Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Paris St. Germain

Paris St. Germain

2
:
0

Halbzeitstand
1:0
Olympique Marseille

Olympique Marseille


Spielinfos

Anstoß: Mi. 27.02.2013 20:55, Achtelfinale - Coupe de France
Paris St. Germain   Olympique Marseille
BILANZ
5 Siege 0
1 Unentschieden 1
0 Niederlagen 5
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Paris St. GermainParis St. Germain - Vereinsnews

PSG setzt Blanc vor die Tür - Emery übernimmt
Die Zeit von Laurent Blanc bei Paris St. Germain ist vorbei. Am Montagmittag hat der Hauptstadtverein die bereits seit längerer Zeit erwartete Trennung von dem 50-Jährigen vollzogen. Blanc trainierte seit 2013 PSG und heimste seitdem insgesamt elf Titel ein, doch der anvisierte Triumph in der Champions League blieb aus. Als sein Nachfolger an der Seine wurde am Dienstag wie erwartet der Spanier Unai Emery vom Europa-League-Sieger FC Sevilla präsentiert. ... [weiter]
 
Amtlich: Emery übernimmt bei PSG
Unai Emery ist neuer Trainer von Paris Saint-Germain. Das gab der französische Serienmeister am Dienstag bekannt, nachdem Laurent Blanc nur wenige Stunden zuvor entlassen worden war. "Es ist eine Ehre für mich, diese Herausforderung anzunehmen", gab Emery via Twitter preis. Nach drei Jahren und drei Europa-League-Siegen hatte der 44-jährige Spanier den FC Sevilla nach dieser Saison verlassen. Sein Nachfolger bei den Andalusiern ist Jorge Sampaoli. In Paris soll Emery einen Zweijahresvertrag erhalten. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Krychowiak auf dem Weg nach Paris?
Seit er 2014 von Stade Reims nach Andalusien gewechselt ist, hat Grzegorz Krychowiak zweimal die Europa League mit dem FC Sevilla gewonnen. Nun steht der polnische Nationalspieler wohl vor einer Rückkehr nach Frankreich. Dem Vernehmen nach soll Serienmeister Paris Saint-Germain bereit sein, die Ausstiegsklausel des Mittelfeldspielers von geschätzten 45 Millionen Euro zu zahlen. Damit wäre der 26-Jährige der teuerste Abgang der Sevillaner Vereinsgeschichte. Bei PSG könnte es zum unmittelbaren Wiedersehen mit seinem Förderer Unai Emery kommen, der ihn einst nach Spanien geholt hatte. Der Trainer hat Sevilla am Ende der abgelaufenen Saison verlassen und soll vor einem Engagement in der französischen Hauptstadt stehen. ... [Alle Transfermeldungen]
 
L'Equipe: PSG und Blanc trennen sich
Es ist kein Geheimnis, dass Laurent Blanc als Trainer bei Paris St. Germain längst nicht mehr unumstritten ist. Nun scheint seine Ära bei den Franzosen ein Ende zu finden. Wie die "L'Equipe" berichtet, verständigten sich der 50-Jährige und PSG auf eine vorzeitige Auflösung seines bis 2018 laufenden Vertrages. Dem Bericht zufolge erhält Blanc, der mit PSG zweimal in Folge Meisterschaft, Pokal und Ligapokal gewonnen hat, eine Abfindung in Höhe von 22 Millionen Euro. Sein Manko: Fehlende Erfolge in der Champions League, wo er trotz eines Luxuskaders nie über das Viertelfinale hinauskam. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Maxwell hält PSG die Treue
PSG-Verteidiger Maxwell, ehemals beim FC Barcelona aktiv, hat seinen Vertrag beim französischen Meister bis zum 30. Juni 2017 verlängert. Der Brasilianer spielt seit 2012 bei Paris Saint-Germain und absolvierte in dieser Zeit 181 Pflichtspiele für den Hauptstadtklub. "Es ist mir eine Ehre, den Vertrag bei diesem wundervollen Klub verlängern zu können", wird der 34-Jährige auf der PSG-Website zitiert. "Ich möchte dabei helfen, den Klub weiter nach vorne zu bringen. Wir wollen möglichst viele Titel zu gewinnen." ... [Alle Transfermeldungen]
 
 
 
 
 

Olympique MarseilleOlympique Marseille - Vereinsnews

38 Millionen? Palace scharf auf Batshuayi
Der nächste große Transfer in der Premier League steht bevor: Nach Informationen des "Guardian" ist Michy Batshuayi Crystal Palace 38 Millionen Euro wert. Der 22-jährige Angreifer, derzeit mit der belgischen Nationalmannschaft bei der EM unterwegs, soll von Olympique Marseille zu den Londonern wechseln und wäre damit nach Granit Xhaka (für 45 Millionen Euro zum FC Arsenal) und Sadio Mané (für 43 Millionen zum FC Liverpool) der teuerste Transfer in diesem Sommer in der englischen Eliteklasse. Batshuayi war 2014 für sechs Millionen Euro aus seiner Heimat von Standard Lüttich zu den Franzosen gewechselt und erzielte seither 33 Tore in 78 Einsätzen. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Topklubs locken: Doll plant nicht mehr mit Nagy
Mit starken EM-Auftritten beim Überraschungsteam Ungarn hat Adam Nagy (21) Werbung in eigener Sache betrieben (drei Einsätze, kicker-Notenschnitt 2,83). Thomas Doll, Trainer des defensiven Mittelfeldspielers bei Doublesieger Ferencvaros Budapest, glaubt nicht an einen Verbleib Nagys: "Wir planen nicht mehr mit ihm, weil er bei mehreren europäischen Topklubs auf dem Zettel steht", sagte Doll dem kicker. Im ZDF hatte er unlängst berichtet, dass sich auch der HSV nach Nagy erkundigt habe. Am aussichtsreichsten im Rennen liegen laut "L'Équipe" aber Olympique Marseille und Benfica Lissabon, das noch Ersatz für Renato Sanches (zu Bayern München) sucht. Der portugiesische Rekordmeister soll demnach ein Angebot von 1,5 Millionen Euro vorbereiten. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Sakai wechselt nach Frankreich
Der 92-malige Bundesligaspieler Hiroki Sakai verlässt Deutschland und spielt künftig in Frankreich. Nachdem der Vertrag des 26-jährigen Japaners bei Hannover 96 ausgelaufen war, sucht der Rechtsverteidiger nun eine neue Herausforderung bei Olympique Marseille. Bestätigt ist derweil der Abgang von Hiroshi Kiyotake zum spanischen Europa-League-Sieger FC Sevilla. ... [weiter]
 
Maksimovic nach Marseille?
Olympique Marseille steht offenbar kurz vor der Verpflichtung des serbische Jung-Nationalspielers Nemanja Maksimovic (21). Wie serbische Medien einhellig berichten, sollen die Franzosen gewillt sein, sieben Millionen Euro für den offensiven Mittelfeldspieler an FK Astana zu überweisen. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Ibras Abgang im großen Stil - Morata rettet Juve
Nicht nur in Deutschland und England fiel am Samstag die wichtigste Entscheidung im nationalen Pokalwettbewerb, auch Italien und Frankreich warteten mit ihren Endspielen auf. Am Stiefel lieferten sich Meister Juventus und der AC Mailand ein müdes Duell, das Morata in der Verlängerung entschied. Mehr war im deutschen Nachbarland los: Ibrahimovic beging seinen Abschied aus Paris im ganz großen Stil - Trapp sah's von der Bank aus. ... [weiter]
 
29.06.16