Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.02.2012, 16:45

Nach verweigertem Handschlag in Old Trafford

Suarez reumütig: Entschuldigung bei Evra

Die Rassismus-Affäre um Luis Suarez und Patrice Evra brodelte am Samstag wieder auf. Weil Suarez Manchester Uniteds Kapitän, den er im Hinspiel rassistisch beleidigt hatte, vor Liverpools 1:2-Niederlage im Old Trafford den Handschlag verweigerte, kochten die Emotionen noch einmal hoch. Sir Alex Ferguson wurde deutlich - und Suarez zeigt sich letztlich doch reumütig. Am Sonntag entschuldigte er sich via Vereins-Homepage bei Evra.

Suarez und Evra
Annäherung? Luis Suarez hat sich bei Patrice Evra für sein Verhalten entschuldigt.
© picture allianceZoomansicht

Kehrt doch noch Frieden ein zwischen Luis Suarez und Patrice Evra? Eins war klar: Den ersten Schritt musste der Uruguayer machen, nachdem er am Samstag den Handschlag mit dem Franzosen verweigert hatte. Und er ging ihn. Am Sonntag entschuldigte sich der Angreifer für sein Verhalten. "Ich habe mit dem Trainer gesprochen. Ich habe einen Fehler gemacht und bedaure diesen", zitierte der Klub Suarez auf der vereinseigenen Homepage: 'Luis Suarez: "I'm sorry"' stand dort geschrieben, dazu eine kurze Erklärung in genau fünf Sätzen. Die Kernaussage: "Ich hätte Patrice Evra die Hand schütteln müssen. Ich möchte mich entschuldigen."

Eine aufrichtige Entschuldigung oder nur ein Versuch, eine weitere Rufschädigung zu vermeiden? Fest steht: Suarez hatte am Samstagmittag den Konflikt mächtig angeheizt. Nachdem sich sowohl ManUnited als auch der FC Liverpool im Vorfeld sichtlich bemüht hatten, die Suarez/Evra-Akte zu schließen, machte der Liverpooler Angreifer dieses Vorhaben mit einer Geste zunichte.

Vor dem Spiel ignorierte der Uruguayer, der erstmals nach seiner langen Sperre wieder in der Startelf stand, Evras ausgestreckte Hand - und löste damit einen turbulenten Nachmittag aus: Evras Teamkollege Rio Ferdinand verweigerte Suarez im Gegenzug den Handschlag, der Südamerikaner wurde 90 Minuten ausgepfiffen.

Doch damit nicht genug: In der Halbzeitpause kam es englischen Medienberichten zufolge zu einer mehrminütigen Rangelei beider Teams im Spielertunnel, bei der selbst die Polizei eingreifen musste. Und nach dem Spiel, das United dank zweier Wayne-Rooney-Tore mit 2:1 gewann (Anschlusstor: Suarez), feierte Evra den Sieg so überschwänglich, dass eine weitere Konfrontation mit Suarez offenbar nur mit Mühe verhindert werden konnte.

Dieser Spieler sollte nie wieder für Liverpool spielen dürfen.Sir Alex Ferguson über Luis Suarez

Ein ansehnliches Fußballspiel mit unrühmlichem Rahmen - einzig ausgelöst durch Suarez' unverbesserliches Verhalten vor dem Anpfiff. United-Coach Sir Alex Ferguson, der sich in der Rassismus-Affäre nur zurückhaltend geäußert hatte, war deshalb fassungslos: "Ich kann nicht glauben, dass Suarez Evra den Handschlag verweigert hat, ich kann es einfach nicht glauben. Suarez ist eine Schande für den FC Liverpool. Dieser Spieler sollte nie wieder für Liverpool spielen dürfen." Mehr noch: "Er hätte Krawalle auslösen können."

Luis Suarez ignoriert Patrice Evra
Ein Eklat mit Folgen: Luis Suarez ignoriert Patrice Evras ausgestreckte Hand.
© picture allianceZoomansicht

Ferguson kritisert auch Evra

Während Ferguson auch Evra nicht von der Kritik ausnahm ("Er hätte nicht jubelnd vor Suarez herumspringen sollen am Ende"), bekleckerte sich Liverpools Trainer Kenny Dalglish hinterher einmal mehr nicht mit Ruhm. "Ich weiß nicht, ob Suarez Evra den Handschlag verweigert hat", behauptete die Reds-Ikone, die Suarez in den vergangenen Monaten stets den Rücken gestärkt und die Sperre kritisiert hatte. "Ich war nicht da, ich habe es nicht gesehen. Mir wurde das Gegenteil gesagt. Es ist völlig daneben, Suarez die Schuld zu geben für irgendetwas, was heute passiert ist."

Suarez hatte Handschlag im Vorfeld zugesagt

Inzwischen haben sich auch die Vereinsoberen von Liverpool zu dem Vorfall geäußert. Sportdirektor Ian Ayre gab ebenfalls über die Homepage eine Erklärung ab. "Wir sind sehr enttäuscht, dass Luis Suarez den Handschlag mit Patrice Evra verweigert hat. Der Spieler hatte uns zuvor gesagt, dass er dies tun würde, entschied sich dann aber dagegen." Er habe auch Kenny Dalglish, seine Mannschaftskameraden und den Klub somit im Stich gelassen. "Es wurde Luis Suarez absolut klar gemacht, dass dieses Verhalten nicht akzeptabel war", so Ayre weiter.

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Media" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Livescores Live

Schlagzeilen

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland nur noch Vierter

UEFA-5-Jahreswertung

TV Programm

Zeit Sender Sendung
19:00 SP1 Bundesliga Aktuell
 
19:00 EURO Matchday LIVE - Warm Up
 
19:00 SDTV Football Stars
 
19:30 SP1 Warm-up - Die Fußballvorschau
 
19:30 EURO #TGIM - Stream Team
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Trainertippspiel 2018/2019 - 14. Spieltag von: SinanAkkus1 - 14.12.18, 18:20 - 0 mal gelesen
Re: Wettbüro Eins geöffnet: 15. Spieltag 18/19 von: magical - 14.12.18, 18:20 - 1 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine