Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
04.10.2010, 14:09

Nach Horrorgrätsche gegen Ben Arfa

Van Marwijk streicht Wiederholungstreter de Jong

Die schlimmsten Befürchtungen haben sich bestätigt: Hatem Ben Arfa, Newcastle Uniteds Leihgabe von Olympique Marseille, hat sich am Sonntag bei der 1:2-Niederlage der Magpies bei Manchester City einen Schien- und Wadenbeinbruch zugezogen. Das bestätigte der Aufsteiger. Ursache war eine brutale Grätsche des Ex-Hamburgers Nigel de Jong, der für sein Horror-Foul ungeschoren davonkam - wieder einmal. Bondscoach Bert van Marwijk strich den Mittelfeldspieler daraufhin aus seinem Kader.

Nigel de Jong (Manchester City)
Ohne Rücksicht auf Verluste: Nigel de Jong (Manchester City) fiel am Sonntag einmal mehr mit einem üblen Foul auf.
© picture-allianceZoomansicht

Es geschah bereits in der vierten Minute, als de Jong Ben Arfa mit einem völlig überzogenen Tackling ohne Rücksicht auf Verluste von der Seite umgrätschte. Der französische Nationalspieler in Diensten von Newcastle United musste lange behandelt und schließlich mit einer Sauerstoffmaske versehen vom Feld getragen werden - de Jong bekam nicht einmal eine Gelbe Karte von Referee Martin Atkinson.

Durch Tore von Carlos Tevez und Adam Johnson gewann ManCity das Match letztlich mit 2:1, doch es blieb ein bitterer Beigeschmack. Zumal de Jong nicht das erste Mal mit einem üblen Foul in Erscheinung trat. Unvergessen nach wie vor sein Kung-Fu-Tritt gegen Xabi Alonso im WM-Finale gegen Spanien (0:1 n.V.), für den der niederländische Nationalspieler von Schiedsrichter Howard Webb statt mit Gelb zwingend mit Rot hätte bestraft werden müssen.

Das war nicht böswillig, definitiv nicht.Brian Kidd, Trainer-Assistent bei Manchester City

Zuvor hatte de Jong, der von Januar 2006 bis Dezember 2008 für den Hamburger SV in der Bundesliga kickte, bereits dem US-Amerikaner Stuart Holden in einem Freundschaftsspiel (!) zur WM-Vorbereitung mit einer Grätsche an der Mittellinie das Bein gebrochen, auch damals blieb der verdiente Platzverweis aus.

Van Marwijk reagiert und streicht de Jong: "Ich hatte keine andere Wahl"

Bert van Marwijk, der Trainer der niederländischen Nationalmannschaft, will sich diese Aktionen offenbar nicht länger mit anschauen: Am Montag strich der Bondscoach de Jong aus dem Kader für die beiden EM-Qualifikationsspiele in Moldawien und gegen Schweden. "Ich habe die Mannschaft darüber informiert und klar gemacht, dass ich keine andere Wahl hatte", sagte van Marwijk. "In naher Zukunft werde ich noch einmal mit ihm sprechen, jetzt will ich mich mit der Mannschaft aber auf die beiden anstehenden Partien konzentrieren."

Ben Arfa muss indes operiert werden, über seine Ausfallzeit konnte Newcastle noch keine Angaben machen. Mit Sicherheit wird der 23-Jährige aber für einen Großteil der Saison ausfallen. Die Grätsche sei ein Tackling gewesen, "das nicht nötig war", drückte es Newcastle-Coach Chris Hughton vorsichtig aus. Der 51-Jährige wollte nicht weiter über den Vorfall sprechen.

Hatem Ben Arfa (Newcastle United)
Operation und lange Pause: Hatem Ben Arfa wird vorerst nicht mehr Fußballspielen können.
© picture-alliance

Anders Brian Kidd, Assistent von City-Coach Roberto Mancini: "Es ist so traurig, wenn so etwas passiert, aber ich glaube nicht, dass das ein unüberlegtes Tackling war. Das war nicht böswillig, definitiv nicht. Nigel ist nicht so ein Kerl."

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu N. de Jong

Vorname:Nigel
Nachname:de Jong
Nation: Niederlande
Verein:Al-Ahli Doha
Geboren am:30.11.1984

weitere Infos zu Ben Arfa

Vorname:Hatem
Nachname:Ben Arfa
Nation: Frankreich
Verein:Stade Rennes
Geboren am:07.03.1987


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine