Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
29.03.2011, 16:53

England: Einsatz in der zweiten Mannschaft

Traumparade und Riesenpatzer: Lehmann steht wieder im Arsenal-Tor

Jens Lehmann ist wieder da: Am Dienstagnachmittag durfte der 41-Jährige das Tor der zweiten Mannschaft des FC Arsenal im Reserve-Spiel bei Wigan Athletic hüten. Damit endete nicht nur eine 325 Tage währende Fußballpause für den ehemaligen Nationalkeeper; es ist gleichzeitig ein weiterer Hinweis darauf, dass Lehmann bald auch in der Premier League unter Trainer Arsène Wenger noch einmal gefragt sein könnte - auch wenn das Comeback durchwachsen verlief.

Jens Lehmann kassiert das 0:1 durch Callum McManaman
Das erste Spiel - und erste Gegentor nach 325 Tagen: Jens Lehmann.
© Getty ImagesZoomansicht

Zuletzt hatte Lehmann am 34. Spieltag der Bundesliga-Vorsaison ein Pflichtspiel bestritten, als der VfB Stuttgart am 8. Mai 2010 bei 1899 Hoffenheim 1:1 spielte. Noch zwei Jahre länger liegt sein letzter Einsatz für die Gunners zurück, deren Kasten er letztmals am 4. Mai 2008 beim 1:0 gegen den FC Everton hütete - und sauber hielt.

Genau diese Fähigkeit ist es, die sich Wenger auch im Saisonfinale erhofft, schließlich ist der Meistertitel - die erste Trophäe seit 2005 überhaupt - noch in Reichweite. Doch weder auf die verletzten Lukasz Fabianski und Wojciech Szczesny noch auf Manuel Almunia, der beim 2:2 bei West Bromwich - beim ersten Einsatz von Lehmann als Ersatzkeeper - schwer patzte, scheint sich Wenger verlassen zu können. Also Lehmann?

Schon am kommenden Samstag beim Heimspiel gegen die Blackburn Rovers könnte es soweit sein, nach Almunias Bock vor zwei Wochen waren die anfangs kritischen Stimmen zur Lehmann-Verpflichtung schlagartig verstummt. Bleibt nur die Frage, ob denn Lehmann angesichts mangelnder Spielpraxis noch zum großen Rückhalt taugt.

Durchwachsenes Comeback: Auf eine starke Parade folgen zwei böse Patzer

Beim Reserve-Spiel in Wigan jedenfalls bot er eine ganze Palette von spektakulären Aktionen - im positiven wie im negativen Sinne: So legte er mit einer großartigen Parade los (36.), traf aber kurz vor dem Pausenpfiff einen Rückpass auf dem holprigen Rasen nicht, der dann nur Zentimeter am Tor vorbeikullerte. Bei den beiden Gegentoren (53., 83.) ließ sich Lehmann jeweils im Eins-gegen-eins umspielen, dazwischen hätte er mit einem Fehler beim Rauslaufen fast einen weiteren Treffer verschuldet.

Allerdings wirkte er in Sachen Strafraumbeherrschung insgesamt souverän wie eh und je, lautstark dirigierte er immer wieder seine Vorderleute, die bereits in der Anfangsphase nach einem Platzverweis dezimiert waren. Am Ende hieß es nach einem verwandelten Elfmeter in der Schlussminute 1:2 aus Sicht der Nachwuchs-Gunners und ihres Torwart-Veterans.

 
Seite versenden
zum Thema

Premier League - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Manchester United68:3266
 
2FC Arsenal59:2959
 
3Manchester City50:2756
 
4FC Chelsea54:2555
 
5Tottenham Hotspur41:3450
 
6FC Liverpool42:3845
 
7FC Everton42:4141
 
8Bolton Wanderers43:4340
 
9Newcastle United48:4639
 
10FC Fulham36:3338
 
11Stoke City37:3938
 
12AFC Sunderland33:4238
 
13West Bromwich Albion43:5736
 
14Blackburn Rovers39:5134
 
15Birmingham City30:4234
 
16Aston Villa39:5334
 
17FC Blackpool45:6333
 
18West Ham United38:5332
 
19Wolverhampton Wanderers36:5332
 
20Wigan Athletic29:5131

weitere Infos zu Lehmann

Vorname:Jens
Nachname:Lehmann
Nation: Deutschland
Verein:FC Arsenal
Geboren am:10.11.1969


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine