Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
SV Ried

SV Ried

Österreich
2
:
1

Halbzeitstand
0:0
Legia Warschau

Legia Warschau

Polen

Spielinfos

Anstoß: Do. 02.08.2012 19:00, 3. Spieltag - Europa-League-Qualifikation
Stadion: Keine Sorgen Arena, Ried im Innkreis
SV Ried   Legia Warschau
BILANZ
1 Siege 1
0 Unentschieden 0
1 Niederlagen 1
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

SV Ried - Vereinsnews

Ademi wechselt zum SV Ried
Orhan Ademi hatte bei Eintracht Braunschweig keine sportliche Perspektive mehr, nun versucht er es beim SV Ried in Österreich. "Orhan Ademi ist ein klassischer Neuner, ein echter Mittelstürmer-Typ. Er hat eine gute Technik, kann Bälle gut festmachen", charakterisiert SVR-Cheftrainer Christian Benbennek den Neuzugang, der für ihn noch einen weiteren wichtigen Vorzug hat: "Er kennt Österreich und weiß, worauf er sich einlässt." Vor dem Wechsel nach Braunschweig hatte Ademi vier Jahre für den SCR Altach gespielt. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Frankfurt: Vier für Vrabec
Der FSV Frankfurt macht weiterhin Nägel mit Köpfen auf dem Transfermarkt: Am Montagabend vermeldete der Zweitliga-Absteiger via Vereinswebsite gleich vier weitere Neuzugänge. Seit der Vorstellung des neuen Trainers Roland Vrabec vor zehn Tagen haben die Frankfurter damit bereits zehn neue Spieler für die kommende Drittliga-Saison verpflichtet. ... [weiter]
 
Auftakt in Österreich: Graz empfängt Salzburg
Die österreichische Bundesliga startet am Wochenende 23./24. Juli in die Saison 2016/17. Im am Donnerstag veröffentlichten Spielplan findet sich für Meister RB Salzburg um Neuzugang Mark Rzatkowski zunächst ein Auswärtsspiel bei Sturm Graz in der Planung. Neuling SKN St. Pölten hat die Wiener Austria um den deutschen Trainer Thorsten Fink zu Gast. Rapid Wien empfängt die SV Ried. Der Spielplan zum Durchklicken ... ... [weiter]

Legia Warschau - Vereinsnews

Dortmund: Gruppengegner Real als gutes Omen?
Die Auslosung der Champions-League-Gruppenphase am Donnerstag in Monaco brachte erneut ein Duell zwischen Borussia Dortmund und Real Madrid. Die anderen beiden Gegner der Schwarz-Gelben sind Sporting Lissabon und Legia Warschau - zwei Teams mit denen der BVB noch keine Erfahrung hat. Doch die Gruppe scheint auf den ersten Blick machbar, Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke zog gleich eine Parallele zur Saison 2012/13, als es bis ins Finale ging. ... [weiter]
 
Porto schlägt dezimierte Roma - Celtic zittert sich weiter
Der FC Porto hat den Sprung in die Gruppenphase der Champions League geschafft. Nach dem 1:1 im Hinspiel gewannen die Portugiesen mit 3:0 beim AS Rom, die Roma beendete die Partie nach zwei Platzverweisen nur noch zu neunt. In der Königsklasse ist auch Monaco, das Team aus dem Fürstentum setzte sich gegen Villarreal durch. Celtic Glasgow, Legia Warschau und Ludogorets Rasgrad zitterten sich weiter. ... [weiter]
 
Hannover wirft ein Auge auf Pazdan
Die Zukunft von Salif Sané in Hannover ist weiterhin offen. Da wäre es fahrlässig, würde 96 derweil nicht nach einem potenziellen Ersatzmann fahnden. Dabei ist Michal Pazdan ins Auge der Niedersachsen gestochen. Der 28-jährige Innenverteidiger von Legia Warschau fuhr für Polen zur EM 2016 (fünf Spiele, kicker-Notenschnitt 3,5) und wäre für eine Ablöse von maximal vier Millionen Euro zu haben. Legia hat derweil schon vorsorglich einen Nachfolger verpflichtet und Maciej Dabrowski (Lubin) unter Vertrag genommen. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Roma dominiert und zittert - Celtic Park bebt
Auch am Mittwoch standen fünf Duelle um den Einzug in die Gruppenphase der Königsklasse an. Die beiden Topspiele der Play-off-Hinspiele: Der FC Porto duellierte sich mit der Roma - und kam nach einer langen Phase in Überzahl nicht über ein 1:1 hinaus. Der FC Villarreal konnte sich derweil auf seinen Sturmneuzugang verlassen, verlor aber trotzdem gegen kaltschnäuzige Monegassen. Glasgow feierte mit einem kleinen Nickerchen zwischendurch eine große Party im Celtic Park. ... [weiter]
 
Ex-Bundesligaprofi Cherchesov übernimmt Russland
Stanislav Cherchesov (52) ist zum neuen Trainer der russischen Nationalmannschaft ernannt worden. Der ehemalige Torwart von Dynamo Dresden (1993 bis 1995) soll nach dem misslungenen EM-Auftritt der Sbornaja den Neuaufbau leiten. "Minimalziel ist das Halbfinale bei der Heim-WM 2018", erklärte Igor Lebedew vom russischen Fußballverband (RFS) am Dienstag in Moskau. Cherchesov hatte zuletzt Legia Warschau trainiert und war zuvor bei Dynamo Moskau (2014/15) auch Coach von Kevin Kuranyi gewesen. "Die Mannschaft bekommt einen Trainer, den ich sehr respektiere und mag. Er ist nicht nur ein großer Fachmann, sondern auch ein richtig guter Typ", sagte Kuranyi der Deutschen Presse-Agentur. ... [Alle Transfermeldungen]