Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
11.02.2019, 23:02

Neue Konkurrenz für Khedira und Can bei den Bianconeri

Fürstlicher Vierjahresvertrag: Juve angelt sich Ramsey

Die Spatzen pfiffen es zuletzt immer lauter von den Dächern, nun ist der Deal fix: Mittelfeldmann Aaron Ramsey wird den FC Arsenal im Sommer verlassen und sich Juventus Turin anschließen. Am Montagabend verkündete der italienische Serien- und Rekordmeister den Transfer, der weitreichende Folgen für die beiden Deutschen im Kader haben dürfte.

Aaron Ramsey und Antonio Rüdiger
Arsenals Aaron Ramsey (hier gegen Chelseas Antonio Rüdiger) dirigiert ab Sommer im Juve-Mittelfeld.
© picture allianceZoomansicht

Mit Ramsey verliert Arsenal eines seiner Gesichter, schnürt der Waliser doch schon seit 2008 nahezu ununterbrochen seine Schuhe für die Gunners (abzüglich zweier Kurz-Leihen in der Saison 2010/11). Der Mittelfeldmann kommt für die Londoner bislang auf 256 Premier-League-Einsätze und erzielte dabei 38 Tore. Im kommenden Sommer ist nach insgesamt elf Jahren aber Schluss, weil sich der Mittelfeldmann mit dem Verein nicht über eine Vertragsverlängerung einigen konnte - woran dem Vernehmen nach auch der jetzige Coach Unai Emery seine Aktien hatte, weil er dem 28-Jährigen keine Hauptrolle in seinen Planungen zugedachte.

Die Alte Dame schnappt zu

Juventus greift beim 58-maligen walisischen Nationalspieler nur allzu gerne zu, ein auslaufender Vertrag erspart in Zeiten eines überhitzten Transfermarktes schließlich den obligatorisch tiefen Griff in die Schatulle. Der börsennotierte Klub veröffentlichte im Rahmen des Deals dennoch einen Kostenpunkt von 3,7 Millionen Euro - ohne zu präzisieren, wohin das Geld fließen soll.

Ich werde Arsenal nach elf unglaublichen Jahren mit einem schweren Herzen verlassen. Ich danke euch.Aaron Ramsey richtete sich via Twitter an die Gunners-Fans

So oder so ist Ramseys Verpflichtung ein Schnäppchen für die Alte Dame, die sich im Gerangel um Arsenals Nummer acht gegen andere Topklubs durchsetzen musste. Dies schlug sich offenbar äußerst positiv auf die Verhandlungsposition des Umworbenen in puncto Salär aus: Die britische öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt "BBC" taxiert das künftige Wochengehalt auf über 450.000 Euro.

Folgen für Can und Khedira?

Der üppig dotierte Vierjahresvertrag des Sommer-Neuzugangs dürfte sich auch auf die Situation von Sami Khedira und Emre Can auswirken, die im Juve-Standardsystem des 4-3-3 ebenso wie Ramsey auf den drei Mittelfeldpositionen beheimatet sind - und schon jetzt etwa mit Blaise Matuidi, Miralem Pjanic und Rodrigo Bentancur hartnäckige Konkurrenten im Gerangel um Einsatzzeit haben.

Can bestritt nach seinem Wechsel vom FC Liverpool bislang nur sechs Liga-Partien über die volle Distanz (neun Einwechslungen, zwei Auswechslungen), Khedira gar nur eine (eine Einwechslung, sechs Auswechslungen) - wobei beide auch Verletzungen auskurieren mussten. Durch Ramseys Verpflichtung dürfte die Luft im Juve-Mittelfeld nochmals dünner werden - wenn sich die Personalkonstellation bis dahin nicht ändert.

jum

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Emery

Vorname:Unai
Nachname:Emery
Nation: Spanien
Verein:FC Arsenal

weitere Infos zu Ramsey

Vorname:Aaron
Nachname:Ramsey
Nation: Wales
Verein:FC Arsenal
Geboren am:26.12.1990

weitere Infos zu Can

Vorname:Emre
Nachname:Can
Nation: Deutschland
Verein:Juventus Turin
Geboren am:12.01.1994

weitere Infos zu Khedira

Vorname:Sami
Nachname:Khedira
Nation: Deutschland
Verein:Juventus Turin
Geboren am:04.04.1987


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine