Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
FC Waldkirch

FC Waldkirch

0
:
15

Halbzeitstand
0:8
SC Freiburg

SC Freiburg


FC WALDKIRCH
SC FREIBURG
15.
30.
45.




60.
75.
90.


















15:0-Erfolg im Testspiel beim FC Waldkirch

Aktivposten Gondorf - Freiburg siegt klar

Am vierten Trainingstag der Vorbereitung hat sich der SC Freiburg im ersten Testspiel in Torlaune gezeigt. Beim Verbandsliga-Aufsteiger FC Waldkirch gewann der Sport-Club mit 15:0. Gespielt wurde über viermal 30 Minuten.

Dreierpack im Test: Marco Terrazzino.
Dreierpack im Test: Marco Terrazzino.
© imagoZoomansicht

Dazu hatte sich das Freiburger Trainerteam schon in der Vorbereitung der vergangenen Saison für die Testspiele gegen die unterklassigen Gegner aus der Region entschieden, damit möglichst viele Profis Spielpraxis bekommen. Beide Mannschaften tauschten nach 60 Minuten die komplette erste Elf aus.

In der ersten Stunde kam beim SC nur ein Neuzugang zum Einsatz. Mittelfeldspieler Jerome Gondorf war gleich einer der Aktivposten, schaltete sich oft ins Offensivspiel ein und bereitete auch das zwischenzeitliche 5:0 von Nils Petersen (49.) vor, der zur Freude der 2500 Fans als Kapitän der ersten SC-Elf auflief. Der Sechstligist konnte nur etwa eine Viertelstunde mit dem Bundesligisten mithalten und hatte sogar die erste gute Chance. Torwart Alexander Schwolow konnte den Ball jedoch ohne Probleme halten.

Die Freiburger brauchten eine Standardsituation, um in Führung zu gehen. Auf den direkten Freistoßtreffer von Christian Günter (22.), flach unter der Mauer hindurch, folgten allerdings im Abstand von nur wenigen Minuten weitere Tore. Marco Terrazzino erzielte einen Hattrick (27./32./38.), der nur durch die kurze Pause nach 30 Minuten unterbrochen wurde. Zunächst traf er nach einer Ecke von Yoric Ravet mit einer Direktabnahme aus dem Rückraum, und auch die anderen beiden Treffer aus dem Spiel heraus waren sehenswert. Drei Kopfballtore, eins von Verteidiger Manuel Gulde (52.) und zwei von Stürmer Tim Kleindienst (56./57.) sorgten für die deutliche 8:0-Halbzeitführung.

Diese baute nach der Pause Neuzugang Luca Waldschmidt (69.) aus, und der nach langer Verletzungspause zurückgekehrte Florian Niederlechner (75.) erhöhte mit einem Seitfallzieher zum 10:0. Bei den Freiburgern fehlten die Innenverteidiger Robin Koch und Philipp Lienhart, die beide angeschlagen sind, so dass in der Viererkette, in der auch Neuzugang Dominique Heintz spielte, etwas improvisiert werden musste. Die Abwehrreihe war jedoch gegen die zweite Elf der Waldkircher kaum gefordert, weil der SC auf weitere Treffer drängte. Lucas Höler (84.) schloss einen Sololauf mit dem 11:0 ab und war in der 96. Minute erneut erfolgreich. Der Kapitän der zweiten Elf, Mike Frantz (103.), verwandelte einen Foulelfmeter zum 13:0, danach trafen Waldschmidt (115.) und Höler (119.) erneut zum 15:0-Endstand.


Statistik

SC Freiburg:

1. HZ: Schwolow - Kübler, Gulde, Stanko, Günter - Gondorf, Sierro - Ravet, Terrazzino - Kleindienst, Petersen
2. HZ: Flekken (90. Frommann) - Stenzel, Kammerbauer, Heintz, Kath - Höfler, Haberer - Frantz Waldschmidt - Höler, Niederlechner
Tore: 1:0 Günter (22.), 2:0, 3:0, 4:0 jeweils Terrazzino (27./32./38.), 5:0 Petersen (49.), 6:0 Gulde (52.), 7:0 und 8:0 Kleindienst (56./57.), 9:0 Waldschmidt (69.), 10:0 Niederlechner (75.), 11:0 und 12:0 Höler (84./96.), 13:0 Frantz (103., FE), 14:0 Waldschmidt (115.), 15:0 Höler (119.)
Zuschauer: 2500

Daniela Frahm

Klub für Klub: Diese Transfers stehen schon fest
Die Sommer-Neuzugänge der Bundesligisten
Goretzka, Uth & Co
Die Neuzugänge der 18 Bundesligisten

Die Bundesliga-Vereine basteln auf Hochtouren an ihrem Kader für die kommende Saison. Welche Zugänge stehen schon fest? Eine Übersicht - Klub für Klub.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Waldkirch
Aufstellung:

SC Freiburg
Aufstellung:
Schwolow    
Kübler    
Gulde        
Stanko    
C. Günter        
Gondorf    
Sierro    
Ravet    
Terrazzino                
Petersen        
Kleindienst            

Einwechslungen:
61. Flekken     für Schwolow
61. Niederlechner     für Petersen
61. Frantz     für Kleindienst
61. Höler             für Ravet
61. Waldschmidt         für Terrazzino
61. P. Kammerbauer für Sierro
61. P. Stenzel für Gondorf
61. Haberer für Kübler
61. Heintz für Gulde
61. Höfler für Stanko
61. Kath für C. Günter
91. Frommann für Flekken

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
0:2
0:3
0:4
0:5
Petersen (49.)
0:6
Gulde (52.)
0:7
0:8
0:9
0:10
0:11
Höler (84.)
0:12
Höler (96.)
0:13
Frantz (103., Foulelfmeter)
0:14
0:15
Höler (119.)

Spielinfo

Anstoß:
05.07.2018 18:00 Uhr

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine