Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
25.08.2014, 18:23

Spanien: Acht Spiele Sperre für Atletico-Coach

Simeone trifft es hart

Mit einem für die Moral wichtigen Erfolgserlebnis startete Spaniens amtierender Meister Atletico Madrid in den Pflichtspielreigen 2014/15: In der Supercopa gegen Stadtrivale Real Madrid konnte am Freitag nach einem 1:1 im Hinspiel ein 1:0-Sieg eingefahren werden. Doch diese Partie schrieb auch Negativschlagzeilen, weil Atleti-Coach Diego Simeone während der Partie den Assistenzschiedsrichter angegangen war und auf die Tribüne verbannt wurde. Das Strafmaß erfolgte am Montag: Satte acht Begegnungen Sperre hagelte es vom nationalen Verband.

Diego Simeone
Leistete sich eindeutig zu viel: Atleti-Coach Diego Simeone.
© picture allianceZoomansicht

Die Sperre könnte sich für die Rojiblancos als enorm bitter herausstellen, schließlich gilt Simeone als Mentor des Teams. Mit seiner Art, explosiv motivierend am Spielfeldrand zu agieren und Kommandos zu erteilen, reißt der 44-Jährige regelmäßig seine Akteure auf dem Platz mit. Gerade in engen Phasen ein wichtiger Pluspunkt für das laufintensive wie auf Konter ausgelegte Spiel der Colchoneros.

Weder Coach noch Verein gaben zunächst eine Stellungnahme zur festgelegten Strafe ab. Vor Bekanntgabe des Urteils hatte der frühere Atletico-Profi sich allerdings reumütig gezeigt: "Es tut mir leid. Ich habe Fehler gemacht, und wenn man einen Fehler macht, dann muss man natürlich auch dafür zahlen."

Simeone war gegen Real im Rückspiel im Vicente Calderon in der 25. Minute wegen Protestierens und wiederholten Verlassens der Coaching-Zone des Platzes verwiesen worden. Daraufhin beschwerte sich der Trainer weiterhin exzessiv und wurde gegenüber dem Assistenten zweimal leicht handgreiflich. Schiedsrichter David Fernandez Borbalan notierte ferner im Spielbericht, dass der Coach seinem Team auch nach dem Platzverweis von der Tribüne aus weitere Anweisungen gegeben habe.

Neben der Spielsperre hagelte es außerdem für Simeone vom Wettbewerbskomitee des spanischen Verbandes noch eine Geldstrafe in Höhe von 5805 Euro. Auch der Verein muss zudem noch 2800 Euro abtreten.

25.08.14
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Simeone

Vorname:Diego Pablo
Nachname:Simeone
Nation: Argentinien
Verein:Atletico Madrid