Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
FC Barcelona

FC Barcelona

2
:
1

Halbzeitstand
1:0
FC Valencia

FC Valencia


FC BARCELONA
FC VALENCIA
15.
30.
45.



60.
75.
90.










Katalanen gewinnen Topspiel gegen Valencia mit 2:1

Barça rehabilitiert sich - Ter Stegens Elfer-Missgeschick

Nach dem Champions-League-Debakel in Rom konnte der FC Barcelona den Fokus wieder auf die Liga richten: Beim 2:1 gegen den FC Valencia glänzte besonders Coutinho als Vorbereiter, auch ter Stegen zeigte sein ganzes Können - bis zu diesem Missgeschick in der 87. Minute.

Er hielt gegen Valencia lange seinen Kasten sauber: Barcelonas Schlussmann Marc-André ter Stegen.
Er hielt gegen Valencia lange seinen Kasten sauber: Barcelonas Schlussmann Marc-André ter Stegen.
© imagoZoomansicht

Nur wenige Tage nach dem extrem bitteren 0:3 in Rom, das das Champions-League-Aus für den FC Barcelona bedeutete, hatten die Katalanen im Topspiel den FC Valencia zu Gast. "Los Che" kamen mit dem Selbstvertrauen von fünf Siegen am Stück, die Mannschaft von Trainer Marcelino hatte zuletzt 25 von 27 möglichen Punkten geholt. Barça begann mit Coutinho, Ex-Dortmunder Dembelé (in Rom auch erneut nur spät eingewechselt) saß mal wieder nur auf der Bank.

Einen frechen Start legten die Gäste hin, die sich nach nur vier Minuten in Person von Guedes gefährlich annäherten. Kurz darauf wurde Santi Mina in höchster Not geblockt. Souverän war der Auftritt von Barcelona allemal nicht. Und doch schnupperten die Katalanen plötzlich am Führungstor: Aus spitzem Winkel scheiterte der aufgerückte Jordi Alba an Valencia-Keeper Neto (14.). Eine Minute später musste der Brasilianer dann hinter sich greifen, weil Coutinho mit einem Zauberpass Suarez in Szene setzte - 1:0.

Ter Stegen macht Patzer vergessen

Valencia suchte anschließend nach der Antwort, doch Guedes wurde im entscheidenden Moment geblockt (20.). Vier Minuten später unterlief ter Stegen ein fürchterlicher Fehlpass im riskanten Aufbauspiel der Katalanen: Rodrigo Moreno stand frei vor ihm, doch beim ehemaligen Gladbacher schnellte die Hand raus, sodass das Leder nur an die Latte klatschte - eine Monster-Parade. Das gleiche Duell gab es kurz vor der Pause nochmal, diesmal hielt ter Stegen den Ball sogar fest (43.).

Nach dem Wechsel unterlief Umtiti früh ein dicker Schnitzer, doch Rodrigo Moreno raufte sich wieder die Haare: Diesmal hatte der spanische Nationalspieler bereits ter Stegen düpiert, doch Piqué rettete auf der Linie (49.). Zwei Minuten später stand wieder Umtiti im Fokus - diesmal auf der anderen Seite. Die Ecke von Coutinho nickte der Franzose am ersten Pfosten zum 2:0 in die Maschen. Einen weiteren Nachweis für seinen starken Auftritt lieferte kurz darauf Coutinho, der sein Ziel aus 17 Metern um Zentimeter verfehlte (60.).

Dembelés unglücklicher Einsatz

Weil in der Folge auch Messi und Iniesta (65., 70., 78.) nicht erhöhen konnten, blieb es vorerst beim 2:0. Bis zur 86. Minute: Joker Dembelé grätschte Gaya komplett unnötig im Strafraum um - Gelb und Elfmeter. Parejo trat an, ter Stegen roch den Braten und hatte das Ecke. Auch den Ball hatte der ehemalige Gladbacher gefühlt schon gesichert, überlegte wohl bereits, wohin er ihn wirft. Am Ende rutschte das Leder aber doch irgendwie unter der Hüfte durch - 1:2. Das große Zittern kam aber nicht mehr auf, Barcelona spielte es relativ souverän zu Ende. Das 39. Ligaspiel in Folge ohne Niederlage war perfekt - neuer Rekord in Spanien.

Für die Katalanen geht es am Dienstag (21 Uhr) mit dem Auswärtsspiel bei Celta Vigo weiter. Valencia empfängt tags darauf (18.30 Uhr) den FC Getafe.

msc

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 11.04., 09:01 Uhr
Das Wunder von Rom - "Eine perfekte Nacht!"
Die AS Rom steht sensationell im Halbfinale der Champions League. Die Roma entzauberte in einer magischen Nacht den großen Favoriten FC Barcelona. Das Team von Trainer Eusebio Di Francesco schlug Barça mit 3:0 und zog nach dem 1:4 im Hinspiel in die Runde der letzten vier ein. Und jetzt wollen die Italiener auch den nächsten Schritt machen...
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Barcelona
Aufstellung:
Sergi Roberto    
Piqué    
Umtiti    
Coutinho    
Iniesta    
Messi
Suarez    

Einwechslungen:
79. Dembelé     für Coutinho
84. Denis Suarez für Iniesta
90. + 3 Nelson Semedo für Sergi Roberto

Trainer:
Valverde
FC Valencia
Aufstellung:
Neto
Garay
Gabriel Paulista    
Gaya
Parejo    
Kondogbia    
Goncalo Guedes    
Rodrigo Moreno    
Santi Mina    

Einwechslungen:
69. Pereira für Goncalo Guedes
71. Vietto für Santi Mina
80. Zaza für Rodrigo Moreno

Trainer:
Marcelino

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Suarez (15.)
2:0
Umtiti (51.)
2:1
Parejo (87., Foulelfmeter)
Gelbe Karten
Barcelona:
Piqué
(7. Gelbe Karte)
,
Dembelé
(2.)
Valencia:
Kondogbia
(10. Gelbe Karte)
,
Gabriel Paulista
(5.)

Spielinfo

Anstoß:
14.04.2018 16:15 Uhr
Stadion:
Camp Nou, Barcelona
Zuschauer:
69544
Schiedsrichter:

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine