Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

11.02.2013, 18:36

Italien: Moratti tut es leid

Inter-Anhänger beleidigen Balotelli rassistisch

Diese Meldung ließ bedauerlicherweise nur kurz auf sich warten: Italien-Rückkehrer Mario Balotelli ist am Sonntagabend von einigen Anhängern von Milans Stadtrivale Inter Mailand rassistisch beleidigt worden. Die Sorgen vor dem Mailänder Derby am 24. Februar wachsen.

Mario Balotelli
Das Ziel hässlicher Gesänge aus der Inter-Kurve: Mario Balotelli.
© Getty ImagesZoomansicht

Inter gewann am Sonntag zum Abschluss des 24. Serie-A-Spieltags in San Siro mit 3:1 gegen Chievo Verona - begleitet von hässlichen Sprechchören aus der Curva Nord. Ex-Inter-Stürmer Balotelli, seit Januar für den AC Milan am Ball, wurde rassistisch beleidigt.

"Man hat es mir gesagt, weil ich nicht genau verstanden hatte, was sie gerufen haben", sagte Inter-Klubboss Moratti am Montag. "Es tut mir sehr leid, und ich hoffe wirklich, dass das nicht während des Derbys passiert." Am 24. Februar (20.45 Uhr) trifft Inter auf Milan. Das Duell ist diesmal sportlich - beide Klubs kämpfen um den Champions-League-Qualifikationsplatz drei - und wegen Balotellis Inter-Vergangenheit besonders brisant.

- Anzeige -

Der italienische Nationalstürmer schlug bei Milan mit drei Toren in zwei Spielen (zwei Elfmeter) hervorragend ein, rettete seinem Team gegen Udinese Calcio (2:1) und am Samstag in Cagliari (1:1) insgesamt vier Punkte.

Inter muss 15.000 Euro zahlen

Wie die "Gazzetta dello Sport" schreibt, hat die Liga am Montag auf die rassistischen Gesänge der Inter-Anhänger reagiert: Sie verhängte gegen den Verein eine Geldstrafe in Höhe von 15.000 Euro.

Schon in der vergangenen Woche musste sich Balotelli rassistisch verunglimpfen lassen, als Paolo Berlusconi, jüngerer Bruder von Klub-Patron Silvio, während eines Politiker-Treffens in Monza über Balotelli sagte: "Jetzt lasst uns gehen und dem Negerlein zuschauen."

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 06.02., 17:03 Uhr
Berlusconi-Bruder beleidigt Balotelli rassistisch
Sein Doppelpack gegen Udinese Calcio war ein Einstand nach Maß für Mario Balotelli beim AC Milan. Nun kam es aber zum Skandal. Nicht Balotelli, sondern Paolo Berlusconi, der Bruder von Klub-Boss Silvio Berlusconi, sorgte für den Eklat. Bei einem Treffen mit Lokalpolitikern in Monza nannte Paolo Berlusconi Balotelli den "kleinen schwarzen Jungen der Familie, den verrückten Kopf".
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
11.02.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Balotelli

Vorname:Mario
Nachname:Balotelli
Nation: Italien
Verein:AC Mailand
Geboren am:12.08.1990

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -