Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
FC Valencia

FC Valencia

1
:
4

Halbzeitstand
0:2
Real Madrid

Real Madrid


FC VALENCIA
REAL MADRID
15.
30.
45.


60.
75.
90.














CR7 stellt mit Elfmeter-Doppelpack die Weichen in Valencia

Real nimmt die Hürde Mestalla: Auch Kroos trifft!

Real Madrid feierte bei der Rückkehr von "BBC" einen klaren 4:1-Erfolg beim heimstarken FC Valencia und machte damit einen wichtigen Schritt aus der Krise. Cristiano Ronaldo stellte die Weichen.

Cristiano Ronaldo jubelt mit Toni Kroos.
Torschützen unter sich: Cristiano Ronaldo jubelt mit Toni Kroos.
© Getty ImagesZoomansicht

Zum ersten Mal seit 280 Tagen hatte Zinedine Zidane in einem Pflichtspiel wieder sein gefürchtetes Sturmtrio zur Verfügung - Ronaldo, Bale und Benzema starteten in Valencias gefürchtetem Mestalla-Stadion bei prächtiger Stimmung, während Ramos wieder fehlte. Doch auch die "Fledermäuse" mussten auf einige Leistungsträger verzichten und boten insbesondere in der Abwehr eine ungewohnte Formation auf.

Es ging für die Blancos darum, aus der Krise zu kommen - in Sachen Meisterschaft und jüngst auch im Pokal war schließlich der Zug schon abgefahren. Lediglich in der Königsklasse können die Madrilenen den Titel noch holen, treffen im Achtelfinale mit Paris St.-Germain jedoch auf einen schweren Brocken. Es galt also, in Valencia eine starke Leistung zu zeigen und nach der Copa-Schmach gegen Leganes wieder Selbstvertrauen zu tanken.

Montoyas Bärendienste

Zwei ziemlich unnötige Abwehraktionen Montoyas im eigenen Strafraum spielten den Hauptstädtern dabei in die Karten. Der Abwehrspieler der Levantiner legte zunächst Ronaldo, der selbst zum 0:1 verwandelte (16.), und brachte im Luftduell auch noch Benzema zu Fall. Wieder veredelte CR7 - 0:2 (38.)! Bemerkenswert war der Konter der Blancos vor dem ersten Treffer: Kroos hatte am eigenen Strafraum per Hinterkopf in den Lauf von Ronaldo weitergeleitet, der im Sprint übers Feld eilte, Marcelo an der Strafraumgrenze bediente und dann über Benzema als Mittelsmann wieder an die Kugel kam. Montoyas Grätsche beendete den Schnellangriff unschön - der Strafstoß war absolut berechtigt.

Auch Valencia hatte im ersten Abschnitt durchaus Möglichkeiten auf ein Tor. Doch Guedes und Kondogbia scheiterten mit ihren Schussversuchen an Navas, während Rodrigo erst knapp drüberzielte (10.) und dann Sekunden vor dem Pausenpfiff nach scharfer Hereingabe von Santi Mina per Direktabnahme über den Querbalken zielte (44.).

Valencia kommt auf und trifft

Im zweiten Durchgang erhöhte Valencia die Schlagzahl - und kam nach knapp einer Stunde Spielzeit durch Santi Minas Kopfball aus wenigen Metern zum verdienten 1:2. Danach war es ein temporeicher Thriller, für einige Minuten waren "Los Che" dicht dran am Ausgleich. Kapitän Parejo ließ eine Riesenchance aus kurzer Distanz aus, Navas parierte glänzend. Wenig später kam Bale auf rechts durch und setzte Ronaldo im Zentrum in Szene, der hart bedrängt am dritten Treffer gehindert wurde (68.). Die Kräfte der Hausherren, die unter der Woche Verlängerung und Elfmeterschießen benötigt hatten, um Alaves in der Copa del Rey auszuschalten, schwanden nun sichtlich.

Und dies nutzte Real in der Schlussphase eiskalt aus. Zunächst traf Marcelo nach Zusammenspiel mit Asensio aus spitzem Winkel zum 3:1 (84.), in der Schlussphase setzte Kroos dann auch noch nach Doppelpass mit Kovacic aus der zweiten Reihe platziert einen drauf (89.). Der Dreier und damit der erste Sieg der Königlichen in Valencia nach fünf Jahren war in trockenen Tüchern. In der Tabelle rückte die Zidane-Elf bis auf zwei Zähler an den Dritten Valencia heran, bei einem Spiel in der Hinterhand.

Pokal in Barcelona, Liga bei Atletico

Weiter geht's für Valencia am Donnerstag (21.30 Uhr) mit dem Halbfinal-Hinspiel der Copa del Rey beim FC Barcelona, am Sonntag müssen die Fledermäuse dann in der Liga zum Spitzenspiel bei Atletico Madrid (20.45 Uhr). Real tritt am Samstagabend (20.45 Uhr) bei UD Levante an, reist also erneut nach Valencia.

aho

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Valencia
Aufstellung:
Neto
Garay
Toni Lato    
Goncalo Guedes    
Parejo    
Gaya    
Santi Mina    

Einwechslungen:
46. Carlos Soler für Goncalo Guedes
75. Zaza für Rodrigo Moreno
77. Pereira für Toni Lato

Trainer:
Marcelino
Real Madrid
Aufstellung:
Navas
Carvajal    
Varane    
Nacho
Marcelo    
Modric    
T. Kroos    
Bale        
Benzema    
Cristiano Ronaldo        

Einwechslungen:
69. Vazquez für Bale
78. Asensio für Benzema
88. Kovacic für Modric

Trainer:
Zidane

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Cristiano Ronaldo (16., Foulelfmeter)
0:2
Cristiano Ronaldo (38., Foulelfmeter)
1:2
1:3
Marcelo (84.)
1:4
T. Kroos (89.)
Gelbe Karten
Valencia:
Gaya
(6. Gelbe Karte)
,
Parejo
(11.)
Real Madrid:
Bale
(1. Gelbe Karte)
,
Varane
(1.)
,
Carvajal
(7.)

Spielinfo

Anstoß:
27.01.2018 16:15 Uhr
Stadion:
Mestalla, Valencia
Zuschauer:
47034
Schiedsrichter:

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine