Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
07.12.2009, 22:19

Alkmaar: Nach der Trennung von Koeman

Advocaat darf zu AZ

Der Meister hinkt der Konkurrenz in der niederländischen Eredivisie hinterher, Grund genug für die Verantwortlichen von AZ Alkmaar, sich von Trainer Ronald Koeman zu trennen. Der 46-Jährige trat erst im Juli die Nachfolge von Louis van Gaal an, der sich für ein Engagement beim FC Bayern entschieden hatte. Die Fußstapfen des Vorgängers waren für Koeman wohl zu groß. Nun versucht Dick Advocaat, sie zu füllen.

Ronald Koeman
War in Erklärungsnot in Alkmaar: Ronald Koeman muss bei AZ seine Koffer packen.
© imagoZoomansicht

Im Mai unterschrieb Koeman einen Zweijahresvertrag in Alkmaar. Der Titelträger wollte mit dem Europameister von 1988 die Lücke schließen, die Meistercoach van Gaal mit seinem Weggang nach München geöffnet hatte. Doch es wurde nur ein Intermezzo von Koeman, der, ebenso wie zuvor beim spanischen Erstligisten FC Valencia, vorzeitig gehen muss.

Das Fass zum Überlaufen brachte die 1:2-Heimniederlage am Freitag gegen Vitesse Arnheim. Es war die siebte Saisonniederlage von AZ, das 16 Punkte hinter Spitzenreiter Twente Enschede auf einem unbefriedigenden sechsten Platz rangiert. Zudem verabschiedete sich Alkmaar schon vor dem letzten Gruppenspieltag von der Champions League.

Belgien sagt Ja zu Advocaats Doppelfunktion

Bei der Suche nach Koemans Nachfolger war AZ schnell erfolgreich. Dick Advocaat wird in Alkmaar als Interimstrainer übernehmen. Der belgische Fußball-Verband RBFA erteilte nach einer Vorstandssitzung Grünes Licht für die Doppelfunktion Advocaats als Alkmaar-Coach und belgischer Nationaltrainer bis zum 2. Mai 2010. Für die Freigabe soll Alkmaar dem KBVB angeblich eine Entschädigung in Höhe von 150.000 Euro zahlen.

Advocaat hatte seine Arbeit als belgischer Nationaltrainer im Oktober, drei Monate früher als geplant, aufgenommen, nachdem sein Vorgänger Frank Vancauteren nach dem Scheitern in der WM-Qualifikation vorzeitig das Handtuch geworfen hatte. "Wir sind Advocaat dankbar, dass er uns sofort nach dem Rücktritt von Vancauteren zur Verfügung stand. Deshalb sind wir ihm jetzt auch entgegen gekommen", erklärte der KBVB.

Nach Angaben des belgischen TV-Senders "Sporza" habe Advocaat erklärt, dass sein Engagement in Alkmaar den Belgiern keine Probleme bereiten werde, da bis zum Sommer nur Test-Länderspiele bestritten würden. "AZ wollte mich im Sommer als Nachfolger von Louis van Gaal verpflichten. Zu jenem Zeitpunkt hatte ich den Belgiern schon mein Wort gegeben", sagte Advocaat, der bis zum Frühsommer Trainer von Zenit St. Petersburg war.

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Media" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Livescores Live

Schlagzeilen

UEFA-5-Jahreswertung

UEFA-5-Jahreswertung
Deutschland nur noch Vierter

UEFA-5-Jahreswertung

TV Programm

Zeit Sender Sendung
14:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
14:00 SKYS1 Golf
 
14:15 SW3 sportarena extra: Saarlandpokal
 
14:30 SP1 Fußball Live - Legendenspiel
 
14:45 SKYS1 Golf
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
BVB-Klopp von: Harry-Tony - 17.11.18, 13:38 - 0 mal gelesen
Re: Kroos Weltklasse!!!!!!! von: 0. - 17.11.18, 13:35 - 2 mal gelesen
Re (7): OT Fahrverbote von: rauschberg - 17.11.18, 13:26 - 6 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine