Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
06.01.2010, 23:00

Überblick: Bitteres Roma-Debüt für Toni

Schützenfest zu Beckhams Einstand

Inter Mailand hat sich zu Beginn des neuen Jahres keine Blöße gegeben und bei Chievo Verona knapp gewonnen. Am Nachmittag gab Luca Toni in Cagliari sein Kurzdebüt im Trikot des AS Rom - es sollten enttäuschende Minuten für ihn und sein Team werden. Das Topduell in Parma entschied Juventus Turin dank eines anderen Ex-Bayern und eines Fauxpas der Heimelf für sich. Neapel machte einen Sprung in der Tabelle - und beim AC Mailand gab's jede Menge Tore.

Mario Balotelli
Frühaufsteher: Mario Balotelli traf für Inter nach nur wenigen Minuten.
© picture allianceZoomansicht

Inter Mailand hat einen weiteren Schritt auf dem Weg zur fünften Meisterschaft in Folge getan. Auch die ungewohnte Anpfiffszeit der Partie bei Chievo Verona (12.30 Uhr) brachte die Nerazzurri nicht aus dem Tritt. Früh zur Stelle war nämlich Mario Balotelli. Der 19-Jährige traf bereits in der 12. Minute, im zweiten Versuch verwertete er einen Pass von Wesley Sneijder. Leider musste sich der Sohn ghanaischer Eltern erneut rassistischen Anfeindungen erwehren. "Ich will nur eins sagen. Jedesmal, wenn ich nach Verona komme, widern mich die Fans immer mehr an. Das ist völlig inakzeptabel", erklärte der Angreifer. Bittere Nachrichten auch für Mailands Verteidiger Christian Chivu: Bei einem Zusammenprall mit Sergio Pellissier zog er sich einen Schädelbruch zu, der noch am Mittwochnachmittag operiert werden musste.

Inter hatte im Verlauf des Spiels die Chance, das hart umkämpfte Spiel mit insgesamt zehn Gelben Karten frühzeitig zu entscheiden, letztlich blieb es aber beim knappen 1:0-Erfolg. Neuzugang Pandev feierte sein Debüt für die Mourinho-Elf, auch der mit Manchester City in Verbindung gebrachte Patrick Vieira spielte von Beginn an. Mourinho erklärte, der Mittelfeldspieler habe am Mittwoch "das letzte Spiel" für Inter gemacht. In den Schlussminuten durfte sich zudem der Österreicher Marko Arnautovic über seine ersten Einsatzminuten für den italienischen Meister freuen.

Toni kommt, die Roma patzt

Luca Toni
Traurige zehn Minuten für die Nummer 30: Luca Tonis Debüt für Rom endete mit einem Schock für die Hauptstädter.
© picture allianceZoomansicht

Am Nachmittag (15 Uhr) kam es dann wie erwartet zum Debüt von Luca Toni beim AS Rom. Obwohl Superstar Francesco Totti wegen einer Sehnenentzündung nicht einsatzfähig war, schmorte der ehemalige Bayern-Profi bei Cagliari Calcio jedoch lange auf der Bank. Seine neuen Teamkollegen erledigten die Arbeit zunächst auch ohne ihn. Pizarro (52.) und Perrotta (65.) stellten in Halbzeit zwei die Weichen auf Sieg. Der 32-jährige Toni kam nur in den letzten zehn Minuten zum Einsatz - es sollte ein verpatztes Debüt werden. Denn in den Schlussminuten warf Cagliari alles nach vorne und holte sich dank der Treffer von Lopez und Conti doch noch einen Punkt. Die Hauptstädter konnen somit nicht an ihre Erfolgsserie anknüpfen. Im Dezember hatten sie keine Niederlage und kein Gegentor kassiert.

Neapel auf dem Vormarsch

Im Rennen um die internationalen Startplätze trafen sich Sampdoria Genua und US Palermo zu einem Verfolgerduell. Viel schlauer sind beide Klubs nach dem 1:1-Remis nicht. Sampdorias Cassano (42.) antwortete umgehend auf den Führungstreffer von Cavani, weitere Treffer fielen nicht. Der große Sieger des Spieltags kam so aus Neapel. Die Mazzarri-Elf siegte bei Kellerkind Bergamo mit 2:0 und schob sich von Rang sechs auf den vierten Platz vor.

Juve gewinnt das Topduell

Zu einem Spitzenspiel bat der FC Parma Juventus Turin. Parma hätte mit einem Sieg die Alte Dame überholen können, doch das gelang den Schinkenstädtern nicht. Salihamidzic, dem der neue bosnische Fußball-Nationaltrainer Safet Susic eine Rückkehr nahegelegt hat, war schon in der 3. Minute zur Stelle. Zwar glich Amuroso (25.) für Parma aus, dessen Teamkollege Castellini traf jedoch ins falsche Tor - 1:2. Die Turiner verteidigten trotz der Gelb-Roten Karte für Caceres (74.) das Ergebnis erfolgreich. Somit kann der unter Druck geratene Trainer Ciro Ferrara ein wenig aufatmen.

Viel Brisanz steckte im Gastspiel des AS Livorno bei Lazio Rom. Die Anhänger der Toskaner werden eher dem linken Spektrum zugerechnet, die Fans Lazios dagegen eher dem rechten Lager. Diesmal hatten die Lazio-Anhänger mehr Grund zum Feiern. Genua-Neuzugang Floccari drehte die 1:0-Führung der Gäste im Alleingang, Rocci und Kolarov machten mit weiteren Treffern zum 4:1-Endstand alles klar.

Wichtige Punkte für Catania, Kantersieg für Florenz

Im Kampf gegen den Abstieg kam es zu einer direkten Begegnung zwischen Catania Calcio und dem FC Bologna. Die gastgebenden Sizilianer dürfen sich nach dem 1:0-Erfolg wieder Hoffnung auf den Klassenerhalt machen. In der 81. Minute war Spolli für Catania zur Stelle. Bologna, das den ersten Nichtabstiegsplatz einnimmt, ist nur noch ein Pünktchen entfernt.

Im toskanischen Derby vollauf überzeugen konnte der AC Florenz. Beim Schlusslicht AC Siena setzte sich der kommende Champions-League-Gegner der Bayern mit 5:1 durch - Gilardino traf doppelt für das Prandelli-Team.

Milan siegt mit Beckham in der Startelf

David Beckham
Am Boden und doch obenauf: David Beckham feierte einen gelungenen Einstand beim AC Mailand.
© picture allianceZoomansicht

Das Spätspiel (20.45 Uhr) zwischen dem AC Mailand und dem CFC Genua schloss den Spieltag unterhaltsam ab. Mit von der Partie: David Beckham. Der Engländer von L.A. Galaxy spielte die ersten 75 Minuten durch, ehe er ausgewechselt wurde. Bei seinem ersten Saisonspiel bekamen die Zuschauer in San Siro gleich sieben Treffer zu sehen; wesentlich mehr davon allerdings für die Rossoneri. Ronaldinho vergab zwar die Führung vom Punkt und Genuas Sculli traf zu allem Überfluss auch noch zur Führung für Genua, doch dann legte Milan richtig los. In der 32. Minute machte es Ronaldinho vom Punkt besser, dem Ausgleich folgte die Führung durch Thiago Silva (38.) und ein Doppelschlag des Ex-Genuesen Boriello (48./68.). Huntelaar, erneut vom Punkt, traf gar zum 5:1, ehe Neuzugang Suazo für Ergebniskosmetik sorgte.

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Media" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Livescores

Schlagzeilen

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland nur noch Vierter

UEFA-5-Jahreswertung

TV Programm

Zeit Sender Sendung
04:00 SP1 Sport Clips
 
04:00 SKYBU Fußball: Bundesliga Kompakt
 
04:00 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
04:00 SDTV Maritimo Funchal - Benfica Lissabon
 
04:20 SP1 Sport Clips
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Goldener Vollpfosten von: goesgoesnot - 17.12.18, 01:06 - 35 mal gelesen
Re (2): Amigos pflegen ihre braune Vergangenheit von: Hoellenvaaart - 17.12.18, 00:12 - 39 mal gelesen
Trainertippspiel 2018/2019 - 15. Spieltag von: jenne66 - 17.12.18, 00:10 - 20 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine