Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
11.06.2011, 13:32

Gold-Cup: Behörden schließen Fleisch als Ursache aus

Doping? Ochoa: "Das ist einfach Pech"

Jamaika feierte gegen Guatemala (2:0) den zweiten Sieg im zweiten Spiel, Honduras zeigte Grenada die Grenzen auf (7:1) - doch das rückte beim Gold-Cup in den USA völlig in den Hintergrund. Die fünf positiven Dopingproben bei der mexikanischen Nationalmannschaft machen weiter Schlagzeilen, inzwischen widersprachen Mexikos Gesundheitsbehörden vehement der Ansicht der Spieler, der Verzehr von verunreinigtem Fleisch sei die Ursache.

Mexikos Keeper Guillermo Ochoa
"Wir haben nichts zu verbergen": Mexikos Keeper Guillermo Ochoa bleibt trotz der positiven Dopingproben gelassen.
© imagoZoomansicht

Es scheint der übliche Reflex im Spitzensport zu sein: Clenbuterol? Verunreinigtes Fleisch! Unter anderem Radsport-Star Alberto Contador griff zuletzt nach seinem positiven Dopingbefund auf diese Argumentation zurück - jetzt machen es ihm die fünf mexikanischen Spieler nach.

Nachdem Francisco Rodriguez, Guillermo Ochoa, Edgar Duenas, Christian Bermudez und Antonio Naelson im Vorfeld des Gold-Cups positiv auf das Kälbermastmittel Clenbuterol getestet worden waren, erklärte nun Keeper Ochoa stellvertretend: "Es ist traurig, dass solche Dinge passieren. Aber diese Dinge können in jedem Restaurant an jedem Ort passieren. Das ist einfach Pech." Auch der mexikanische Fußballverband folgte dieser Begründung.

Mexikos Gesundheitsbehörden sehen das jedoch anders. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Verzehr von kontaminiertem Rindfleisch die Ursache für die positiven Dopingproben ist, sei geringer als eins zu eine Million, hieß es am Freitag (Ortszeit).

Die Spieler wurden bereits vom Turnier in den USA verbannt, weitere Sanktionen sollen festgelegt werden, sobald Mexikos Fußballverband gegenüber den Turnier-Organisatoren weitere Angaben zu den Proben gemacht hat. Sperren von sechs Monaten bis zu zwei Jahren sind möglich.

"Wir haben nichts zu verbergen", sieht Ochoa das alles locker: "Denn wir haben ein reines Gewissen, weil wir uns nichts vorzuwerfen haben."

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Ochoa

Vorname:Guillermo
Nachname:Ochoa
Nation: Mexiko
Verein:Standard Lüttich
Geboren am:13.07.1985


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine