Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Würzburger Kickers

Würzburger Kickers

0
:
4

Halbzeitstand
0:2
1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg


WÜRZBURGER KICKERS
1. FC NÜRNBERG
15.
30.
45.


60.
75.
90.



















Nürnberg schlägt Würzburg mit 4:0

Salli trifft im Franken-Duell doppelt

Im fünften Testspiel der Vorbereitung fuhr der 1. FC Nürnberg am Samstag den vierten Sieg ein. Der Bundesliga-Aufsteiger gewann bei Drittligist Würzburger Kickers deutlich mit 4:0. Für den Club trafen Eduard Löwen, Edgar Salli per Doppelpack und Federico Palacios Martinez.

Adam Zrelak (li.), Edgar Salli
Abgeklatscht: Die Nürnberger Adam Zrelak (li.) und Edgar Salli.
© imagoZoomansicht

Wegen starker Regenfälle am Nachmittag begann das Duell der beiden fränkischen Teams vor 4060 Zuschauern mit rund 20 Minuten Verspätung. Anders als zuletzt startete der FCN nicht mit Dreier-Abwehrkette, sondern im 4-1-4-1-System. Mit Torwart Christian Mathenia und Stürmer Törles Knöll standen zwei Neuzugänge in der Startelf. Die Rekonvaleszenten Patrick Erras und Sebastian Kerk zählten aus Gründen der Belastungssteuerung nicht zum Kader.

Der Drittligist, der bereits in einer Woche sein erstes Punktspiel beim VfL Osnabrück bestreitet, wirkte in der Anfangsphase deutlich frischer, präsenter und spielerisch gefällig. Nach elf Minuten verpasste Orhan Ademi eine scharfe Hereingabe von Dennis Mast. Bei den Kickers fehlte mit Daniel Hägele (muskuläre Probleme) nach wie vor der Nachfolger für Innenverteidiger und Kapitän Sebastian Neumann (nun MSV Duisburg). Der leicht angeschlagene Maximilian Ahlschwede wurde vorsichtshalber geschont.

Nürnberg hingegen ging mit dem ersten gelungenen Angriff in Führung: Nach Steilpass von Enrico Valentini legte Knöll zurück auf Löwen, der den Ball zum 1:0 versenkte (21.). In der Folge war der Club viel besser im Spiel, Löwen setzte einen Freistoß aus 18 Metern knapp über die Latte (30.). Nach feinem Zuspiel von Hanno Behrens umkurvte Salli Würzburgs Keeper Patrick Drewes und schob zum 2:0 ein. Zur Halbzeit nahm Club-Trainer Michael Köllner sechs Auswechslungen vor, zudem rückte Adam Zrelak von der linken Außenbahn in die Spitze. Das 3:0 bereitete der Slowake allerdings mit einem Sprint über die rechte Seite vor, die folgende Hereingabe drückte Salli aus kurzer Distanz über die Linie (59.).

Die Partie verflachte nach der Pause deutlich, dazu trugen auch die vielen weiteren Wechsel auf beiden Seiten bei. In der Schlussviertelstunde verwertete Palacios Martinez einen Abpraller zum 4:0, zuvor war Mikael Ishak am Torwart gescheitert (79.).

David Bernreuther/Peter Nickel

Alle Transfers der Bundesliga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Würzburger Kickers
Aufstellung:
Drewes
Syhre    
Bachmann    
Gnaase    
Kaufmann    
Mast    
Baumann    

Einwechslungen:
58. Skarlatidis für Kaufmann
71. Hajtic für Bachmann
71. Kohls für Syhre
77. Hansen für Gnaase
77. Ünlücifci für Mast
77. Bytyqi für Baumann

Reservebank:
Bätge (Tor)

1. FC Nürnberg
Aufstellung:
Mathenia    
Valentini    
Margreitter    
Mühl    
Leibold    
Petrak    
Salli            
Behrens    
Löwen        
Zrelak    
Knöll    

Einwechslungen:
46. Bredlow für Mathenia
46. Ewerton für Margreitter
46. Ro. Bauer für Valentini
46. Rhein für Löwen
46. Fuchs für Behrens
46. Tillman für Knöll
70. Goden für Leibold
70. Jäger für Petrak
70. Palacios     für Salli
70. Ishak für Zrelak
80. Medic für Mühl

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Löwen (21.)
0:2
Salli (34.)
0:3
Salli (59.)
0:4
Palacios (78.)

Spielinfo

Anstoß:
21.07.2018 17:15 Uhr
Stadion:
Flyeralarm-Arena, Würzburg

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine