Real Madrid Leganes
4:1 (1:1)
Info Spielbericht Aufst./Infos

CL-Sieger fährt in der Liga den nächsten Sieg ein

Real dreht nach der Pause auf und siegt 4:1

Spanien - News - 01.09. 22:43

Am Ende eine klare Sache trotz Anlaufschwierigkeiten: Real Madrid gewinnt gegen Leganes klar mit 4:1. Ein Doppelschlag von Benzema nach der Pause bringt die "Königlichen" auf Kurs.

Traf nach der Pause doppelt und brachte Real auf die Siegerstraße: Karim Benzema. © imago

Im Vergleich zum 4:1 in Girona stellte Real-Coach Julen Lopetegui dreimal um: Im Tor durfte Courtois debütieren, Navas nahm auf der Bank Platz. Zudem starteten auch Varane und der frisch gekürte "Europas Fußballer des Jahres" Modric an Stelle von Nacho und Isco (beide Bank). Bei Leganas stellte Coach Mauricio Pellegrino nach dem 2:2 gegen San Sebastian auf zwei Positionen um: Für Munoz und Dani Ojeda begannen Bustinza sowie Michael Santos.

Real übernahm von Beginn an die Kontrolle und schnürte Leganes zunächst in der eigenen Spielhälfte ein. Asensio, wunderbar in Szene gesetzt von Marcelo, vergab in der 7. Minute knapp. Zehn Minuten später stand es 1:0: Carvajal bediente von rechts gekonnt Bale im Zentrum, dessen Direktabnahme Leganes-Keeper Cuellar nur noch abfälschen konnte. Doch die Führung währte nicht lange, weil Casemiro bei einem raren Vorstoß des Teams aus dem Vorort von Madrid unnötig Eraso zu Fall brachte. Carrillo verwandelte den fälligen Strafstoß sicher (24.). In der Folge war Real zwar weiter drückend überlegen, kam jedoch selten zu Chancen. Cuellar entschärfte kurz vor der Pause eine Volleyabnahme von Benzema aus spitzem Winkel aufmerksam (42.), sodass es beim Remis zur Pause blieb.

Nach der Pause avanciert Benzema zum Matchwinner

Erstmals überwunden: Real-Keeper Thibaut Courtois (Mi.). © Getty Images

Wer nun aber glaubte, es könnte sich so etwas wie eine Überraschung anbahnen, sah sich nach der Pause schnell enttäuscht: Schon in der 48. Minute gingen die "Königlichen" wieder in Führung: Benzema traf nach Flanke von Asensio per Kopf. Der Treffer wurde wegen eines vermeintlichen Stürmerfouls erst einmal nicht gegeben, nach Sichtung der Videobilder entschied sich Schiedsrichter Santiago Jaime Latre aber um.

Und damit nicht genug: In der 61. Minute traf Benzema erneut. Und wie: Außerhalb des Strafraums lief er entlang der Linie zur rechten Seite, drehte sich um die eigene Achse und traf dann zielgerichtet ins linke untere Eck. Ein Tor der Marke "sehenswert".

Es dauerte nur fünf Minuten, dann war das Spiel endgültig entschieden: Bustinza foulte Asensio und es gab zu Recht Strafstoß. Sergio Ramos verlud Cuellar und ließ ihm keine Chance: Es stand 4:1 für Real.

In der Folge war naturgemäß etwas die Luft raus. Real blieb im Vorwärtsgang, vollendete aber die Spielzüge nicht konsequent. Weitere Tore wollten somit nicht mehr gelingen.

Nach der Länderspielpause tritt Real am Samstag (15. September, 20.45 Uhr) in Bilbao an. Leganes erwartet am Sonntag (18.30 Uhr) Villarreal.

jom/sam

Torschützen
1:0 Bale (17.)
1:1 Carrillo (24., Foulelfmeter)
2:1 Benzema (48.)
3:1 Benzema (61.)
4:1 Sergio Ramos (66., Foulelfmeter)