Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Bor. Mönchengladbach

Bor. Mönchengladbach

0
:
2

Halbzeitstand
0:1
Standard Lüttich

Standard Lüttich


BOR. MÖNCHENGLADBACH
STANDARD LÜTTICH
15.
30.
45.


60.
75.
90.


















0:2-Pleite gegen Lüttich

Vorne fehlt die Durchschlagskraft: Gladbach verliert zum Abschluss

Borussia Mönchengladbach hat das Trainingslager in Spanien mit einer Niederlage beendet. Einen Tag vor der Rückreise nach Deutschland verloren die Fohlen in La Linea de la Concepcion gegen Standard Lüttich 0:2. Für die Belgier trafen Renaud Emond und Paul-José Mpoku

Collins Fai (li.) und Oscar Wendt
Musste mit den Fohlen zum Abschluss des Trainingslagers eine Niederlage einstecken: Verteidiger Oscar Wendt (re.).
© imagoZoomansicht

Trainer Dieter Hecking begann mit einer Elf, die man sich gut zum Rückrundenauftakt in Leverkusen vorstellen kann, wobei sich für die Achterpositionen noch Florian Neuhaus als Alternative anbietet. Mit dabei auch Kapitän Lars Stindl, der nach überstandener Sprunggelenkverletzung beim ersten Test gegen Magdeburg (1:2) gefehlt hatte, sowie Thorgan Hazard, dessen Zerrung im Sprunggelenk auskuriert ist. Verzichten musste Borussias Trainer dagegen auf Ibrahima Traoré (Grund: Belastungssteuerung), Fabian Johnson (Hüftprobleme) und Keanan Bennetts (Muskelfaserriss im Oberschenkel).

Hofmanns Pfostenkracher - Mpokus Traumtor

Lüttich stellte die Fohlenelf mit seinen flinken und technisch beschlagenen Leuten defensiv vor einige Probleme. Fai über rechts sowie die Mittelfeldspieler Cimirot und Carcela-Gonzalez trieben das Spiel des Tabellen-Vierten aus Lüttich immer wieder nach vorne und initiierten einige vielversprechende Angriffe. Fai leitete schließlich auch das 1:0 für Lüttich über die offene linke Abwehrseite der Borussia ein, sein Zuspiel in die Spitze fand Emond, der zur Führung einschoss.

Bei Gladbach waren im Aufbau zu viele Ballverluste im Spiel, nur selten fand die Hecking-Elf den Weg in die Tiefe. In der 26. Minute gelang es Jonas Hofmann einmal, Stindl freizuspielen, doch der Borussen-Kapitän scheiterte an Lüttichs Torhüter Ochoa. Noch näher dran am Ausgleich war dann später Hofmann selbst, dessen satter Weitschuss am Pfosten der Belgier landete (41.).

Hecking stellte nach der Pause in der Offensive um. Herrmann rückte auf den rechten Flügel, während Plea die Mittelstürmerposition des ausgewechselten Stindl übernahm. Das Spiel wurde druckvoller. Gladbach gewann mehr Spielanteile, Plea prüfte Ochoa (55.), aber den Nadelstich setzte erneut Lüttich. Einen gelungenen Konter schloss Mpoku mit einem ebenso sehenswerten Distanzschuss unter die Latte ab (68.). Gladbach bemühte sich bis zum Abschluss, den Anschluss noch einmal herzustellen, suchte jedoch vergeblich die entscheidende Lücke in Lüttichs Hintermannschaft.

Jan Lustig

kicker-Sonderheft Europas Top-Ligen 2018/19
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bor. Mönchengladbach
Aufstellung:
Sommer
Lang    
Elvedi
Ginter
Wendt
Strobl        
Hofmann    
T. Hazard    
Stindl    

Einwechslungen:
46. Beyer für Lang
46. Kramer für Strobl
46. Herrmann für Stindl
58. Cuisance für Hofmann
70. Drmic für T. Hazard

Trainer:
Hecking
Standard Lüttich
Aufstellung:
Ochoa    
Fai    
Vanheusden    
Luyindama    
Laifis    
Cimirot    
Bastien    
Mpoku            
Carcela-Gonzalez    
Djenepo    
Emond        

Einwechslungen:
46. Cavanda für Fai
46. Marin     für Cimirot
46. Balikwisha für Emond
46. Agbo für Bastien
60. Goreux für Carcela-Gonzalez
60. Gillet für Ochoa
70. Miangue für Laifis
70. Kosanovic für Luyindama
70. Bokadi für Vanheusden
81. Patoulidis für Djenepo
89. J. Carcela für Mpoku

Trainer:
Preud'homme

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Emond (24., Rechtsschuss)
0:2
Mpoku (68., Linksschuss)
Gelbe Karten
Gladbach:
Strobl
(1. Gelbe Karte)
S. Lüttich:
Marin
(1. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
11.01.2019 17:00 Uhr

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine