Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
TSG Hoffenheim

TSG Hoffenheim

2
:
3

Halbzeitstand
1:2
CFC Genua 1893

CFC Genua 1893


TSG HOFFENHEIM
CFC GENUA 1893
15.
30.
45.



60.
75.
90.























Hoffenheim - Genua 2:3

Gnabry flankt, Hoogma trifft, doch TSG zu passiv

Eine Niederlage zum Abschluss des Trainingslagers. Die TSG Hoffenheim unterlag am Samstagnachmittag in Wels dem FC Genua mit 2:3 (1:2). Nach gutem Beginn präsentierte sich der Bundesligist in der Defensive zu passiv und ermöglichte den Italienern drei Treffer aus der zweiten Reihe.


Aus Windischgarsten berichtet Benni Hofmann

Scharf geschossen: Hoffenheims Serge Gnabry zieht ab, Aleandro Rosi grätscht dazwischen.
Scharf geschossen: Hoffenheims Serge Gnabry zieht ab, Aleandro Rosi grätscht dazwischen.
© imagoZoomansicht

Die Kraichgauer ergriffen vom Start weg die Initiative und das zahlte sich schnell aus: Nach einer Ecke von Lukas Rupp stieg Ermin Bicakcic am höchsten und wuchtete den Ball per Kopf ins Netz (5.). Auch in der Folge blieb der Bundesligist bestimmend. Besonders in der Anfangsviertelstunde klappte das offensive Pressing, zudem schalteten sich Kevin Vogt und Benjamin Hübner befruchtend nach vorne ein.

Beinahe aus dem Nichts gelang dem letztjährigen 16. der Serie A jedoch der Ausgleich. Nach einem Fehlpass von Bicakcic nagelte Nikola Ninkovic den Ball von der Strafraumgrenze in die Maschen (25.). Hier trat das Manko der TSG zu Tage: Nahe dem eigenen Strafraum verteidigte die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann oft zu passiv und verlegte sich zu sehr darauf, potenzielle Passwege zu blockieren. Selbiges wurde auch bei der Führung der Norditaliener deutlich, als Eugen Polanski und Bicakcic Miguel Veloso zu viel Zeit ließen. Der Portugiese traf sehenswert aus gut 25 Metern ins lange Eck (27). Das sorgte bei der Elf von Coach Ivan Juric für mehr Sicherheit. Hoffenheim tat sich schwer, zwingend zu agieren, zudem schlichen sich - verständlich zum Ende des Trainingslagers - Ungenauigkeiten ins Passspiel.

Nach zwei Wechseln zur Pause tauschte Nagelsmann nach einer Stunde komplett durch und stellte auf ein variables 4-3-3 um. Umgehend bewies die TSG ihre Qualität nach ruhenden Bällen. Waren Meris Skenderovic und Nico Schulz noch doppelt gescheitert waren (62.), schlug Justin Hoogma eine Minute später eiskalt zu. Der Neuzugang aus den Niederlanden brachte eine Hereingabe von Serge Gnabry nach kurz ausgeführter Ecke zum 2:2 im Netz unter.

 kicker Sonderheft Bundesliga 2017/18

Die Italiener standen weiter tief und lauerten größtenteils auf Konter. Hoffenheimer Kombinationen unterbanden sie jedoch gut, so dass bei der TSG zumeist nur etwas über Einzelaktionen ging wie bei Gnabry (71.) oder Skenderovic, der beim Abschluss elfmeterreif ausgehebelt wurde - doch die Pfeife des Unparteiischen Leonfellner blieb stumm (79.). In der Schlussphase befreite sich Genua immer wieder über Goran Pandev, der auf der Zehn geschickt die Fäden zog. Und wieder klingelte es aus der zweiten Reihe nach einem Patzer in der im Aufbau zu hektischen TSG-Abwehr: Andrei Galabinov nahm Maß und traf zum 3:2-Endstand.

Statistik zum Spiel

Hoffenheim: Baumann - Bicakcic (46. Nordtveit), Vogt, Hübner (46. Hoogma) - Kaderabek, Polanski, Zuber - Terrazzino, Rupp - Uth, Szalai. // Hoffenheim ab 61.: Kobel - Bicakcic, Nordtveit, Hoogma, Schulz - Ochs, Posch, Zulj - Hack, Skenderovic, Gnabry
Genua: Perrin - Munoz (46. Gentiletti), Spolli (61. Rosi), Zukanovic (84. Morosini) - Lazovic (65. Hiljemark), Bertalacci (65. Omeonga), Veloso (61. Cofie), Laxalt (65. Salcedo) - Ninkovic (65. Fiamozzi) - Simeone (65. Galabinov), Rigoni (46. Pandev)
Tore: 1:0 Bicakcic (5.), 1:1 Ninkovic (25.), 1:2 Veloso (27.), 2:2 Hoogma (63.), 2:3 Galabinov (85.)
Zuschauer: 1470

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

TSG Hoffenheim
Aufstellung:
Baumann    
Bicakcic        
Vogt    
B. Hübner    
Terrazzino    
Polanski    
Rupp    
Kaderabek    
Uth    
Zuber    
Szalai    

Einwechslungen:
46. Hoogma     für Bicakcic
46. Nordtveit für B. Hübner
61. Kobel für Baumann
61. Zulj für Kaderabek
61. N. Schulz für Rupp
61. Posch für Polanski
61. M. Skenderovic für Terrazzino
61. R. Hack für Uth
61. Ochs für Zuber
61. Gnabry für Szalai
61. Bicakcic für Vogt

CFC Genua 1893
Aufstellung:
Perin
Munoz    
Spolli    
Zukanovic    
Lazovic    
Bertolacci    
Miguel Veloso        
Laxalt    
Ninkovic        
Simeone    
L. Rigoni    

Einwechslungen:
46. Gentiletti für Munoz
46. Pandev für L. Rigoni
61. Rosi für Spolli
61. Cofie für Miguel Veloso
65. Salcedo für Laxalt
65. Fiamozzi für Ninkovic
65. Galabinov     für Simeone
65. Omeonga für Bertolacci
65. Hiljemark für Lazovic
84. Morosini für Zukanovic

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
1:1
Ninkovic (25.)
1:2
2:2
Hoogma (63.)
2:3
Galabinov (85.)

Spielinfo

Anstoß:
22.07.2017 17:00 Uhr
Zuschauer:
1470

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine