Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

12.08.2012, 15:01

Neapel boykottiert die Siegerehrung

Platzverweis-Flut für Napoli: Juve holt die Supercoppa

Dramatische Szenen im Vogelnest: Juventus Turin hat sich durch ein 4:2 nach Verlängerung gegen den SSC Neapel am Samstag in Peking den italienischen Supercup gesichert, am Ende profitierte der amtierende Meister von der Unterzahl des amtierenden Pokalsiegers. Im Anschluss sorgte Napoli für einen Eklat.

Juventus Turin feiert in Peking
Party in Peking: Juventus Turin hat die Saison gleich mit einem Titelgewinn eröffnet.
© Getty ImagesZoomansicht

Der ehemalige Leverkusener Arturo Vidal glich in der 72. Minute per Elfmeter zum 2:2 aus. In der ersten Hälfte hatte Edison Cavani in seinem ersten Auftritt nach dem Olympia-Aus einen Konter klasse für die Neapolitaner abgeschlossen, Goran Pandev kurz vor dem Pausenpfiff Keeper Gianluigi Buffon frech zum 2:1 überlupft. Dazwischen war Kwadwo Asamoah mit einem herrlichen, halbhohen Volleyschuss von der Strafraumgrenze das 1:1 gelungen.

In der Schlussphase wurde es dann hitzig: Torschütze Pandev musste mit glatt Rot vom Feld, weil er angeblich den Linienrichter beleidigt hatte, kurz vor Ende der regulären Spielzeit verabschiedete sich auch noch Juan Zuniga nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot. Und auch Napoli-Coach Walter Mazzarri wurde auf die Tribüne geschickt - Gegenüber Antonio Conte hatte bei Juve wegen seiner zehnmonatigen Sperre von Beginn an gefehlt. Massimo Carrera ersetzte ihn.

- Anzeige -

Mit elf gegen neun ging es in die Verlängerung, und der Meister wusste die Überzahl zu nutzen. Ein Eigentor von Christian Maggio (97.) sowie ein Treffer von Mirko Vucinic (101.) besiegelten den Supercoppa-Triumph im Pekinger Vogelnest. Es war gleichzeitig die Revanche für das verlorene Finale der Coppa Italia - dort hatte sich Neapel den ersten Titel seit 1990 gesichert.

Neapel sorgt für Eklat

Die Niederlage verkrafteten die Neapolitaner allerdings nicht gut: Die Süditaliener boykottierten die Siegerehrung mit der Pokalübergabe an die Turiner. Das als Werbeveranstaltung in Peking ausgetragene Spiel bekam so einen schlechten Beigeschmack, Liga-Chef Maurizio Beretta bezeichnete das Verhalten als "Schande".

12.08.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Vidal

Vorname:Arturo
Nachname:Vidal
Nation: Chile
Verein:Juventus Turin
Geboren am:22.05.1987

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -