Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
FC Barcelona

FC Barcelona

2
:
1

Halbzeitstand
1:1
Real Madrid

Real Madrid


FC BARCELONA
REAL MADRID
15.
30.
45.







60.
75.
90.













       
FC Barcelona
2
:
1

Real Madrid
22:51

Eine Vorentscheidung im spanischen Titelkampf ist womöglich gefallen: Barcelona gewinnt am Ende verdient mit 2:1 gegen Erzrivale Real Madrid. Die Katalanen begannen stark, ließen dann aber auch stark nach. Mit Glück stand es zur Pause nur 1:1, im zweiten Abschnitt waren die Hausherren dann das klar bessere Team und hätten eigentlich höher gewinnen müssen.


 
Schlusspfiff

 
22:50
90.+3

Beide Seiten wirken mittlerweile am physischen Limit angekommen, sowohl Barcelona als auch Real fahren nur noch auf der Radfelge.


 
22:49
90.+1

Die Angriffsbemühungen der Königlichen bleiben zumeist im dicht gestaffelten Mittelfeld des Tabellenführers hängen.


 
22:47
90.

Real versucht es noch einmal, ist seit einer gefühlten Ewigkeit mal wieder in der Hälfte der Gastgeber. Die Flanke von Benzema ist aber viel zu weit und findet daher keinen Abnehmer.


 
22:46
88.
Spielerwechsel: Lucas Silva für Modric (Real Madrid)

Für die letzten Zeigerumdrehungen ersetzt Lucas Silva den Kroaten Modric.


 
22:46
88.

Der Kampf um den direkten Vergleich (Hinspiel: 3:1 für Real) geht weiter. Messi prüft erneut den vielbeschäftigten Casillas, der ist am kurzen Pfosten allerdings auf dem Posten.


 
22:44
87.

Die Riesenchance zum 2:1 nutzt Barça-Verteidiger Jordi Alba nicht. Der spanische Nationalspieler dringt in den Strafraum, wo er mustergültig von Messi bedient wird. Sein Abschluss bleibt allerdings an Casillas hängen.


 
22:42
85.
Spielerwechsel: Rafinha für Neymar (FC Barcelona)

Der Brasilianer Neymar holt sich den verdienten Applaus vom Publikum ab.


 
22:42
84.

Der nächste gefährliche Abschluss der Katalanen: Suarez lässt auf dem rechten Flügel Carvajal alt aussehen, setzt das Leder aber gut einen Meter neben den langen Pfosten.


 
22:39
80.
Spielerwechsel: Jesé für Isco (Real Madrid)

Auch Ancelotti will noch einmal eingreifen. Isco hat sich aufgerieben und darf Feierabend machen, für ihn kommt Jesé.


 
22:38
80.
Spielerwechsel: Xavi für Iniesta (FC Barcelona)

Der eine Routinier macht für den anderen Platz: Xavi übernimmt im Mittelfeld für Iniesta.


 
22:37
79.

Und da ist fast der Ausgleich: Benzema wird sträflich frei gelassen, der Franzose zieht aus der Distanz ab. Der Versuch ist eigentlich ungefährlich, wird aber von Piqué unglücklich abgefälscht. Bravo muss sich lang machen.


 
22:35
78.

Wieder taucht Messi brandgefährlich vor dem Tor der Gäste auf, der Schussversuch wird allerdings geblockt. Barcelona geht viel zu fahrlässig mit seinen Chancen um, das hat sich bei Real im Laufe der Partie gerächt.


 
22:34
76.
Spielerwechsel: Busquets für Rakitic (FC Barcelona)

Rakitic macht für Busquets Platz, der Spanier feiert damit sein Blitz-Comeback nach einer schwerwiegenden Knöchelverletzung.


 
22:32
74.

Um Haaresbreite das 3:1: Messi kommt im Zentrum aus 18 Metern völlig frei zum Schuss - und schlenzt das Leder Zentimeter neben den linken Pfosten.


 
22:31
73.
Spielerwechsel: Varane für Pepe (Real Madrid)

Der vorbelastete Pepe geht runter, für ihn kommt der französische Nationalspieler Varane.


 
22:29
73.

Die Hausherren haben die Kontrolle über das Spiel komplett übernommen, Real macht derzeit nicht den Anschein als könnte es noch einmal zurückkommen.


 
22:29
71.
Gelbe Karte: Dani Alves (FC Barcelona)

Auch Dani Alves holt sich den Gelben Karton von Schiedsrichter Lahoz ab.


 
22:25
68.

Neymar nimmt mächtig Tempo auf, zieht an mehreren Real-Verteidigern vorbei und ballert knapp einen Meter über den Kasten von Iker Casillas.


 
22:25
67.

Durch die vielen Unterbrechungen wirkt die Begegnung mittlerweile zerfahren - spielerische Höhepunkte sind Mangelware.


 
22:24
65.
Gelbe Karte: Iniesta (FC Barcelona)

Die Gelb-Sucht erreicht auch Barça-Kapitän Iniesta.


 
22:23
64.
Gelbe Karte: Isco (Real Madrid)

Und es hat auch Isco erwischt: Der spanische Nationalspieler bekommt seine fünfte Gelbe Karte und ist damit nach der Länderspielpause gesperrt.


 
22:22
64.

Das ewige Duell ist nun immer häufiger unterbrochen, beide Mannschaften beharken sich in vielen Zweikämpfen.


 
22:20
61.
Gelbe Karte: Mascherano (FC Barcelona)

Mascherano steigt zu heftig gegen Cristiano Ronaldo ein und sieht die nächste Verwarnung.


 
22:16
59.

Real hatte das Spiel gefühlt im Griff - und sieht sich erneut einem Rückstand ausgesetzt. Wie reagiert die Ancelotti-Elf darauf?


 
FC Barcelona
2
:
1

Real Madrid
22:14
56.
2:1 Suarez

Leere Gesichter bei Real Madrid: Barças Rechtsverteidiger Dani Alves überbrückt das Mittelfeld mit einem weiten Ball in die Spitze, wo Suarez das Leder unnachahmlich mitnimmt. Auf den ersten Metern läuft der Uruguayer Pepe davon und schiebt im Fallen links an Casillas vorbei - 2:1!


 
22:12
55.

Barça ist bemüht Torgefahr zu entwickeln, die Real-Defensive steht aber deutlich stabiler als die der Hausherren.


 
22:10
52.
Gelbe Karte: Modric (Real Madrid)

Messi nimmt im Mittelfeld richtig Tempo auf, zieht an zwei Madrilenen vorbei und wird vom Dritten unfair gebremst. Gelbe Karte für Modric.


 
22:07
50.

Und die zweiten 45 Minuten beginnen, wie die ersten 45 aufgehört haben. Die Königlichen treiben das Leder über Cristiano Ronaldo nach vorne, der am rechten Sechzehnereck in der Mitte Benzema findet. Der Franzose dreht sich und prüft Bravo ernsthaft - es bleibt aber bei einer Prüfung.


 
22:07
49.

Der anschließende Standard von Messi verpufft, Real hat seine Lufthoheit zurück.


 
22:06
48.
Gelbe Karte: Carvajal (Real Madrid)

Neymar zieht auf der rechten Seite mit Tempo nach innen und wird von Carvajal rechtzeitig vor dem Strafraum gefällt - Gelb ist die logische Konsequenz.


 
22:04
46.

Der zweite Durchgang läuft: Barça übernimmt die Ballkontrolle und muss sich nun deutlich steigern, soll es etwas mit einer Vorentscheidung im spanischen Titelrennen werden.


 
Anpfiff 2. Halbzeit

 
Abpfiff 1. Halbzeit

 
21:47
45.
Gelbe Karte: Sergio Ramos (Real Madrid)

Und auch Rückkehrer Sergio Ramos sieht noch im ersten Durchgang die Gelbe Karte. Der spanische Nationalspieler grätscht Messi von hinten in die Beine.


 
21:46
45.

Und wieder ist Real kurz vor dem 2:1, die Ecke von links sorgt für Verwirrung im Strafraum - Bale reagiert als Erster, zieht aber links vorbei.


 
21:45
44.

Was für ein Geschoss: Mit über 118 Stundenkilometern zündet Cristiano Ronaldo aus der Distanz. Doch Claudio Bravo bleibt nach einer starken Reaktion erster Sieger.


 
21:44
43.

Die Hintermannschaft der Hausherren macht in den ersten 45 Minuten keinen sonderlich sattelfesten Eindruck. Immer wieder wirbeln Benzema, Bale und Cristiano Ronaldo Defensive auseinander.


 
21:42
41.

Die vermeintliche Führung für die Gäste: Eine Flanke von links verlängert Cristiano Ronaldo auf den zweiten Pfosten, wo Bale nur noch einzuschieben braucht. Der Portugiese stand bei seinem Kopfball allerdings im Abseits - kein Tor.


 
21:40
37.
Gelbe Karte: Cristiano Ronaldo (Real Madrid)

Direkt im Anschluss versucht Cristiano Ronaldo, an der Strafraumgrenze einen Elfmeter zu schinden. Doch Referee Antonio Mateu Lahoz fällt nicht darauf rein.


 
21:39
37.
Gelbe Karte: Jordi Alba (FC Barcelona)

Für sein überhartes Einsteigen sieht Linksverteidiger Jordi Alba den Gelben Karton.


 
21:38
36.

Die Partie bekommt so langsam "Clasico-Charakter": Fouls und emotionale Ausbrüche häufen sich.


 
FC Barcelona
1
:
1

Real Madrid
21:33
31.

Im direkten Gegenzug die Quittung für die liegen gelassene Chance: Im Strafraum sucht Real Angreifer Benzema, der mit der Hacke gedankenschnell in den Rücken zu Cristiano Ronaldo legt. Der Portugiese kommt angerauscht und grätscht das Spielgerät vor dem heranstürmenden Dani Alves ins linke untere Eck.


 
21:32
30.

Beinahe das 2:0: Das Leder gerät über Umwege zum völlig freien Neymar, der am Fünfmeterraum nur noch einzuschieben braucht. Der Brasilianer vergibt die Möglichkeit allerdings kläglich, Casillas fängt den Ball ohne Probleme.


 
21:30
28.
Gelbe Karte: Suarez (FC Barcelona)

Und "Beißer" Suarez revanchiert sich direkt bei Pepe. Der im Sommer aus Liverpool in den Westen Spaniens transferierte Angreifer tritt den Portugiesen plump gegen das Schienbein.


 
21:30
28.

Die Gäste sind gezwungen, die eigene Taktik über den Haufen zu werfen. Real attackiert nun deutlich früher - das bringt Barça in der gegnerische Hälfte allerdings auch mehr Räume.


 
21:27
26.

Nun ist der Tabellenzweite gefordert und sucht sein Heil erst einmal in der Offensive. Bis auf die Großchance von Cristiano Ronaldo präsentiert sich Real aber noch zu ideenlos.


 
21:23
21.
Gelbe Karte: Pepe (Real Madrid)

Blancos-Raubein Pepe bringt erstmals ein wenig Emotionen ins Spiel. Der Portugiese grätscht den Uruguayer Suarez rüde von hinten um - und sieht folgerichtig den ersten Gelben Karton der Partie.


 
FC Barcelona
1
:
0

Real Madrid
21:21
19.

Die Führung für Barça: Messi bringt den Freistoß von links in die Mitte, wo Innenverteidiger Mathieu völlig blank steht und nur einköpfen muss. Da hat die Hintermannschaft von Real ordentlich gepennt.


 
21:19
18.

Dem Spitzenreiter bleibt die Antwort bislang noch im Halse stecken. Die Flanke von Neymar versucht Messi mit dem Kopf zu verarbeiten, das Spielgerät trudelt aber ein paar Meter am rechten Pfosten vorbei.


 
21:17
16.

Nach dem ersten kleinen Schock versuchen die Hausherren, das Geschehen etwas zu beruhigen. Der Ball läuft größtenteils horizontal durch die Reihen, Messi & Co. suchen noch zu wenig die Vertikale.


 
21:14
13.

Riesenchance für Real: Benzema bekommt den Ball von Marcelo im Strafraum durchgesteckt und sucht mit einem Lupfer Cristiano Ronaldo am langen Pfosten. Der Portugiese nimmt das Leder direkt, trifft mit rechts aber nur den Querbalken - Glück für Barça!


 
21:12
11.

Real baut bei Ballbesitz der Katalanen zwei dichte Defensivreihen auf, macht keine Anstalten an der Spielgestaltung teilzunehmen.


 
21:10
9.

Erster Abschluss der Blancos: Benzema bekommt an der Strafraumgrenze den Ball, fackelt nicht lange und zieht ab. Der Franzose tunnelt dabei Piqué - verzieht aber um ein paar Meter.


 
21:07
6.

Wie erwartet übernehmen die Barcelonistas das Geschehen, der Hauptstadtklub zieht sich weiter zurück und lauert auf blitzschnelle Konter.


 
21:05
4.

Kapitän Iniesta scheint sich bei der Aktion verletzt zu haben, wird erst einmal hinter dem Tor behandelt. Nach kurzer Zeit geht es für den Routinier aber weiter.


 
21:04
3.

Das Leder zirkuliert gut durch die Reihen der Gastgeber. Dann der Überraschungseffekt: Suarez schickt Iniesta auf links auf die Reise, der findet bei seinem Querpass in die Mitte aber keinen Abnehmer.


 
21:03
2.

Barcelona startet von rechts nach links, Real - traditionell in weiß gekleidet - geht die Hausherren früh an.


 
Anpfiff 1. Halbzeit

 
21:01

Ein Wort, das heute wohl wieder ganz groß geschrieben werden dürfte: Emotion.


 
21:00

Die beiden Mannschaften betreten den Rasen. Es herrscht eine magische Stimmung im natürlich ausverkauften Camp Nou, von einer einzigartigen Choreographie veredelt.


 
20:55

Bei Real steht wie erwartet das Angriffstrio um Cristiano Ronaldo, Benzema und Bale in der Startelf. Auch ein Deutscher ist mit Toni Kroos (defensives Mittelfeld) dabei.


 
20:51

Barcelonas Trainer Luis Enrique veränderte seine Startformation im Vergleich zum 1:0 in der Champions League gegen Manchester City lediglich auf einer Position. Für den deutschen Torhüter Marc-André ter Stegen rückt wie in der Liga gewohnt Claudio Bravo ins Team.


 
20:47

Zwei Spieler, die dabei mithelfen sollen, stehen nach langer Verletzungspause wieder zusammen in der Startelf: Innenverteidiger Ramos und Mittelfeldmotor Modric.


 
20:43

Glaubt man dem französischen Nationalstürmer, ist der Schlüssel aber nicht bei der Abteilung Attacke zu suchen: "Wenn wir gut verteidigen, können wir es schaffen."


 
20:39

Mit Selbstbewusstsein geht aber auch ein anderer Angreifer in den Vergleich: "Wir können das Resultat aus der Hinrunde wiederholen", erinnert sich der Franzose Benzema gerne an das 3:1 im Bernabeu zurück.


 
20:34

Auch im Rennen um die Torjägerkanone ist das ewige Duell interessant: An der Spitze liegt Barças Lionel Messi mit 32 Treffern, dicht dahinter Cristiano Ronaldo mit 30 Toren. Weit abgeschlagen dahinter ist Neymar auf Platz drei zu finden, der Brasilianer traf 17-mal.


 
20:31

Einmal mehr liegt der Fokus natürlich auf den Offensivreihen: Sowohl Barcelonas "magische Drei" Messi, Suarez und Neymar (in den spanischen Medien kurz MSN) als auch Reals Benzema, Bale und Cristiano Ronaldo (BBC) sind für über 71 (!) Prozent der Ligatreffer verantwortlich.


 
20:28

Eine besondere Statistik macht den Hausherren Mut, zumindest nicht die Tabellenführung einzubüßen. Seit über 85 Jahren verlor Barça als Spitzenreiter der Primera Division zuhause keinen Clasico mehr gegen Real Madrid - zwölf Erfolge und drei Unentschieden sprangen seitdem heraus.


 
20:25

Aktuell liegt die Blaugrana aber lediglich einen Zähler vor den Blancos, gehen Cristiano Ronaldo & Co. als Sieger aus der Partie hervor, ist im Titelrennen wieder alles offen.


 
20:22

Dennoch sieht der spanische Nationalspieler auch die Chance, die sich mit dem direkten Vergleich bietet. Ein Dreier könnte nämlich "eine gewisse Distanz geben, die vielleicht schon den Titel bringt".


 
20:19

Eine solche Aussage hätten sich die Katalanen viel eher erlauben können, bei Barça stimmte man aber eher verhaltene Töne an. "Sie haben natürlich nicht gerade ihre beste Phase, aber darauf kommt es bei einem Clasico auch nicht an. Die Chancen stehen 50:50", so Verteidiger Piqué.


 
20:17

Von Krise will man bei Real aber dennoch nichts wissen, Coach Carlo Ancelotti meinte unter der Woche sogar: "Wir treten mit größtmöglichem Selbstvertrauen im Camp Nou an."


 
20:14

Ganz anders sieht die Situation in der spanischen Hauptstadt aus: Nach dem 3:4 im Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen den FC Schalke 04 setzte es ein gellendes Pfeifkonzert im Bernabeu.


 
20:11

Wenn die Partie um 21 Uhr im legendären Camp Nou angepfiffen wird, könnten die Ausgangslagen unterschiedlicher nicht sein. Der FC Barcelona ist in blendender Verfassung, gewann 17 seiner letzten 18 Pflichtspiele.


 
20:06

Es ist angerichtet: In nicht einmal einer Stunde steigt das ewige Duell zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid - die 262. Auflage des spanischen Clasico.


25.06.16
 
TABELLE
Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1   28 63 68
2   28 52 64
3   28 30 60
4   28 30 59
5   28 18 55
6   28 17 49
7   28 0 44
8   28 -6 39
9 28 -4 36
10 28 -2 35
11 28 -17 35
12 28 -5 34
13   28 -15 29
14   28 -12 28
15   28 -29 27
16 28 -21 26
17 28 -29 25
18   28 -19 25
19   28 -25 23
20   28 -26 18
MANNSCHAFTSDATEN
FC Barcelona
Aufstellung:
Bravo
Dani Alves    
Piqué
Mathieu    
Jordi Alba    
Rakitic    
Mascherano    
Iniesta        
Messi
Suarez        
Neymar    

Einwechslungen:
76. Busquets für Rakitic
80. Xavi für Iniesta
85. Rafinha für Neymar
Trainer:
Real Madrid
Aufstellung:
Carvajal    
Pepe        
Sergio Ramos    
Modric        
Isco        
Bale
Cristiano Ronaldo        

Einwechslungen:
73. Varane für Pepe
80. Jesé für Isco
88. Lucas Silva für Modric
Trainer:
SPIELINFO
Anstoß:
22.03.2015 21:00 Uhr
Stadion:
Camp Nou, Barcelona
Zuschauer:
98760
Schiedsrichter: