Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
AC Florenz

AC Florenz

1
:
1

Halbzeitstand
0:0
Inter Mailand

Inter Mailand


AC FLORENZ
INTER MAILAND
15.
30.
45.


60.
75.
90.











Florenz belohnt sich spät

Simeone schockt Inter in der Nachspielzeit

Inter Mailand hat am 20. Spieltag der Serie A 1:1 beim AC Florenz gespielt. Dabei kassierten die Gäste aus der Lombardei erst in der Nachspielzeit den Ausgleich und warten damit seit nun fünf Pflichtspielen auf den ersten Sieg. Drei Punkte wären für das Team von Cheftrainer Luciano Spalletti allerdings schmeichelhaft gewesen.

Giovanni Simeone
Ausgleich in der Nachspielzeit: Florenz' Giovanni Simeone (li.) lässt Inters Samir Handanovic keine Chance.
© imagoZoomansicht

Zwar verzeichnete Inter das komplette Spiel über etwas mehr Ballbesitz und damit die größeren Spielanteile. Die Mehrzahl der Chancen hatten aber die Gastgeber aus Florenz. Die Fiorentina agierte etwas zielstrebiger und konsequenter, ließ im ersten Durchgang allerdings die nötige Präzision vermissen, um das Tor von Inter-Keeper Samir Handanovic ernsthaft in Gefahr zu bringen. Cyril Thereau, Federico Chiesa und Giovanni Simeone vergaben die besten Gelegenheiten.

Daran änderte sich auch im zweiten Durchgang nichts. Inter, das zuletzt dreimal ohne Torerfolg geblieben war, stand defensiv solide. Wenn die Mailänder mal etwas zuließen, wussten die Hausherren daraus kein Kapital zu schlagen. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff klingelte es stattdessen im Kasten des AC Florenz. Ein von Joao Cancelo getretener Freistoß fand den Kopf von Mauro Icardi. Torhüter Marco Sportiello parierte der ersten Versuch des Stürmers noch reaktionsschnell, war beim Nachschuss des argentinischen Nationalspielers jedoch machtlos (55.).

Handanovic stark - Simeone eiskalt

Nun drängte Florenz vehement auf den Ausgleich und kam zu teils hochkarätigen Chancen. Inter hatte es nun vor allem Handanovic zu verdanken, der sein Team mehrmals mit starken Paraden in Führung hielt. In der Nachspielzeit war der Slowene aber doch geschlagen: Die Gäste-Defensive brachte den Ball nicht aus der Gefahrenzone, weshalb dieser dem auf Höhe des linken Pfostens lauernden Simeone vor die Füße fiel. Der Argentinier zögerte keine Sekunde, brachte die Kugel aus kurzer Distanz im Tor unter und belohnte den Aufwand seiner Mannschaft somit immerhin mit einem Punkt (90.+1).

Inter tritt damit weiter auf der Stelle. Zwar steht das Spalletti-Team weiter auf Platz drei, könnte von diesem aber bei einem entsprechend hohen Sieg der Roma am Sonntag gegen Bergamo verdrängt werden. Florenz dagegen verpasste es, im Kampf um die internationalen Plätze vorzulegen und rangiert zumindest bis Samstag auf dem siebten Platz.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

AC Florenz
Aufstellung:
Astori    
Benassi    
Badelj
Veretout        
Chiesa
Simeone    
Thereau    

Einwechslungen:
62. Eysseric für Thereau
69. Babacar für Benassi
86. Gil Dias für Veretout

Trainer:
Pioli
Inter Mailand
Aufstellung:
Joao Cancelo    
Ranocchia        
Santon
Vecino
Joao Mario    
Borja Valero    
Icardi        

Einwechslungen:
65. Dalbert für Joao Mario
75. Nagatomo für Ranocchia
82. Candreva für Joao Cancelo

Trainer:
Spalletti

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Icardi (55.)
1:1
Simeone (90. + 1)
Gelbe Karten
Florenz:
Veretout
(5. Gelbe Karte)
,
Astori
(5.)
Inter:
Borja Valero
(2. Gelbe Karte)
,
Ranocchia
(2.)
,
Icardi
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
05.01.2018 20:45 Uhr
Stadion:
Artemio Franchi, Florenz
Zuschauer:
29428
Schiedsrichter:
Paolo Valeri (Italien)

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine