Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
25.10.2010, 22:55

Katalanen siegen in Saragossa - Ronaldo-Gala bei Real

Doppelpacks in Sevilla - Villarreal überholt Barça

Ein Spitzentrio formiert sich in Spanien: Meister Barcelona holte ein 2:0 bei Schlusslicht Saragossa, Primus Real nahm Santander im Bernabeu mit 6:1 auseinander. Villarreal schob sich durch ein 2:0 gegen Atletico zwischen die beiden Nobelklubs. Valencia verlor an Boden - 1:2 gegen Mallorca. Tore satt gab es am Sonntag in Sevilla - 4:3 gegen Bilbao.

Montag: Deportivo bleibt im Tabellenkeller

Im Montagsspiel gewann im Duell der Ex-Meister Real Sociedad San Sebastian klar mit 3:0 gegen Deportivo La Coruna. Die Basken setzten sich damit etwas von der Abstiegszone ab. La Coruña wartet dagegen auf den ersten Saisonsieg und bleibt tief im Tabellenkeller.

Llorentes Treffer reichen Bilbao nicht

Konko und Luis Fabiano (re.)
An drei Toren Sevillas beteiligt: Luis Fabiano (re.) erwischte gegen Bilbao einen ausgezeichneten Tag.
© imagoZoomansicht

Sevilla bleibt für Bilbao kein gutes Pflaster. Fünf Mal in Folge konnten die Basken nicht gegen die Andalusier gewinnen, auch im sechsten Anlauf klappte es nicht. Im Estadio Pizjuan schlug am Sonntag das alteingesessene Sturmduo zu: Luis Fabiano war nach einem verunglückten Schussversuch zur Stelle, Kanouté besorgte vom Elfmeterpunkt das 2:0, nachdem Fabiano in die Zange genommen wurde. In der zweiten Hälfte krönte der Brasilianer seine Leistung. Einen langen Pass in die Spitze pflückte er gefühlvoll herunter und hob das Leder über Keeper Iraizoz hinweg ins Tor. Die bissigen Basken gaben aber nicht auf, Bilbaos Sturmtank Llorente traf per Kopf und im Nachschuss nach einem von ihm selbst verschossenen Elfmeter (74., 77.), die Saisontreffer fünf und sechs für den Weltmeister. Ein umstrittener Strafstoß auf der anderen Seite warf Athletic erneut zurück. Kanouté ließ sich die Chance auch diesmal nicht entgehen (80.). Gabilondos Schlusspunkt zum 3:4 in der Nachspielzeit kam in dieser turbulenten Partie zu spät.

Gelbes U-Boot taucht vor Barcelona auf

Rein tabellarisch fand um 21 Uhr das Topduell des Spieltags statt. Dabei gewann der FC Villarreal gegen Atletico Madrid mit 2:0 und überholte damit in der Tabelle den Meister aus Barcelona. Cani brachte das "Gelbe U-Boot" schon in der 9. Minute in Führung, Rossi sorgte kurz nach Wiederbeginn schon für die Vorentscheidung (52.).

Stuttgart-Gegner Getafe überzeugend

Während sich vorne die üblichen Verdächtigen so langsam absetzen, ist das Mittelfeld der Tabelle eng gedrängt. Am Sonntagnachmittag begegneten sich Almeria und Alicante sowie Osasuna und Malaga auf Augenhöhe. Almeria durfte sich über einen späten Punktgewinn freuen. Valdez hatte Hercules in Führung gebracht, es war bereits der vierte Saisontreffer für den ehemaligen Dortmunder. Der eingewechselte Ulloa glich in der Schlussphase für die Andalusier aus. Einen klaren 3:0-Erfolg feierte Osasuna gegen Malaga, das selbe Ergebnis stand beim Duell zwischen Getafe und Gijon auf der Anzeigetafel. Stuttgarts Europa-League-Gegner hat somit wieder Tuchfühlung zu den internationalen Plätzen aufgenommen. Dort befindet sich derzeit schon Espanyol, die Katalanen fuhren beim 2:1 gegen Levante den fünften Saisonerfolg ein.

Messi macht's im Doppelpack

Lionel Messi, FC Barcelona, gegen Maurizio Lanzaro, Real Saragossa
Weltfußballer und Torschütze vom Dienst: Lionel Messi (li.) gegen Maurizio Lanzaro.
© picture-allianceZoomansicht

Lionel Messi ist auch in dieser Saison der Erfolgsgarant für den FC Barcelona. Zwar lief es bei den Katalanen bislang noch nicht in jedem Spiel rund, aber dank der Treffsicherheit des kleinen Argentiniers ist der Meister national wie international dick im Geschäft. Sein Doppelpack unter der Woche gegen den Champions-League-Rivalen FC Kopenhagen (2:0) machte ihn im Alter von nur 23 Jahren zu einem ganz besonderen Rekordhalter: Messi hat nun für Barça 31 Tore in internationalen Wettbewerben auf seinem Konto - Klubrekord gemeinsam mit Rivaldo!

Auch am Samstag lenkte der "Floh" das Spiel für den Favoriten bei Ligaschlusslicht Real Saragossa wieder in die richtigen Bahnen. Nach Zuspiel von Villa überwand er Keeper Doblas kurz vor der Pause zum 1:0. Bis dahin hatte Barça keineswegs geglänzt. Saragossa - mit dem unter der Woche mangels Einsatzfreude vom Trainingsplatz geschickten Italiener Contini - vergab vor dem 0:1 sogar zwei gute Torchancen durch Braulio (19.) und Jarosik (31.). Kurz nach Wiederanpfiff war dann der Ausgang der Partie eigentlich klar, nachdem sich Ponzio abseits des Geschehens eine zugegebenermaßen heiß diskutierte Tätlichkeit gegen Dani Alves leistete und mit Rot vom Platz flog (47.). Messi hätte wenig später nach einem weiteren Traumzuspiel von Villa erhöhen können, scheiterte jedoch an Doblas (61.). Kurz darauf vollstreckte er jedoch, als Doblas nach Pedros scharfer Hereingabe noch abwehren konnte. Iniesta scheiterte, ehe Messi mit einem kernigen Linksschuss zum fünften Mal in der laufenden Spielzeit traf (65.). Die Blaugrana sind nun schon seit neun Pflichtspielen ungeschlagen, Saragossa wartet als einziges Team neben Deportivo La Coruña weiter auf einen Dreier.

Cristiano Ronaldo schenkt Santander vier Treffer ein

Cristiano Ronaldo (Real Madrid)
Acht Spiele, neun Treffer: Cristiano Ronaldo ist der beste Torschütze der Primera División.
© picture allianceZoomansicht

Bei Real Madrids Heimspiel gegen Racing Santander kam es zum Duell der beiden Ex-Bremer Özil und Rosenberg. Das Scheinwerferlicht zog im Bernabeu jedoch ein anderer Spieler fast allein auf sich. Der Führungstreffer war Higuain vorbehalten, der nach einem langen Ball von di Maria Gäste-Torhüter Tono keine Chance ließ (10.). Fünf Minuten später begann die Cristiano-Ronaldo-Show. Nach Higuains scharfer Hereingabe vollstreckte der Portugiese mühelos, noch vor der Pause traf der Superstar nach Vorlage von Özil erneut (27.). Es sollte noch längst nicht alles gewesen sein: Nach dem Wechsel legte "CR7", der die Torschützenliste mit neun Toren aus acht Spielen anführt, zwei weitere Treffer nach (48./55.). Wenig später durfte auch Özil mal. Nach Zuspiel Xabi Alonsos behielt er die Ruhe und schoss von der Strafraumgrenze ein (63.). Die letzte Aktion des deutschen Nationalspielers, der direkt danach Canales Platz machte. Den Gästen gelang durch Papa Diops abgefälschten Schuss noch Ergebniskosmetik.

Castro überrascht Valencia, Mallorca siegt im Mestalla

Real und Barça gewannen ihre Spiele also mehr oder weniger locker, der FC Valencia konnte dem Top-Duo im Spätspiel nicht folgen. Nach dem 1:2 in Barcelona setzte es gegen Mallorca die zweite Niederlage in Folge - 1:2 gegen Mallorca. Der Uruguayer Castro ebnete mit einem Doppelpack den Inselkickern den Weg (7., Elfmeter; 29.), Soldados schnellem Anschlusstreffer ließen die Hausherren nichts Zählbares mehr folgen. Während Mallorca den ersten Auswärtsdreier holte, kassierte Valencia die erste Heimniederlage der Saison und fiel nun vier Punkte hinter die Spitze zurück.

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine