Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg

1
:
0

Halbzeitstand
1:0
Real Valladolid

Real Valladolid


1. FC NÜRNBERG
REAL VALLADOLID
15.
30.
45.

60.
75.
90.












Fuchs sammelt weiter Pluspunkte

Dank Valentini: FCN gewinnt Generalprobe gegen Valladolid

Mit einem 1:0 (1:0) gegen Real Valladolid hat der 1. FC Nürnberg im Duell der Aufsteiger eine ordentliche Generalprobe für die kommende Bundesliga-Saison abgeliefert. Vor 7442 Zuschauern im Max-Morlock-Stadion zeigte der FCN im Spielaufbau ordentliche Ansätze, die Defensive stand weitgehend stabil, allerdings blieben herausgespielte Chancen eine Seltenheit.

Siegtreffer gegen Valladolid: Enrico Valentini.
Siegtreffer gegen Valladolid: Enrico Valentini.
© imagoZoomansicht

Michael Köllner schickte seine Elf im 4-1-4-1 in die Partie, die offensiven Außenbahnen besetzten zunächst Edgar Salli (rechts) und Adam Zrelak (links). Während der Kameruner zumindest vor der Halbzeit einige Akzente setzen konnte, blieb Zrelak ebenso wie Sturmspitze Mikael Ishak blass. Im Mittelfeld sammelte Alexander Fuchs weiter Pluspunkte im Kampf um einen Startelfplatz.

Der Club startete gut, Georg Margreitter köpfte eine Ecke von Enrico Valentini übers Tor (3.), Hanno Behrens fand mit einem Distanzschuss seinen Meister in Keeper Jordi Masip. Auf der Gegenseite verpasste für die Spanier Chris Ramos knapp (17.), nach einer Unsicherheit von Torwart Christian Mathenia klärte die Club-Defensive mit vereinten Kräften (43.) Mit der letzten Aktion der ersten Halbzeit dann doch noch die Führung für den Aufsteiger: Nach einem 5:4-Konter wurde Hanno Behrens kurz vor dem Strafraum gefoult, Valentini verwandelte den direkten Freistoß aus 18 Metern sehenswert.

Fast hätte es Ruben Alcaraz Valentini auf der Gegenseite nachgemacht, sein Freistoß zischte jedoch haarscharf am Pfosten vorbei (48.). Einem Kopfballtreffer Margreitters verweigerte Schiedsrichter Robert Schröder wegen Foulspiels die Anerkennung (56.). Dafür verwies er nach Intervenierung des Video-Assistenten Gäste-Kapitän Javier Moyano nach einer Notbremse des Feldes. Die Riesenchance zum 2:0 vergab der eingewechselte Törles Knöll, dessen zu unplatzierten Kopfball aus wenigen Metern Masip parieren konnte (72.). Am Ende blieb es beim knappen Sieg, weil Daniele Verde zu genau zielte und die Latte traf (87.). Am kommenden Samstag (15.30 Uhr) wird es dann ernst: Im ersten Pflichtspiel der Saison reist der Club in der ersten Runde des DFB-Pokals zum badischen Fünftligisten SV Linx.


FCN: Mathenia - Valentini (81. Kerk), Margreitter, Mühl, Leibold - Petrak (72. Erras) - Salli (64. Knöll), Fuchs (81. Tillman), Behrens, Zrelak (64. Palacios) - Ishak (72. Bauer)

Frank Linkesch

kicker-Bundesliga Sonderheft
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Nürnberg
Aufstellung:
Valentini        
Mühl
Petrak    
Salli    
Fuchs    
Zrelak    
Ishak    

Einwechslungen:
64. Palacios für Salli
64. Knöll für Zrelak
72. Ro. Bauer für Ishak
72. Erras für Petrak
81. Tillman für Valentini
81. Kerk für Fuchs


Real Valladolid
Aufstellung:
Masip
Javi Moyano    
Calero
Nacho
Keko    
Borja    
Anuar    
Toni    
Chris Ramos    

Einwechslungen:
63. Antonito für Anuar
72. Ivi für Keko
72. Waldo für Borja
72. Oscar Plano für Toni
72. Verde für Chris Ramos

Reservebank:
Moi
,
Antonio Dominguez
,
El Hacen
,
Martin
,
Perez
,
Salisu

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Valentini (45., direkter Freistoß)
Rote Karten
Nürnberg:
-
Valladolid:
Javi Moyano
(59., Notbremse)

Spielinfo

Anstoß:
11.08.2018 15:30 Uhr
Stadion:
Max-Morlock-Stadion, Nürnberg
Zuschauer:
7442

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine