Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

02.10.2012, 12:46

Spanien: Bei Real droht Feuer unterm Dach

Wirbel um Özil: Ramos dementiert Mourinho-Provokation

Am Sonntagabend (LIVE! bei kicker.de ab 19.50 Uhr) steigt der Clásico im Camp Nou, am Mittwoch reist Real zum CL-Spiel nach Amsterdam. Ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt für hausgemachten Ärger. Doch der ist nun im Verzug. José Mourinho soll Mesut Özil in der Halbzeit gegen Depor (5:1) zusammengestaucht haben, woraufhin Sergio Ramos mit einer ungewöhnlichen Aktion für den Deutschen Partei ergreifen wollte. Oder war es doch nur eine harmlose Freundschaftsgeste?

Real bejubelt das 3:1
Da waren sie noch vereint: Sergio Ramos und Mesut Özil (re.) feiern das 3:1 von Cristiano Ronaldo gegen Depor kurz vor dem Pausenpfiff.
© getty imagesZoomansicht

José Mourinho und Sergio Ramos - sie werden wohl keine Freunde mehr. Schon in der Vergangenheit gerieten die beiden Charakterköpfe immer wieder aneinander. Beim ersten CL-Auftritt gegen Manchester City (3:2) ließ Mourinho den Co-Kapitän 90 Minuten auf der Bank schmoren, nachdem Ramos die Taktik bei der vorangegangenen Pleite beim FC Sevilla (0:1) kritisiert hatte.

Ramos durfte aber schon bei Rayo Vallecano (2:0) wieder von Beginn an mitwirken - doch schon eine Woche später droht ihm der nächste Ärger. Laut Angaben der "Marca" hielt "The Special One" dem deutschen Mittelfeldspieler Özil nach seiner Auswechslung gegen Deportivo La Coruña am Sonntag eine Standpauke vor der ganzen Mannschaft. Özil musste bereits zur Halbzeitpause das Feld verlassen, für ihn kam der brasilianische Nationalspieler Kaká. Mehrmals hatte sich Mourinho an der Seitenlinie über die falschen Laufwege des Ex-Bremers aufgeregt.

Özil-Freund Ramos schien die Kritik übel aufzustoßen. Er griff sich in der Kabine ein Trikot des Spielers mit der Nummer 10 und zog es unter seinen normalen Dress, wohl um bei einem Torerfolg Solidarität mit Özil zu bekunden. Dass Mourinho das nicht bemerkte, war nicht weiter verwunderlich. Er saß vier (!) Minuten vor Wiederanpfiff schon wieder auf der Trainerbank.

Mesut ist ein sehr guter Freund und ich sage ihm schon lange, dass ich mein erstes Saisontor ihm widmen will.Sergio Ramos zu seiner Trikot-Aktion

- Anzeige -

Die Bilder aus der zweiten Hälfte zeigen, wie Özils Trikot unter dem von Ramos hindurchschimmert. Prompt titelte die Marca: "Ramos fordert Mourinho heraus". Der angebliche Provokateur traf jedoch nicht - und wehrte sich gegen die Vorwürfe. Wie der spanische Welt- und Europameister erklärte, habe er ganz andere Beweggründe gehabt. Er habe das Trikot nur aus persönlichen Gründen getragen. "Mesut ist ein sehr guter Freund und ich sage ihm schon lange, dass ich mein erstes Saisontor ihm widmen will. Ich habe seinen Wechsel genutzt, um sein Trikot zu nehmen in der Hoffnung, dass ich mein erstes Tor machen könnte."

Sein Verhältnis zu Mourinho sei überdies "gut, ehrlich und klar. Ich respektiere seine Entscheidungen und er ist für mich der beste Trainer." Mourinho hat sich im Nachhinein bisher lediglich über Özils Leistungsstand geäußert. "Er ist ein sehr guter Spieler von Qualität, der mir gefällt. Aber er muss sich verbessern und sein normales Level erreichen."

02.10.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Mourinho

Vorname:José
Nachname:Mourinho
Nation: Portugal
Verein:FC Chelsea

- Anzeige -

weitere Infos zu Özil

Vorname:Mesut
Nachname:Özil
Nation: Deutschland
Verein:FC Arsenal
Geboren am:15.10.1988

weitere Infos zu Sergio Ramos

Vorname:Sergio
Nachname:Ramos Garcia
Nation: Spanien
Verein:Real Madrid
Geboren am:30.03.1986

- Anzeige -

- Anzeige -