Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

06.09.2012, 20:11

Leverkusener im kicker-Interview

Renato Augusto: "Es geht nur um Titel!"

Renato Augusto (24) hat eine lange Leidenszeit hinter sich, jetzt meldet er sich zurück. Seit er 2008 von Flamengo Rio de Janeiro nach Leverkusen wechselte, gehörte er, sofern er fit war, eigentlich immer zur Stammformation. Nachdem er zwei Jahre "praktisch mit einem Knie" gespielt hat, nimmt er nun einen neuen Anlauf und hat viel vor.

Renato Augusto
Endlich schmerzfrei: Leverkusens Renato Augusto möchte durchstarten.
© picture allianceZoomansicht

kicker: Renato, in dieser Woche fehlten viele Kollegen, weil sie bei den Nationalteams waren. Macht Sie das neidisch?

Renato Augusto: Nein. Ich bin froh, wieder trainieren zu können. In meiner Situation verbieten sich die Gedanken an die Selecao. Ich muss jetzt erst mal hier wieder gut spielen.

kicker: Wann greifen Sie wieder an?

Renato Augusto: Ich habe am Dienstag ohne Probleme trainiert, ohne Angst, dass etwas reißt. Am Freitag ist ein Testspiel, danach hoffe ich, den Trainern zur Verfügung zu stehen.

kicker: Was fehlt?

Renato Augusto: Ich muss nun den Rhythmus finden. Ich bin frei im Kopf, das ist wichtig. Die Gefahr, dass etwas kaputt geht, ist weg. Das ist sehr beruhigend. Die Saison kann beginnen.

- Anzeige -

kicker: Wenn Sie fit waren, haben Sie immer gespielt. Sehen Sie sich aktuell als Stammspieler?

Renato Augusto: Wenn die Trainer mich zehn Minuten spielen lassen, werde ich zehn Minuten gut spielen. Lassen sie mich 40 Minuten spielen, werde ich 40 Minuten gut sein. Wie lange ich spiele, entscheiden die Trainer.

kicker: In der Vergangenheit spielten Sie meist auf dem rechten Flügel. Fachleute sehen Sie zentral stärker, einige sogar auf der Doppel-Sechs. Wo liegt Ihre Vorliebe?

Renato Augusto: In Brasilien habe ich auf der Zehn gespielt, hier meist außen. Ich bin eher Passgeber als Passempfänger. Aber ich habe hier viel gelernt, deshalb waren diese Erfahrungen sehr wichtig für meine Entwicklung.

Das Wort 'Vize' gibt es in Brasilien gar nicht.Renato Augusto

kicker: Und die offensive Sechs?

Renato Augusto: Ja, das kann ich mir vorstellen. Weil ich das Spiel vor mir habe.

kicker: Wenn Sie ins Frühjahr 2013 blicken: In welchem Fall würden Sie glücklich auf diese Saison zurückschauen?

Renato Augusto: Wenn wir einen Titel holen. Egal welchen. Es geht doch eigentlich nur um Titel. Das Wort "Vize" gibt es in Brasilien gar nicht.

kicker: Sie spielen jetzt im fünften Jahr hier. Können Sie sich eine Rückkehr vorstellen?

Renato Augusto: Die Liga in Brasilien ist viel besser geworden, viel attraktiver. Es wird viel investiert, mehr gezahlt. Das lässt einen manchmal nachdenken. Auch die Nähe zur Familie und zu Freunden. Aber aktuell liegt der Fokus auf Leverkusen. Ich will hier einhundert Prozent bringen!

kicker: Manager Michael Reschke traut Ihnen "alles" zu in dieser Saison. Behält er recht?

Renato Augusto: Ich habe zwei Jahre praktisch mit einem Knie gespielt. Nach der Operation bin ich schmerzfrei und will den Rhythmus finden. Dann will ich durchstarten und alles dafür tun, dass der Manager recht behält.

06.09.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Renato Augusto

Vorname:Renato
Nachname:Soares de Oliveira Augusto
Nation: Brasilien
Verein:Corinthians Sao Paulo
Geboren am:08.02.1988

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -