Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Hallescher FC

Hallescher FC

5
:
3

Halbzeitstand
3:1
VfB Stuttgart

VfB Stuttgart


HALLESCHER FC
VFB STUTTGART
15.
30.
45.




60.
75.
90.



















Halles Bohl schnürt Doppelpack

Zweiter Anzug passt nicht: VfB verliert 3:5

Nach dem furiosen Saisonfinale, dem 4:1 beim FC Bayern München, hatte der VfB Stuttgart am Dienstag noch ein Testspiel beim Halleschen FC - und kassierte da eine deutliche Niederlage.

Des einen Freud ist des anderen Leid: Halles Bohl (li.) jubelt, während Baumgartl bedient ist.
Des einen Freud ist des anderen Leid: Halles Bohl (li.) jubelt, während Baumgartl bedient ist.
© imagoZoomansicht

Trainer Tayfun Korkut verzichtete auf die möglichen WM-Fahrer, weshalb Pavard, Kaminski, Asano und Gomez nicht auf dem Spielberichtsbogen auftauchten. Ebenso nicht mit dabei: Badstuber, Ascacibar und Gentner, der vor wenigen Tagen Vater wurde. Mit Insua, Baumgartl, Akolo und Ginczek standen aber dennoch durchaus prominente Akteure in der Startelf.

Es dauerte gerade einmal fünf Minuten, ehe Ginczek, der die Kapitänsbinde trug, den VfB in Führung brachte. Kurz darauf wurde allerdings der Ausgleich bejubelt - Insua hatte den Ball unglücklich ins eigene Tor abgefälscht (10.). In der Folge entwickelte sich ein durchaus ausgeglichenes Spiel, in dem der Außenseiter durch Stenzel sogar in Führung ging (28.).

Danach drückten die Schwaben und ließen dabei die eine oder andere vielversprechende Chance ungenutzt. Die kalte Dusche folgte kurz vor Halbzeitpfiff: Bohl bescherte dem HFC die 3:1-Pausenführung (41.). Es kam noch dicker für den VfB, denn kurz nach dem Seitenwechsel stellte Manu auf 4:1 (47.), ehe Bohl mit seinem zweiten Treffer auf 5:1 erhöhte (63.).

Stuttgart, dem der zweite Anzug offensichtlich nicht so ganz passte, drohte ein Debakel, allerdings betrieben Elva (73.) und Ferdinand (88.) vor 3319 Zuschauer noch Ergebniskosmetik.

drm

Diese Termine stehen nach dem 34. Spieltag noch an
Von wegen Saisonende: Der Fahrplan der Bundesligisten
Das passiert nach dem Bundesliga-Abpfiff noch

Der 34. Spieltag ist vorbei, doch zahlreiche Bundesligisten haben noch Termine: Pflichtspiele, Tests, Training, Feiern - der Fahrplan bis zur neuen Saison.
© imago (4)

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Hallescher FC
Aufstellung:
D. Bohl        
Tob. Müller    
Baumgärtel    
Zenga    
V.-L. Stenzel        
M. Ludwig    
Manu        
Fetsch        

Einwechslungen:
46. Kleineheismann für Tob. Müller
61. Pannier für Zenga
62. Ajani für M. Ludwig
71. Fennell für Baumgärtel
71. Sliskovic für Fetsch
71. M. Röser für V.-L. Stenzel
79. Guttau für Manu

Trainer:
Schmitt
VfB Stuttgart
Aufstellung:
Grahl
Radeljic    
Baumgartl    
Insua    
Mangala    
Burnic
Akolo    
B. Özcan    
Bruun Larsen    
Ginczek            

Einwechslungen:
46. Kiefer für Mangala
52. P. Walter für Radeljic
59. Thommy für Akolo
59. Elva     für Ginczek
69. Ferdinand     für B. Özcan
69. Sessa für Bruun Larsen
69. Grözinger für Insua
69. Groiß für Baumgartl

Reservebank:
A. Meyer (Tor)

Trainer:
Korkut

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Ginczek (5.)
1:1
Insua (10., Eigentor)
2:1
3:1
D. Bohl (42.)
4:1
Manu (47.)
5:1
D. Bohl (63.)
5:2
Elva (73.)
5:3
Ferdinand (88.)

Spielinfo

Anstoß:
15.05.2018 19:00 Uhr
Stadion:
Erdgas-Sportpark, Halle
Zuschauer:
3319

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine