Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
21.05.2011, 23:55

Überblick: Barça souverän - Torrekord durch Raul

Saragossa jubelt, La Coruña trauert - 40 Ronaldo-Tore!

Deportivo La Coruña verlor den Abstiegskrimi am letzten Spieltag und folgt Hercules Alicante und UD Almeria in die Zweitklassigkeit. Der große Gewinner heißt Real Saragossa, das sich durch einen Sieg in Levante rettete. Barca feierte eine gelungene Generalprobe für das Champions-League-Finale, Real Madrid feierte einen Kantersieg gegen Almeria und Rekordmann Ronaldo.

Jesus Gamez gegen Bojan Krkic
Einen Schritt schneller: Barcelonas Krkic gegen Malagas Jesus Gamez.
© picture allianceZoomansicht

Selbst eine "B-Elf" des FC Barcelona war für den FC Malaga eine Nummer zu groß. Eine Woche vor dem Champions-League-Finale am kommenden Samstag im Londoner "New Wembley" gegen Manchester United verzichtete Barça-Coach Pep Guardiola auf einen Großteil seiner Stars. Lediglich Abidal, Afellay und Maxwell wären auch unter anderen Umständen Kandidaten für die Startelf der Katalanen.

Und zunächst war etwas Sand im Getriebe des neuen und alten Meisters. Fernandez schoss die Andalusier in der 31. Minute in Führung. Eine Minute vor dem Pausenpfiff egalisierte dann Bojan per Strafstoß. Und im zweiten Durchgang stellten dann Afellay (76.) und Barta (85.) die Weichen auf Sieg.

40 Treffer! Cristiano Ronaldo mit Torrekord

Für Real Madrid war die Saison dagegen bereits zuvor gelaufen, lediglich mit dem Pokalsieg können sich die Königlichen trösten. Allerdings markierte Superstar Cristiano Ronaldo beim 8:1 (2:1)-Kantersieg gegen Schlusslicht UD Almeria zwei Tore und schraubte so sein Saisonkonto auf 40 Treffer.

So viele Tore hat noch nie ein Spieler in der höchsten spanischen Liga geschossen. Der legendäre Telmo Zarra von Athletic Bilbao (1950/51) und der Mexikaner Hugo Sánchez von Real Madrid (1989/90) hielten gemeinsam die bisherige Bestmarke von 38 Toren. Auch der Gewinn des Goldenen Schuh als bester Torjäger Europas ist Ronaldo wohl nicht mehr zu nehmen.

Allerdings machte es Almeria den Madrilenen nicht schwer. Im Mittelfeld durfte Mesut Özil unbedrängt Regie führen, der deutsche Nationalspieler bereitete das 2:0 mit einem Traumpass vor. Nutznießer war Adebayor, der das erste seiner drei Tore erzielte.

Machen wir uns nichts vor, die meisten haben noch nie von Ihnen gehört."El Pais" in einem offenen Brief an Nuri Sahin.

Ab der kommenden Saison werden Özil und der derzeit verletzte Sami Khedira übrigens zu gemäßigten Preisen neue Unterstützung aus der Bundesliga erhalten. Nuri Sahin (Dortmund) und Hamit Altintop (FC Bayern) werden die Königlichen verstärken - doch tun sie das wirklich? "El Mundo schrieb gar einen offenen Brief an Nuri Sahin. Der Tenor: Was wollen Sie hier? "Machen wir uns nichts vor, die meisten haben noch nie von Ihnen gehört. Sie sind weit entfernt von dem, was man in den vergangenen Jahren unter der Marke Real Madrid bestaunen durfte", ging das Blatt mit dem Türken hart ins Gericht.

Gabi rettet Saragossa - Depor muss runter

Gabi
Saragossas Kapitän Gabi sicherte seinem Team mit zwei Toren den Klassenerhalt.
© picture allianceZoomansicht

Es war eine enge Entscheidung, am Ende schaute Deportivo La Coruña in die Röhre. Die Galicier verloren mit 0:2 (0:1) gegen den FC Valencia und müssen als Drittletzter zusammen mit Hercules Alicante und UD Almeria den Gang in die Zweitklassigkeit antreten. Den Abstieg Depors besiegelte Arduriz mit seinem frühen Tor in der 4. Minute sowie Soldado in der Nachspielzeit. Valencia hatte bereits zuvor die direkte Qualifikation für die Champions League in der Tasche.

Der große Gewinner im Kampf gegen den Abstieg heißt Real Saragossa, das den Krimi bei UD Levante mit 2:1 (1:0) gewann. Saragossa war von Beginn an überlegen. Doch Levantes Keeper Munua und eigene Unzulänglichkeiten standen einem Torerfolg zunächst im Wege. Zwar trafen Boutahar (7.) und Uche (26.) in des Gegners Maschen, doch standen sie dabei jeweils im Abseits. Levante, das bereits vor dem Spieltag gerettet war, kam phasenweise nicht aus der eigenen Hälfte heraus. In der 39. Minute zirkelte Gabi einen Freistoß von der Strafraumgrenze genau in den linken Torwinkel. Auch im zweiten Durchgang war Saragossa hoch überlegen, doch das zweite Tor ließ lange Zeit auf sich warten. Erst in der 74. Minute erlöste Gabi mit seinem zweiten Treffer das Team von Trainer Javier Aguirre endgültig. Levante verkürzte zwar durch Stuani (80.), doch Real Saragossa ließ sich den Klassenerhalt nicht mehr nehmen.

Osasuna schafft's aus eigener Kraft, Mallorca zitterte erfolgreich

Die anderen Ergebnisse spielten nur eine untergeordnete Rolle, auch wenn in anderen Stadien kräftig gezittert wurde. So unterlag RCD Mallorca mit 3:4 (0:2) gegen Atletico Madrid, die 44 Zähler reichten aber zum Klassenerhalt. Einen Punkt mehr auf dem Konto hatte am Ende Real Sociedad, die Basken kamen gegen den FC Getafe zu einem 1:1 (0:1). Dank eines Treffers von Cejudo (42.) siegte Osasuna gegen Villarreal und zerstreute so alle Zweifel an der Klassenzugehörigkeit.

Da die Kandidaten für die Europa League ihre Spiele allesamt gewannen, änderte sich auch die Reihenfolge nicht mehr. Der FC Sevilla (3:2 bei Espanyol Barcelona) geht als Vierter über die Ziellinie, es folgen Athletic Bilbao (2:1 bei Racing Santander) und Atletico Madrid.

 
Seite versenden
zum Thema

La Liga Santander - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1FC Barcelona95:2196
 
2Real Madrid102:3392
 
3FC Valencia64:4471
 
4FC Villarreal54:4462
 
5FC Sevilla62:6158
 
6Athletic Bilbao59:5558
 
7Atletico Madrid62:5358
 
8Espanyol Barcelona46:5549
 
9CA Osasuna45:4647
 
10Sporting Gijon35:4247
 
11FC Malaga54:6846
 
12Racing Santander41:5646
 
13Real Saragossa40:5345
 
14UD Levante41:5245
 
15Real Sociedad San Sebastian49:6645
 
16FC Getafe49:6044
 
17RCD Mallorca41:5644
 
18Deportivo La Coruna31:4743
 
19Hercules Alicante36:6035
 
20UD Almeria36:7030

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun