Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Real Betis Sevilla

Real Betis Sevilla

0
:
0

Halbzeitstand
0:0
FC Getafe

FC Getafe


Spielinfos

Anstoß: Mo. 01.04.2013 22:00, 29. Spieltag - Liga BBVA
Stadion: Benito Villamarin, Sevilla
Real Betis Sevilla   FC Getafe
7 Platz 8
44 Punkte 43
1,52 Punkte/Spiel 1,48
39:42 Tore 38:44
1,34:1,45 Tore/Spiel 1,31:1,52
BILANZ
6 Siege 5
7 Unentschieden 7
5 Niederlagen 6
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Real Betis SevillaReal Betis Sevilla - Vereinsnews

Van der Vaart denkt an Ajax
Nicht vom Erfolg gekrönt war das Kapitel Real Betis für den niederländischen Ex-Nationalspieler Rafael van der Vaart. Dennoch denkt der mittlerweile 33-Jährige nicht an ein Ende seiner Laufbahn. "Meine Karriere ist sicher noch nicht vorbei. Ich bin topfit und habe noch so viel Lust", sagte der ehemalige HSV-Profi dem Fachmagazin "Voetbal International". Im ersten von drei Vertragsjahren in Sevilla hatte "vdV" nur sporadisch gespielt und keinen Treffer erzielt. Ein mögliches nächstes Ziel für den Mittelfeldspieler könnte sein Heimatverein Ajax Amsterdam sein. "Das wäre schön", sagte van der Vaart, der jedoch nicht weiß, ob Ajax überhaupt noch Interesse hat. Deshalb: "Ich bin für alles offen. Ich würde auch ruhig bei einem Klub aus der Zweiten Liga spielen, solange ich nur weiter Fußball spielen kann", sagte van der Vaart. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Poyet übernimmt Betis Sevilla
Gustavo Poyet wird neuer Coach von Betis Sevilla und übernimmt damit das Amt von Juan Merino, der den Aufsteiger zum Klassenerhalt geführt hat und am Sonntag in der Liga-Partie gegen den FC Getafe das letzte Mal auf der Bank sitzen wird. Poyet war zuletzt bei AEK Athen tätig, wurde dort aber nach seiner Ankündigung, den griechischen Klub zum Saisonende verlassen zu wollen, Mitte April entlassen. Zuvor hatte der Uruguayer unter anderem den AFC Sunderland trainiert. ... [Alle Transfermeldungen]

FC GetafeFC Getafe - Vereinsnews

Van den Bergh zieht es nach Spanien
Nachdem sein Vertrag bei Hertha BSC nicht verlängert worden war, musste sich Johannes van den Bergh einen neuen Verein suchen - und ist nun in Spanien fündig geworden. Der 29-Jährige spielt künftig für den Madrider Vorstadtklub FC Getafe, der nach dem Abstieg in der kommenden Spielzeit nur zweitklassig ist. Wie sein neuer Arbeitgeber mitteilte, unterschrieb der Verteidiger einen Kontrakt über zwei Jahre. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Fürth holt Schlussmann von Getafe
Greuther Fürth hat Balazs Megyeri unter Vertrag genommen. Der 26-jährige Ungar stand zuletzt beim spanischen Erstligisten FC Getafe unter Vertrag. Megyeri unterschreibt einen Vertrag bis 2018, der eine Option auf Verlängerung enthält. Trainer Stefan Ruthenbeck freut such auf "einen erfahrenen Keeper, der international schon einiges erlebt hat". ... [Alle Transfermeldungen]
 
Krise total bei Barça - Atletico zieht nach Punkten gleich
Die Primera División ist spannender denn je! Spitzenreiter Barcelona verlor am Sonntag auch gegen Valencia mit Weltmeister Shkodran Mustafi, nur noch wegen des direkten Vergleichs stehen die Katalanen an der Spitze. Das nun punktgleiche Atletico hatte sich zuvor gegen Granada locker durchgesetzt. Mit einem Punkt Rückstand lauert auch Real Madrid wieder auf seine Chance, die Königlichen erledigten ihre Hausaufgaben gegen Getafe am Samstag souverän. ... [weiter]
 
Benzema eröffnet, Cristiano Ronaldo schließt ab
Die Rückkehr in den Ligaalltag ist Real Madrid gelungen. Vier Tage nach dem 3:0 in der Champions League gegen den VfL Wolfsburg setzten sich die Königlichen beim FC Getafe souverän mit 5:1 durch. Mann des Tages bei Real war Karim Benzema, der Franzose war gleich an drei Treffern beteiligt. Durch den Dreier verkürzte die Elf zunächst den Rückstand auf Spitzenreiter und Titelverteidiger FC Barcelona, der allerdings am Sonntagabend gegen den FC Valencia nachlegen kann. Getafes neuer Coach Juan Esnaider startete mit einer Niederlage, die Lage des Schlusslichtes bleibt bedrohlich. ... [zum Video]
 
Esnaider soll Getafe noch retten
Als Spieler war Juan Esnaider umtriebig, spielte unter anderem für die spanischen Spitzenklubs Real Madrid und Stadtrivale Atletico, Juventus Turin oder auch den FC Porto. Als Trainer hat sich der zweimalige argentinische Nationalspieler noch nicht seine Sporen verdient, war zwischen 2009 und 2010 beispielsweise als Co-Trainer beim FC Getafe im Amt. An diesen Ort ist Esnaider nun zurückgekehrt, diesmal allerdings als hauptamtlicher Coach. Am Mittwoch wird er offiziell als Nachfolger des am Montag geschassten Fran Escriba vorgestellt, anschließend soll er Madrids Vorstadtklub vor dem Abstieg bewahren. Aktuell sind es zwar nur zwei Punkte auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz, das Restprogramm (u.a. Real Madrid, Real Sociedad und Valencia) hat es aber durchaus in sich. ... [Alle Transfermeldungen]
 
 
30.06.16
 

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 29 57 75
 
2 29 44 62
 
3 29 26 61
 
4 29 14 48
 
5 29 13 47
 
6 29 1 46
 
7 29 -3 44
 
8 29 -6 43
 
9 29 -11 41
 
10 29 -7 40
 
11 29 2 38
 
12 29 -4 36
 
13 29 -18 35
 
14 29 -4 35
 
15 29 -7 31
 
16 29 -14 28
 
17 29 -17 27
 
18 29 -26 24
 
19 29 -14 24
 
20 29 -26 23