. Iniesta hatte im ersten Abschnitt Pech mit einem Lattenschlenzer, nach 29 Minuten leitete Xavi mit einem Dribbling ins Abwehrzentrum der Nordspanier hinein den Führungstreffer ein. In Bedrängnis legte der Weltmeister gerade rechtzeitig nach rechts in den Strafraum auf Fabregas ab, der scharf und flach nach innen passte. Messi warf sich in die Schussbahn und vollstreckte zum 1:0.

- Anzeige -

Ein Aufbäumen Racings verhinderte nach der Pause ein zweifelhafter Elfmeterpfiff gegen die Hausherren, die unter der Woche Trainer Juan José González entlassen hatten. Bayer-Alptraum Lionel Messi - der "Floh" hatte gegen Leverkusen (7:1) gleich fünfmal zugebissen - verwandelte vom Punkt souverän. Es war sein 30. Saisontor, damit hält er Schritt mit seinem großen Rivalen in der Pichichi-Wertung: Cristiano Ronaldo hatte am Samstag in Sevilla ebenfalls doppelt eingenetzt. Ein drittes Messi-Tor in der 80. Minute konnte Racing im letzten Moment abwenden. Die Kantabrier bleiben nach dem 0:2 in der Abstiegszone stecken.

Osasuna siegt und überflügelt Bilbao

Atletico, Valencia - und natürlich Athletic Bilbao. Beim spanischen Festtag in der Europa League ließen die Basken die Piñata platzen: 3:2 bei Manchester United! Zwischen Old Trafford und dem Rückspiel im San Mamés lag für Bilbao Pamplona. Doch die Basken waren dort wahrlich nicht vom Glück verfolgt. Iturraspe erzielte per Kopf aus 16 Metern ein spektakuläres Eigentor (9.), de Marcos traf in der 15. Minute nur den Pfosten, und zu allem Überfluss erhöhte Osasuna in der 31. Minute durch Raul Garcia auf 2:0. Bilbaos Trainer Marcelo Bielsa reagierte in der Pause mit einem Doppelwechsel, der neu ins Spiel gekommene Llorente hämmerte das Leder schon in der 55. Minute zum Anschlusstreffer unter die Latte. In der Schlusspahse drückte die Bielsa-Elf dann mit Vehemenz auf den Ausgleich, unter anderem musste Keeper Fernandez gegen Muniain eine Großtat vollbringen. Osasuna zitterte letztlich den Sieg nach Hause und steht nun in der Tabelle vor Bilbao auf Rang sechs.

Miranda und Falcao schießen Atletico zum Dreier

Nicht nur im Europapokal klappt's: Atletico mit Godin, Suarez, Salvio, Torschütze Miranda und Falcao (v.l.) bejubelt den Sieg über Granada.
Nicht nur im Europapokal klappt's: Atletico mit Godin, Suarez, Salvio, Torschütze Miranda und Falcao (v.l.) bejubelt den Sieg über Granada.
© picture-allianceZoomansicht

Gleich vier Fangruppen mussten die Siesta am Sonntagmittag ausfallen lassen. Dabei konnte Espanyol nach zwei Pleiten in Folge den Abwärtstrend auf beeindruckende Weise stoppen. Uche erzielte gleich drei Tore beim 5:1-Kantersieg über Vallecano, für das der langjährige Espanyol-Stürmer Tamudo zum zwischenzeitlichen 1:4 traf. Die Katalanen überholten Rayo in der Tabelle und bleiben an den EL-Startplätzen dran.

Gleiches gilt für Atletico Madrid, das bei strahlendem Sonnenschein verdient mit 2:0 gegen Granada gewann. Mirandas Volleyschuss bedeutete die Pausenführung, gegen in Unterzahl agierende Andalusier führte Falcao (16. Saisontor) durch ein Kontertor in der Nachspielzeit die Entscheidung herbei. Die Rojiblancos legten nach der überzeugenden Vorstellung am Donnerstag in der Europa League gegen Besiktas (3:1) also nach. In der Liga feierte die Elf von Trainer Cholo Simeone nach fünf sieglosen Partien wieder einen Dreier. Auf den Vierten Malaga weist Atletico ebenso wie Espanyol vier Punkte Rückstand auf.

Der Dritte Valencia konnte nach seinem 4:2 in der EL gegen die PSV Eindhoven im Heimspiel gegen RCD Mallorca nicht nachlegen. Die Emery-Elf führte durch Tino Costas Weitschuss und Aduriz' Abstauber nach schwerem Fehler von Torwart Aouate zur Pause 2:0 und sah wie der sichere Sieger aus. Doch die Balearen-Elf kam zurück ins Spiel, verkürzte durch Nsue, um wenig später durch Victor gar ausgleichen zu können. Als Tino Costa mit Rot vom Platz flog, wollten die Gäste sogar mehr. Valencia musste unter den Pfiffen der eigenen Fans letztlich mit dem Remis zufrieden sein.

Erster Sieg für Clemente

Zwischen Rang vier und elf lagen vor dem Wochenende gerade mal fünf Punkte. Ganz vorne mischt immer noch der krasse Außenseiter Levante mit, der am Samstag aber einen Rückschlag hinnehmen musste. Beim von Scheich Al-Thani mit einigen Millionen aufgemöbelten FC Malaga unterlag das Team um den früheren Hannoveraner Arouna Koné mit 0:1. Das Team von Manuel Luis Pellegrini gewann durch einen Treffer von Rondon die dritte Partie in Folge und nahm erfolgreich Revanche für das 0:3 im Hinspiel.

Während sich Malaga auf den vierten Rang vorschob, verlor der FC Sevilla weiter an Boden. Bei Sporting Gijon setzte es eine 0:1-Schlappe, Piotr Trochowski kam erneut erst für die Schlussphase ins Spiel. Die abstiegsgefährdeten Asturier können hingegen wieder Hoffnung schöpfen: Nach dem ersten Dreier unter Trainer Javier Clemente rücken die Nichtabstiegsplätze in Reichweite.

Ronaldo beschenkt Mourinho zum 100.

Gonzalo Higuain
Emotion pur: Aus Reals Gonzalo Higuain bricht es nach seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1 heraus.
© getty imagesZoomansicht

Sein 100. Spiel auf der Real-Bank beging am Samstagabend José Mourinho. Doch Betis Sevilla empfing die Königlichen nicht, um brav zu gratulieren. Das machte Jorge Molina in der 10. Spielminute eindrucksvoll klar: Nach einem schnell ausgespielten Konter setzte er den Ball unter die Latte und brachte den Außenseiter so in Führung. Doch Real zeigte an diesem Abend nicht nur spielerische, sondern auch kämpferische Qualitäten und schlug zurück. Nach einem schönen Steilpass von Özil, der wie Khedira in der Startformation stand, jagte Higuain das Leder zum 1:1 in die Maschen (25.). Ob der Treffer den kursierenden Wechselgerüchten um den Argentinier neuen Schwung gibt? Zuletzt war Higuain als Tauschobjekt für Sergio Agüero im Gespräch.

Mit dem Remis ging es in die Pause. Aber Mourinho hat ja noch einen brandgefährlichen Landsmann in seinem Team. In den zweiten 45 Minuten wurde Cristiano Ronaldo einmal mehr zum Erfolgsgaranten: Durch seine Saisontore Nummer 31 und 32 feierte Real seinen 23. Saisonsieg und lässt damit überhaupt keine Diskussionen um die Spitzenposition aufkommen. Monteros zwischenzeitlicher Ausgleichstreffer war zu wenig für das bis zum Schluss tapfer kämpfende Betis.

12.03.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

Liga BBVA - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Real Madrid88:2370
 
2FC Barcelona75:1960
 
3FC Valencia40:3144
 
4FC Malaga37:3740
 
5CA Osasuna31:4038
 
6UD Levante37:3738
 
7Athletic Bilbao42:3437
 
8Atletico Madrid36:3136
 
9Espanyol Barcelona32:3536
 
10Rayo Vallecano37:4334
 
11Real Sociedad San Sebastian30:3633
 
12FC Sevilla27:2933
 
13FC Getafe27:3532
 
14RCD Mallorca26:3230
 
15Real Betis Sevilla31:3830
 
16FC Granada22:3728
 
17FC Villarreal27:4027
 
18Racing Santander21:3724
 
19Sporting Gijon24:4824
 
20Real Saragossa21:4918
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -