Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Bor. Mönchengladbach

Bor. Mönchengladbach

1
:
2

Halbzeitstand
1:1
1. FC Magdeburg

1. FC Magdeburg


BOR. MÖNCHENGLADBACH
1. FC MAGDEBURG
15.
30.
45.



60.
75.
90.


















Gladbach verliert Test gegen Magdeburg 1:2

Hecking stinksauer: "Sommer-Fußball!"

Borussia Mönchengladbach hat das erste Testspiel in der Wintervorbereitung verloren. Gegen den Zweitligisten 1. FC Magdeburg setzte es im spanischen Jerez eine 1:2-Niederlage. Den Führungstreffer für die Fohlen erzielte Denis Zakaria. Philip Türpitz und Manfred Osei Kwadwo drehten für Magdeburg das Spiel. VfL-Trainer Dieter Hecking war stinksauer über die Leistung seiner Mannschaft und kritisierte die fehlende Einstellung.


Aus Gladbachs Trainingslager in Jerez berichtet Jan Lustig

Kritisierte seine Mannschaft in aller Deutlichkeit: Gladbachs Coach Dieter Hecking.
Kritisierte seine Mannschaft in aller Deutlichkeit: Gladbachs Coach Dieter Hecking.
© Getty ImagesZoomansicht

Die Borussen mussten im Test auf einige Leistungsträger verzichten. Lars Stindl, Christoph Kramer und Julio Villalba kamen nach ihren Verletzungen noch nicht zum Einsatz. Thorgan Hazard, der gestern im Training umgeknickt war, pausierte ebenfalls, soll aber zur Wochenmitte wieder ins Teamtraining einsteigen. Dafür gab Matthias Ginter sein Comeback. Der Innenverteidiger lief nach einem Bruch der Augenhöhle und des Kiefers mit einer Spezialmaske auf. Bei den Magdeburgern, die Borussias 4-3-3-System im ersten Durchgang quasi spiegelten, fehlten Lohkemper (Zerrung), Schmedemann , Kanther, Lewerenz und Schäfer (alle nicht im Kader).

Gladbach besaß zu Beginn mehr Spielanteile. Allerdings fehlte das Tempo im Aufbau und die Passgenauigkeit, um Magdeburgs Defensive entscheidend auszuhebeln. Immerhin Zakaria suchte häufiger den Weg in die Tiefe und war auch früh erfolgreich, erzielte nach robustem Zweikampfeinsatz das 1:0 für den Bundesliga-Dritten.

Magdeburg dreht das Spiel

Magdeburg arbeitete sich in der Folge besser in die Begegnung hinein und machte den Fohlen das Leben zunehmend schwerer. Offensiv entwickelte sich vor allem Christian Beck in der Spitze zu einem unbequemen und gefährlichen Widersacher. Der Stürmer legte per Kopf auch zum Ausgleichstreffer durch Türpitz auf, der sich im Duell mit Ginter durchsetzen konnte. Die beste Chance vor der Pause besaß anschließend Jonas Hofmann, dessen Schuss Alexander Brunst aber klärte.

Nach der Pause lagen die Spielanteile wieder auf Gladbacher Seite. Doch die Durchschlagskraft und auch die nötige Portion Aggressivität ging der komplett neuen Hecking-Elf - trotz Chancen für Josip Drmic und Florian Neuhaus - ab. Im Abschluss machte es der Zweitligist besser: Nach einer Chahed-Flanke versenkte Osei Kwadwo den Ball per Flugkopfball zur Magdeburger Führung ins Netz. In der Folgezeit gelang es den harmlosen Gladbachern nicht mehr, noch einmal Druck aufzubauen und sich ein Unentschieden zu erspielen. Eine unter dem Strich enttäuschende und lahme Vorstellung des Champions-League-Anwärters, während sich die Magdeburger für ihren engagierten Auftritt belohnen konnten.

Hecking wütend: "Viel zu wenig"

Stinksauer über die Leistung ging Hecking nach dem Schlusspfiff knallhart mit seiner Elf ins Gericht: "Das war von der Einstellung her viel zu wenig - und damit ist alles gesagt. Wenn du solche Spiele nicht mit der richtigen Einstellung angehst, geht es eben so aus. Dann wird es Sommer-Fußball! Ich bin richtig sauer. Mehr brauche ich nicht zu sagen."

Chance zur Rehabilitation bekommen die Borussen am Freitag, dann steht für die Borussia das zweite und letzte Testspiel im Rahmen des Spanien-Trainingslagers an. Vor den Toren Gibraltars geht es gegen Standard Lüttich (Anpfiff 17 Uhr).


Gladbach: Sommer (46. Sippel) - Johnson (46. Lang), Ginter (46. Beyer), Elvedi (46. Jantschke), Poulsen (46. Wendt) - Zakaria (46. Cuisance), Benes (46. Strobl), Hofmann (46. Neuhaus) - Traoré (46. Herrmann), Plea (46. Drmic), Bennetts (46. Müsel)
Magdeburg: Brunst - Costly (59. Kwadwo), Tob. Müller, Erdmann (46. Brégerie), Niemeyer (59. Perthel) - Laprévotte (59. Rother), Kirchhoff (46. Hammann), Preißinger - Bülter (73. Abu Hanna), Beck (73. Chahed), Türpitz (59. Weil)
Tore: 1:0 Zakaria (10.), 1:1 Türpitz (22.), 1:2 Osei Kwadwo (79.)

Kommen und Gehen in der Bundesliga
Rode, Grifo & Co.: Wintertransfers der Erstligisten
Alphonso Davies, Sebastian Rode, Kevin Akpoguma, Tyler Adams
Neuer Klub, neues Glück?

Das Transferfenster ist wieder offen und die Bundesligisten können personell noch einmal nachbessern. Wer kommt, wer geht? Die bisher feststehenden Wintertransfers der Erstligisten...
© imago (3), Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bor. Mönchengladbach
Aufstellung:
Sommer        
F. Johnson    
Elvedi    
Ginter    
Poulsen    
Benes    
Hofmann    
Zakaria        
Traoré    
Bennetts    
Plea    

Einwechslungen:
46. Sippel für Sommer
46. Lang für F. Johnson
46. Beyer für Ginter
46. Jantschke für Elvedi
46. Wendt für Poulsen
46. Strobl für Zakaria
46. Cuisance für Hofmann
46. Neuhaus für Benes
46. Herrmann für Traoré
46. Drmic für Plea
46. Müsel für Bennetts

Reservebank:
Olschowsky (Tor)

1. FC Magdeburg
Aufstellung:
Brunst
Erdmann    
Niemeyer    
Laprevotte    
Türpitz        
Costly    
Bülter    
Beck        

Einwechslungen:
59. Osei Kwadwo     für Laprevotte
59. Weil für Niemeyer
59. Rother für Türpitz
59. Perthel für Costly
73. T. Chahed für Beck
73. Abu Hanna für Bülter

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Zakaria (10., Rechtsschuss, Hofmann)
1:1
Türpitz (22., Rechtsschuss, Beck)
1:2
Osei Kwadwo (79., Kopfball)
Gelbe Karten
Gladbach:
-
Magdeburg:
Erdmann
(1. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
07.01.2019 15:00 Uhr

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine