Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
19.12.2011, 14:12

Präsident des FC Sevilla verurteilt

Finanzskandal: Del Nido muss hinter Gitter

Der Präsident des spanischen Erstligisten FC Sevilla, José Maria del Nido, muss wegen seiner Verwicklung in einen Finanzskandal für siebeneinhalb Jahre hinter Gitter.

Vorerst nicht mehr: Klubchef José Maria del Nido auf den Schultern seiner Spieler (hier beim Pokalsieg 2010).
Vorerst nicht mehr: Klubchef José Maria del Nido auf den Schultern seiner Spieler (hier beim Pokalsieg 2010).
© imagoZoomansicht

Dies geht aus dem Urteil des Landgerichts in Malaga hervor. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der Angeklagte der Stadtverwaltung des Nobelbadeorts Marbella als Rechtsanwalt falsche Rechnungen ausgestellt und Millionensummen an Steuergeldern kassiert habe.

Stichwort Marbella. Der Urlaubsort an der Costa del Sol galt in der jüngeren Vergangenheit als "Europas Hauptstadt der Korruption". Kräftig mitgemischt hat in jenen Jahren auch der frühere Klubchef von Atletico Madrid, der exzentrische Jesus Gil y Gil, der zu dieser Zeit Bürgermeister in Marbella war und 2004 verstarb.

Sein Nachfolger Julián Muñoz wurde in dem Prozess ebenfalls zu siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt.

Del Nido, für den die Staatsanwaltschaft 30 Jahre Haft gefordert hatte, soll nach der Anklageschrift von 1999 bis 2003 Marbella 6,7 Millionen Euro in Rechnung gestellt haben. Der Verurteilte bestreitet die Vorwürfe.

 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:FC Sevilla
Gründungsdatum:14.10.1905
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Sevilla Fútbol Club
Calle Sevilla Fútbol Club, s/n
41005 Sevilla
Telefon: 00 34 - 902 - 51 00 11
Telefax: 00 34 - 954 - 53 60 61
Internet:http://www.sevillafc.es/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine