Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

09.01.2012, 19:59

FIFA-Ballon d'Or: Barcelonas Angreifer siegt erneut

Lionel Messi feiert einen glorreichen Hattrick

2009 und 2010 war er bereits der Weltbeste, und auch 2011 war Lionel Messi nicht zu schlagen. Der argentinische Angreifer des FC Barcelona setzte sich bei der Wahl zum FIFA-Fußballer des Jahres zum dritten Mal in Folge durch. Sein Vereinskollege Xavi ging erneut ebenso leer aus wie der Titelträger von 2008, Cristiano Ronaldo von Real Madrid.

Lionel Messi
Dauersieger: Lionel Messi gewann zum dritten Mal in Folge den "Ballon d'Or".
© getty images

Damit sorgte der Ausnahmespieler für ein absolutes Novum. Denn noch nie konnte ein Spieler die Auszeichnung dreimal in Serie gewinnen. Überhaupt wurden bisher seit 1991 erst zwei Spieler je dreimal zum Weltfußballer gewählt. Der Franzose Zinedine Zidane bekam die Auszeichnung 1998, 2000 und 2003 überreicht, Brasiliens Ronaldo wurde in den Jahren 1996, 1997 und 2002 ausgezeichnet.

- Anzeige -

Messi wurde im Vorfeld auch als Favorit gehandelt, wenngleich ihm Xavi dicht auf den Fersen war. Wie der spanische Mittelfeldspieler räumte Messi in der Saison 2010/11 mehrere Titel ab. Mit Barça gewannen beide die spanische Meisterschaft sowie die Champions League, holten zudem den europäischen Supercup und triumphierten im Weltpokal.

Messi stellte mit 53 Pflichtspieltoren zudem einen Torrekord in Spanien auf, auch wenn es nicht zum Torschützenkönig in der Primera Division reichte - diesen Titel schnappte sich Reals Cristiano Ronaldo mit 40 Treffern. Allerdings war Messi mit zwölf Toren bester Schütze in der Champions League und stellte damit den Rekordwert des Niederländers Ruud van Nistelrooy ein.

Trainer: Guardiola löst Mourinho ab

Zum Fußballtrainer des Jahres wurde erwartungsgemäß Messis Chef Josep "Pep" Guardiola gewählt. Der Spanier folgt auf José Mourinho, der erster Preisträger dieser Kategorie ist. In Bundestrainer Joachim Löw (6.) und Dortmund-Coach Jürgen Klopp (9.) schafften es immerhin zwei deutsche Trainer unter die Top 10.

Elf des Jahres: Real, Barça, ManUnited - kein Deutscher

Erneut hat es kein deutscher Fußballer in die Mannschaft des Jahres 2011 geschafft. Der Weltverband FIFA gab am Montag in Zürich die Liste der elf Spieler bekannt, die im vergangenen Jahr auf ihren Positionen die besten Leistungen zeigten. Sechs Spieler von Weltmeister Spanien gehören dazu. Schon im vergangenen Jahr stand kein Deutscher in diesem Team, das sich wie folgt liest: Casillas (Real Madrid) - Alves (FC Barcelona), Pique (FC Barcelona), Vidic (manchester United), Ramos (Real Madrid) - Iniesta (FC Barcelona), Xavi, Xabi Alonso, Messi (FC Barcelona) - Cristiano Ronaldo (Real Madrid), Rooney (Manchester United).

Mehr als 50.000 Fußballprofis aus aller Welt hatten sich an der Wahl beteiligt. Insgesamt waren 55 Spieler nominiert, darunter die vier Bayern-Profis Manuel Neuer, Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger und Mario Gomez sowie Mesut Özil von Real Madrid.

Frauenfußball: Sawe und Sasaki geehrt

Im Frauen-Fußball wurde die Seriensiegerin Marta von Homare Sawa entthront. Die 33-jährige führte die japanische Frauen-Nationalelf bei der WM 2011 in Deutschland sensationell zum Titel. Sawa ist Rekordspielerin und - Torschützin Nippons, zudem in ihrer Heimat ein Idol. Japans Nationalcoach Norio Sasaki tritt im Frauenbereich als Fußballtrainer des Jahres im Frauenfußball in die Fußstapfen von Silvia Neid.

Das schönste Tor: Neymar

Den Ferenc-Puskas-Award 2011, vergeben für das schönste Tor des Jahres, erzielte gemäß einem halbstündigen Internet-Voting (ca. eine Million Stimmen insgesamt) der brasilianische Jungstar Neymar vom FC Santos. Der Nationalspieler der Selecao schloss sein Solo über den halben Platz gekonnt im Fallen ab. Ebenfalls nominiert waren Barcelonas Messi für das Tor gegen den FC Arsenal in der Champions League und Wayne Rooneys Fallrückzieher im Lokalderby gegen Manchester City.

Der Schotte Sir Alex Ferguson hat den Präsidenten-Preis des Fußball-Weltverbandes FIFA erhalten. Der Teammanager des englischen Rekordmeisters Manchester United, der dort seit 25 Jahren im Amt ist, wurde am Montag in Zürich für seine Verdienste um den Fußball ausgezeichnet.

Das verschiedenen Abstimmungergebnisse

FIFA-Weltfußballer des Jahres 2011

Platz Spieler Nation Verein Stimmen in %
1. Lionel Messi Argentinien FC Barcelona 47,88
2. Cristiano Ronaldo Portugal Real Madrid 21,60
3. Xavi Spanien FC Barcelona 9,23

FIFA-Weltfußballerin des Jahres 2011

Platz Spielerin Nation Verein Stimmen in %
1. Homare Sawa Japan Kobe Leonessa 28,51
2. Marta Brasilien Western New York Flash 17,28
3. Abby Wambach USA Boca Raton magicJack 13,26

FIFA-Trainer des Jahres 2011

Platz Trainer Nation Verein Stimmen in %
1. Josep Guardiola Spanien FC Barcelona 41,92
2. Alex Ferguson Schottland Manchester United 15,61
3. José Mourinho
Portugal Real Madrid 12,43

FIFA-Frauen-Trainer des Jahres 2011

Platz Trainer Nation Verband Stimmen in %
1. Norio Sasaki Japan Japan 45,57
2. Pia Sundhage
Schweden USA 15,83
3. Bruno Bini Frankreich Frankreich 10,28

Alle Weltfußballer seit 1991
Von Matthäus bis CR7
Lothar Matthäus
1991 - Lothar Matthäus

Seit 1991 wird der "Weltfußballer des Jahres" von der FIFA offiziell gekürt. Der erste Spieler, der in den Genuss der Auszeichnung kam, war 1991 Lothar Matthäus, damals in Diensten von Inter Mailand. Ein Jahr zuvor hatte er mit Deutschland die WM gewonnen.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
09.01.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Messi

Vorname:Lionel
Nachname:Messi
Nation: Argentinien
Verein:FC Barcelona
Geboren am:24.06.1987

weitere Infos zu Cristiano Ronaldo

Vorname:Cristiano Ronaldo
Nachname:Dos Santos Aveiro
Nation: Portugal
Verein:Real Madrid
Geboren am:05.02.1985

weitere Infos zu Xavi

Vorname:Xavier
Nachname:Hernandez i Creus
Nation: Spanien
Verein:FC Barcelona
Geboren am:25.01.1980

weitere Infos zu Sawa

Vorname:Homare
Nachname:Sawa
Nation: Japan
Verein:INAC Kobe Leonessa
Geboren am:06.09.1978

weitere Infos zu Casillas

Vorname:Iker
Nachname:Casillas
Nation: Spanien
Verein:Real Madrid
Geboren am:20.05.1981

weitere Infos zu Dani Alves

Vorname:Daniel
Nachname:Alves da Silva
Nation: Brasilien
Verein:FC Barcelona
Geboren am:06.05.1983

weitere Infos zu Piqué

Vorname:Gerard
Nachname:Piqué
Nation: Spanien
Verein:FC Barcelona
Geboren am:02.02.1987

weitere Infos zu Vidic

Vorname:Nemanja
Nachname:Vidic
Nation: Serbien
Verein:Inter Mailand
Geboren am:21.10.1981

weitere Infos zu Xavi

Vorname:Xavier
Nachname:Hernandez i Creus
Nation: Spanien
Verein:FC Barcelona
Geboren am:25.01.1980

weitere Infos zu Iniesta

Vorname:Andres
Nachname:Iniesta
Nation: Spanien
Verein:FC Barcelona
Geboren am:11.05.1984

weitere Infos zu Rooney

Vorname:Wayne
Nachname:Rooney
Nation: England
Verein:Manchester United
Geboren am:24.10.1985

weitere Infos zu Neymar

Vorname:Neymar
Nachname:da Silva Santos Junior
Nation: Brasilien
Verein:FC Barcelona
Geboren am:05.02.1992

weitere Infos zu Sergio Ramos

Vorname:Sergio
Nachname:Ramos Garcia
Nation: Spanien
Verein:Real Madrid
Geboren am:30.03.1986

weitere Infos zu Xabi Alonso

Vorname:Xabier
Nachname:Alonso Olano
Nation: Spanien
Verein:Bayern München
Geboren am:25.11.1981

- Anzeige -

weitere Infos zu Guardiola

Vorname:Josep
Nachname:Guardiola
Nation: Spanien
Verein:Bayern München

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -