Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
29.04.2011, 14:43

UEFA leitet Disziplinarverfahren gegen beide Klubs ein

Cristiano Ronaldo tadelt José Mourinho

Der Stachel der 0:2-Niederlage Real Madrids gegen den Erzrivalen FC Barcelona sitzt tief. Nicht nur dass der Champions-League-Finaleinzug weit entfernt ist, nun kritisiert auch noch Superstar Cristiano Ronaldo die Defensivtaktik seines exzentrischen Trainers José Mourinho. Zudem hat Real nach den Vorfällen im Halbfinale mit einer Gegenklage auf eine Anzeige der Katalanen reagiert.

Unzufriedener Überflieger: Reals Superstar Ronaldo kritisiert Mourinhos Defensivtaktik. Rechts Barças Mascherano.
Unzufriedener Überflieger: Reals Superstar Ronaldo kritisiert Mourinhos Defensivtaktik. Rechts Barças Mascherano.
© picture allianceZoomansicht

"Ob ich in einem solch defensiven Team wie Real Madrid spielen möchte? Nein, aber ich muss das umsetzen, was der Trainer von mir verlangt", fand Cristiano Ronaldo deutliche Worte auf die Defensiv-Taktik seines Trainers José Mourinho bei der Halbfinalniederlage Reals gegen Barcelona. "Dennoch bin ich nicht zufrieden mit dem System, das wir gespielt haben", sagte Ronaldo, der im dritten Teil des "Clasico" im direkten Duell mit Barças Doppeltorschütze Lionel Messi klar den Kürzeren zog.

Mourinho ließ die Kritik seines portugiesischen Landsmannes allerdings kalt. "Er darf sagen, was er will. Das ist seine Meinung", sagte Mourinho am Freitag. Damit habe er kein Problem.

Nichtsdestotrotz wird Mourinho seinem Superstar eine Pause gönnen. Am 34. Spieltag der Primera División verzichtet der portugiesische Coach im Heimspiel am Samstag gegen Real Saragossa zudem auf die Mittelfeldspieler Xabi Alonso and Lassana Diarra.

Derweil hat Real Madrid nach den Vorfällen gegen die "Blaugrana" mit einer Gegenklage auf eine Anzeige des Erzrivalen reagiert. Die "Königlichen" reichten am Donnerstagabend bei der Europäischen Fußball-Union UEFA eine formelle Beschwerde wegen "wiederholten unsportlichen Verhaltens" ein. Angeblich hätten die Barça-Spieler wiederholt bewusst versucht, den Schiedsrichter zu täuschen - was zur Roten Karte gegen den portugiesischen Defensivspieler Pepe geführt habe.

Barcelona hatte zuvor Mourinho wegen dessen umstrittener Äußerungen angezeigt. Der exzentrische Portugiese hatte mit Verschwörungstheorien und Verbalattacken für einen Skandal gesorgt.

Die UEFA wiederum hat ein Disziplinarverfahren gegen beide Klubs eröffnet. Am 6. Mai müssen sich Barça und Real vor der Kontroll- und der Disziplinarkommission der UEFA zu den Vorfällen in der hitzigen Partie erklären.

Madrids Pepe hatte von Schiedsrichter Wolfgang Stark (Ergolding) die Rote Karte wegen groben Foulspiels gesehen (61.). Mourinho, der den Feldverweis mit höhnischem Beifall begleitet hatte und deshalb in der 63. Minute auf die Tribüne verbannt wurde, fiel mit Tiraden gegen Stark, die UEFA und Barcelonas Coach Pep Guardiola erneut negativ auf.

Während Mourinho nach seinem Platzverweis automatisch für das Rückspiel am kommenden Dienstag in Barcelona gesperrt ist, droht "The Special One" im Disziplinarverfahren als Wiederholungstäter sogar eine längere Sperre. Real muss zudem das Verhalten der eigenen Fans im Bernabeu-Stadion verantworten. Einige Zuschauer hatten Gegenstände auf den Platz geworfen und waren aufs Spielfeld gelaufen.

José Pinto, Barcelonas Ersatztorwart, hatte sich in der Halbzeit mit Alvaro Arbeloa eine handgreifliche Auseinandersetzung vor dem Spielertunnel geliefert und daraufhin ebenfalls Rot gesehen. Auch sein Fall landet vor der Diziplinarkommission der UEFA.

Bilder zum Halbfinale
Giggs knackt Neuer - Messi bestraft Real
Gerard Piqué und Sergio Ramos
Diskussionsbedarf

Die beiden Kontrahenten hatten auf dem Platz viel zu besprechen. Barcelonas Piqué und Madrids Sergio Ramos versuchen hier, eine Meinungsverschiedenheit beizulegen.
© picute alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
29.04.11
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Mourinho

Vorname:José
Nachname:Mourinho
Nation: Portugal
Verein:FC Chelsea

weitere Infos zu Cristiano Ronaldo

Vorname:Cristiano Ronaldo
Nachname:Dos Santos Aveiro
Nation: Portugal
Verein:Real Madrid
Geboren am:05.02.1985

weitere Infos zu Pinto

Vorname:José
Nachname:Pinto
Nation: Spanien
Verein:FC Barcelona
Geboren am:08.11.1975