Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
30.08.2018, 20:07

Beckham erhält Präsidenten-Preis

Weitere UEFA-Preise: Real räumt ab - Kroos geht leer aus

Im Rahmen der Gruppenauslosung in der Champions League ehrte die UEFA Europas Fußballer des Jahres. Auch in anderen Kategorien vergab der europäische Fußballverband Preise.

Cristiano Ronaldo
Wurde für seine Leistung im Trikot von Real Madrid für die vergangene Saison in der Champions League ausgezeichnet: Cristiano Ronaldo.
© imagoZoomansicht

Wie im vergangenen Jahr vergab die UEFA Auszeichnungen für die besten Spieler der vergangenen Spielzeit in der Königsklasse. In allen vier Mannschaftsteilen waren vorab drei herausragende Akteure auf einer Shortlist nominiert. Jeweils einer erhielt am Donnerstagabend den Preis.

Torwart der Champions-League-Saison 2017/18: Keylor Navas

Als bester Keeper wurde Real Madrids Keylor Navas ausgezeichnet. Der Nationalspieler Costa Ricas, der sich seit dieser Saison mit Thibaut Courtois um den Stammplatz im Tor der Blancos streiten muss, gewann im vergangenen Jahr das dritte Mal in Folge die Königsklasse. Der 31-Jährige setzte sich gegen die ebenfalls Nominierten Alisson Becker (Roma, mittlerweile Liverpool) und den Vorjahressieger Gianluigi Buffon (Juventus, mittlerweile Paris) durch. Marc-André ter Stegen verpasste den Sprung auf die Shortlist nur knapp und belegte den vierten Platz. Sven Ulreich von Bayern München landete auf dem zehnten Rang.

Abwehrspieler der Champions-League-Saison 2017/18: Sergio Ramos

Wie im Vorjahr erhielt Reals Sergio Ramos die Auszeichnung als bester Abwehrspieler der Champions-League-Saison. Der Spanier stand zuletzt für seine unfaire Spielweise, insbesondere im Finale gegen den FC Liverpool, in der Kritik. Ramos war mit seinen Mitspielern Marcelo und Raphael Varane für die Endauswahl nominiert. Joshua Kimmich und Mats Hummels vom FC Bayern belegten den achten und neunten Rang.

Mittelfeldspieler der Champions-League-Saison 2016/17: Luka Modric

Auch im Mittelfeld erhielt der Vorjahres-Sieger wieder die Auszeichnung: Luka Modric von Real Madrid setzte sich gegenüber den ebenfalls auf der Shortlist notierten Toni Kroos (Real Madrid) und Kevin De Bruyne (Manchester City) durch. Der 32-Jährige, der mit Kroatien bei der WM 2018 in Russland bis in Finale vorgestoßen war, galt als großes Favorit.

Stürmer der Champions-League-Saison 2017/18: Cristiano Ronaldo

Auch im Bereich Sturm gewann der Vorjahres-Sieger und Favorit - wer sonst als Cristiano Ronaldo? Der mittlerweile für Juventus Turin auflaufende Portugiese setzte sich gegen seinen Dauerrivalen Lionel Messi (Barcelona) und Liverpools Mohamed Salah (Liverpool) durch.

Preis des UEFA-Präsidenten: David Beckham

Mit dem Preis des UEFA-Präsidenten zeichnet der Verband besondere Fußball-Persönlichkeiten aus. In diesem Jahr erhielt David Beckham den Preis. "Wir kennen David Beckham aus den großen Fußball-Stadien der Welt. Aber noch bedeutender ist, dass er nun die Kraft des Fußballs nutzt, um den Benachteiligten zu helfen", hob UEFA-Präsident Aleksander Ceferin das soziale Engagement des ehemaligen englischen Nationalspielers hervor. Im vergangenen Jahr erhielt Francesco Totti die Auszeichnung. Zu den weiteren Preisträgern gehören unter anderem Franz Beckenbauer und Johan Cruyff.

#EqualGame-Auszeichnung der UEFA: Guram Kashia

Mit dem #EqualGame-Preis wurde Guram Kashia aus Georgien ausgezeichnet. Der Nationalspieler erhielt die Ehrung "aufgrund seines mutigen öffentlichen Bekenntnisses zur Gleichbehandlung", wie es in einer Mitteilung der UEFA heißt. Als Profi des niederländischen Erstligisten Vitesse Arnheim trug der 31-Jährige in der vergangenen Saison gemeinsam mit anderen Mannschaftsführern der ersten niederländischen Liga eine Kapitänsbinde in Regenbogenfarben. Damit wollte er seine Unterstützung für die LGBT-Gemeinde zum Ausdruck bringen - erfuhr in seiner Heimat in gewissen Kreisen jedoch heftige Ablehnung. Der Innenverteidiger wurde sogar aufgefordert, aus der Nationalmannschaft zurückzutreten.

"Ich gratuliere Guram zu seiner starken Haltung und seinem Mut. Er hat ein wichtiges Zeichen zur Unterstützung der LGBT-Gemeinde und zur Gleichbehandlung im Allgemeinen gesetzt und hat diese Auszeichnung verdient. Obwohl er durch seine Aktion Drohungen und Beschimpfungen von zahlreichen Seiten ausgesetzt war, hat er sich für Toleranz und Akzeptanz stark gemacht und dazu beigetragen, die Wahrnehmung dieser Minderheitengruppe in seinem Heimatland Georgien zu verändern", sagte UEFA-Präsident Ceferin. Kashia, der mittlerweile in der MLS bei den San José Earthquakes spielt, bedankte sich in einer Videobotschaft für die Auszeichnung. Den Preis nahm der georgische Verbandspräsident Lewan Kobiaschwili entgegen, der Kashia zuvor schon den Rücken gestärkt hatte.

pau

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Modric

Vorname:Luka
Nachname:Modric
Nation: Kroatien
Verein:Real Madrid
Geboren am:09.09.1985

weitere Infos zu Navas

Vorname:Keylor
Nachname:Navas
Nation: Costa Rica
Verein:Real Madrid
Geboren am:15.12.1986

weitere Infos zu Sergio Ramos

Vorname:Sergio
Nachname:Ramos Garcia
Nation: Spanien
Verein:Real Madrid
Geboren am:30.03.1986

weitere Infos zu Cristiano Ronaldo

Vorname:Cristiano Ronaldo
Nachname:Dos Santos Aveiro
Nation: Portugal
Verein:Juventus Turin
Geboren am:05.02.1985

weitere Infos zu G. Kashia

Vorname:Guram
Nachname:Kashia
Nation: Georgien
Verein:San Jose Earthquakes
Geboren am:04.07.1987


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine