Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Seite versenden

Deutschland
Türkei
1.
15.
30.
45.

46.
60.
75.
90.




Lobanowski-Pokal: Deutschland - Türkei 1:3 (0:1)

Türkei vermiest Adrions Debüt

Das Debüt von Rainer Adrion als Trainer der deutschen U21-Nationalmannschaft ist misslungen. 43 Tage nach dem EM-Triumph von Malmö unterlag die DFB-Elf am Dienstagabend im Halbfinale des Walerij-Lobanowski-Pokals in der Ukraine gegen die Türkei mit 1:3. Im Spiel um Platz drei trifft das deutsche Team am Mittwoch (13 Uhr MESZ) nun in Borodjanka auf den Iran, der gegen den Gastgeber mit 1:2 den Kürzeren gezogen hatte.

Kevin Schindler
War mit einem abgefälschten Freistoß erfolgreich: Kevin Schindler.
© imagoZoomansicht

Adrion, den nach dem Auftakt-Wochenende der Bundesliga sechs Absagen ereilt hatten, setzte im ersten Spiel des im Vorfeld als "intensives Kennenlernen" bezeichneten Turniers mit Hummels, Schmelzer, Sippel, Schwaab, Ben-Hatira und Marin sechs Europameister von Beginn an ein. Als erste Debütanten von insgesamt 13 Neulingen standen Langkamp, Stindl, Müller, Bargfrede und Petersen in der Startelf.

Adrions Schützlinge gerieten vor 500 Zuschauern im Dinamo-Stadion von Kiew in der 18. Minute in Rückstand. Der gebürtige Düsseldorfer Tevfik Köse, der für Leverkusen II spielt, war vom Elfmeterpunkt erfolgreich, nachdem Kapitän Hummels im Strafraum Galatasaray-Stürmer Aydin Yilmaz gefoult hatte. Fünf Minuten später traf Kocin nur die Latte. Die größte deutsche Chance vor dem Wechsel besaß Marin, der nach schönem Zuspiel von Schmelzer das Außennetz traf (34.).

- Anzeige -

Was auch immer die DFB-Junioren sich in der Kabine vorgenommen hatten, zwei Minuten nach dem Wechsel erhielten sie erstmal eine kalte Dusche. Aydin Yilmaz erhöhte auf 2:0. Mit dem gebürtigen Ulmer Deniz Yilmaz (Bayern München II/73.) erzielte ein weiterer in Deutschland geborener Türke das 3:0. Eine Minute später gelang dem eingewechselten Schindler durch einen abgefälschten Freistoß immerhin noch der Anschlusstreffer.

Adrion: "Wir haben noch viel Arbeit vor uns"

"Ich habe mir mein Debüt natürlich anders vorgestellt. In der ersten Halbzeit haben wir versucht, mit wenig Aufwand etwas zu erreichen. Das funktioniert nicht", wird Adrion auf der Internetseite des Deutschen Fußball-Bundes zitiert. "Mit der ersten Halbzeit bin ich völlig unzufrieden. Wir haben noch viel Arbeit vor uns."

Deutschland trifft damit im Spiel um Platz drei am Mittwoch auf den Iran. Das Finale bestreiten Gastgeber Ukraine und die Türkei. Das Turnier dient Trainer Rainer Adrion als Vorbereitung auf die ersten EM-Qualifikationsspiele am 4. und 8. September gegen San Marino und die Tschechische Republik.

11.08.09
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Deutschland
Aufstellung:
Sippel
Schwaab    
Hummels    
Schmelzer    
Bargfrede    
Stindl    
Marin    
T. Müller    
Ben-Hatira    
Petersen    

Einwechslungen:
59. Reus für Marin
59. Badstuber für Hummels
59. Bastians für Schmelzer
59. Holtby für Ben-Hatira
59. Hegeler für Petersen
69. Celozzi für Schwaab
69. Schindler     für Stindl
86. De. Schmidt für T. Müller
86. Falkenberg für Bargfrede

Trainer:
Adrion
Türkei
Aufstellung:
Sahin
Serdar Aziz    
Karmil
Bikmaz    
Aydin        
Necip Uysal    
Karacan    
Kocin    
Köse        
Yilmaz        

Einwechslungen:
46. Berisha für Necip Uysal
59. Eren Albayrak für Köse
59. Burak für Kocin
59. Murat für Karacan
59. Özgür Cek für Aydin
67. S. Kurtulus für Bikmaz
76. Emre Özkan für Serdar Aziz
76. Aydogdu für Yilmaz

Trainer:
Mandirali

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Köse (18., Foulelfmeter)
0:2
Aydin (47.)
0:3
Yilmaz (73.)
1:3
Schindler (74.)

Spielinfo

Anstoß:
11.08.2009 19:30 Uhr
Stadion:
Valeri Lobanovski Stadion, Kiew
Zuschauer:
500
Schiedsrichter:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -