Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen

4
:
0

Halbzeitstand
3:0
Fortuna Köln

Fortuna Köln


BAYER 04 LEVERKUSEN
FORTUNA KÖLN
15.
30.
45.



60.
75.
90.




Werkself überzeugt im Test gegen Drittligist Köln

Herrlich kritisiert den Chancenwucher

Bayer 04 hat in einem Testspiel Fortuna Köln nach überzeugender Vorstellung 4:0 geschlagen. Gegen den Tabellendritten der 3. Liga machte die Elf von Heiko Herrlich den Zwei-Klassen-Unterschied auf dem Feld überaus deutlich. Allerdings hätte der Erfolg deutlich höher ausfallen müssen.

Heiko Herrlich
War nicht zufrieden mit der Chancenverwertung seiner Mannschaft: Leverkusens Coach Heiko Herrlich.
© imagoZoomansicht

"Eine sehr gute Leistung" hatte Heiko Herrlich vor der Partie gegen Fortuna Köln von seiner Mannschaft erwartet. Besonders, weil ihn die Vorstellung seiner Elf beim Test in der vorangegangenen Länderspielpause gegen den VfL Bochum (1:2) nicht gepasst hatte. Und die Forderung Herrlichs wurde von seinen Profis zumindest in der ersten Spielhälfte umgesetzt.

Bayer 04 dominiert die Partie von Beginn an, setzte die Fortuna frühzeitig unter Druck, kam zu frühen Ballgewinnen, schaltete schnell um und kombinierte ansehnlich sowohl durchs Zentrum als auch über die Flügel. Marlon Frey ("Er hat es als gelernter zentraler Mittelfeldspieler rechts hinten gut gemacht", so Herrlich) mit einem sehenswerten Außenristschuss ins lange Eck nach Vorlage von Karim Bellarabi und der frei vor Fortuna-Keeper Boss auftauchende Lars Bender, der vom umtriebigen Kevin Volland eingesetzt wurde, sorgten für eine schnelle 2:0-Führung. Dieser hätte die Werkself, die zwischenzeitlich einfach zu schnell für den Drittligisten agierte, bis zur Pause noch deutlicher gestalten können. Doch mehr als das 3:0 durch ein Eigentor von Kölns Mimbala nach einer Hereingabe von Bellarabi sprang nicht heraus.

An der Dominanz des Bundesligisten änderte sich auch nach dem Seitenwechsel nichts. Doch nach Vollands 4:0 nach Vorarbeit von Wendell ließ Bayer 04 die letzte Klarheit vermissen, spielte seine Angriffe nicht mehr konsequent aus, ließ gute Möglichkeiten verstreichen. Dies, sowie die Tatsache, dass Leverkusen dem Drittligisten drei hochkarätige Chancen gestattete (zwei davon vor der Pause), waren die einzigen Kritikpunkte in einer von der Werkself über weite Strecken überzeugend gestalteten Partie, die standesgemäß endete.

Lars Bender beginnt auf der Sechs

Für eine Überraschung hatte so einzig Herrlich mit seiner Aufstellung gesorgt. Für diese hatte der Trainer am Mittwoch erklärt, mit Dominik Kohr und Vladlen Yurchenko auf der Doppelsechs spielen lassen zu wollen. Doch dort begann neben Kohr der von Herrlich für die rechte Verteidigerposition angekündigte Kapitän Lars Bender. Die Aufgabe rechts in der Abwehrkette übernahm Marlon Frey. Yurchenko, der aufgrund fehlender Einsatzzeiten Wechselgedanken geäußert hatte, kam wie Routinier Stefan Kießling erst knapp 20 Minuten vor Spielschluss zum Einsatz.

"Ich habe die Trainingseindrücke sacken lassen und habe es dann anders entschieden. So wollte ich die beiden Sechser (Herrlich meint Kohr und Lars Bender, Anm. d. Red.) zusammenspielen lassen. Da Charles Aranguiz ausfällt, haben wir das schon mal eingespielt", begründete Herrlich sein Umdenken. Insgesamt zeigte sich der 45-Jährige mit der Vorstellung seiner Mannschaft zufrieden, machte allerdings eine Einschränkung: "Das Ergebnis ist gut, die Leistung war auch sehr engagiert. Bloß musst du aus den zahlreichen Möglichkeiten mehr Tore machen. Fortuna Köln hat es uns leichtgemacht, ist nicht tief gestanden. Da hätte man bei den Räumen mehr Abschlüsse und mehr Tore haben müssen."

In der nächsten Länderspielpause bestreitet Bayer 04 ein weiteres Testspiel. Gegner am 9. November ist Zweitliga-Aufsteiger MSV Duisburg.


Statistik zum Spiel

Bayer 04 Leverkusen - Fortuna Köln 4:0 (3:0)

Bayer Leverkusen: Özcan (46. Lomb) - Frey, Ramalho, S. Bender, Wendell - Kohr, L. Bender (72. Yurchenko) - Bellarabi, Bailey - Alario, Volland (72. Kießling)
Tore: 1:0 Frey (9.), 2:0 L. Bender (15.), 3:0 Mimbala (28./Eigentor), 4:0 Volland (52.)

Stephan von Nocks

Ranking seit 2009: HSV knapp vorn, Bayern klettert
So oft wechselten die Bundesligisten ihre Trainer
Die Bundesligisten und ihre Trainerwechsel seit 2009

Wie oft wechselten die aktuellen Bundesligisten ihre Trainer? Die Übersicht seit 2009 (RB Leipzigs Gründungsjahr) zeigt: Der FC Bayern klettert im Ranking, der HSV führt es mit einer Wahnsinnszahl an - aber nur knapp.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayer 04 Leverkusen
Aufstellung:
Özcan    
Frey    
Kohr
L. Bender        
Bailey
Alario
Volland        

Einwechslungen:
46. Lomb für Özcan
72. Yurchenko für L. Bender
72. Kießling für Volland

Reservebank:
Shala
,
Arik
,
Yalcin

Fortuna Köln
Aufstellung:

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Frey (9.)
2:0
3:0
Mimbala (28., Eigentor)
4:0
Volland (52.)

Spielinfo

Anstoß:
05.10.2017 15:00 Uhr

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun