Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Mi. 16.01.2013 21:00, Viertelfinale - Coppa Italia
AC Florenz   AS Rom
BILANZ
2 Siege 3
0 Unentschieden 0
3 Niederlagen 2
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

AC FlorenzAC Florenz - Vereinsnews

Gomez verpasst das Finale der Coppa erneut
Juventus Turin steht im Finale der Coppa Italia 2015 - und Florenz ist mit Mario Gomez ausgeschieden. Im Vorjahr verlor die Fiorentina das Finale der Coppa Italia mit 1:3 gegen Neapel - Gomez fehlte verletzt. Dieses Jahr verpassten die Violetten den erneuten Sprung ins Endspiel, und das trotz eines 2:1-Erfolgs im Hinspiel in Turin. Im Rückspiel dominierte die Alte Dame und fuhr ohne Top-Torjäger Carlos Tevez ein souveränes 3:0 ein. Der langjährige Fluch könnte endlich enden ... ... [weiter]
 
Gomez denkt nicht an Abschied:
Der deutsche Nationalstürmer Mario Gomez sieht sein Abenteuer beim italienischen Klub AC Florenz noch nicht beendet. "Ich habe schon vorher gesagt, für mich ist es nicht an der Zeit, Florenz zu verlassen, weil ich hergekommen bin, um diesen Moment zu erleben, den ich in meinem Kopf habe. Dort sind wir noch nicht", so der 29-Jährige gegenüber dem TV-Sender Rai. Damit spielt der 1,89-Meter-Hüne auf seine Ambitionen bei der Fiorentina an: "Wenn wir ein Spiel gewinnen, ist es eine unglaubliche Begeisterung. Ich stelle mir immer vor, was hier passiert, wenn wir wirklich einen Titel holen." Der Trend beim Angreifer selbst zeigt zumindest deutlich nach oben: In den letzten acht Partien erzielte Gomez für seinen Klub acht Tore. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Immobile-Wechsel deutet sich an
Sein Glück hat Ciro Immobile in Dortmund noch nicht gefunden - und eine Verbesserung seiner sportlichen Situation beim BVB ist auch nicht in Sicht. Kein Wunder, dass eine Rückkehr nach Italien nach nur einem Jahr immer mehr in den Fokus gerät. Neben Gomez-Klub AC Florenz und dem SSC Neapel gilt auch der AC Mailand als mögliches Ziel Immobiles. Zum Knackpunkt könnte die Ablöse werden: 18,5 Millionen Euro hatte Dortmund in den Angreifer investiert und wird ihn nicht für viel weniger ziehen lassen wollen. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Comeback in Sicht: Löws Forderung an Gomez
Auch wenn er bei der WM nicht dabei war und für die ersten Länderspiele des neuen Jahres nicht nominiert wurde: Mario Gomez (29) darf auf ein baldiges Comeback in der deutschen Nationalmannschaft hoffen. Joachim Löw kürte den Angreifer vom AC Florenz am Dienstag zum EM-Kandidaten - nannte aber auch eine Bedingung. ... [weiter]
 
Mitrovic nach Florenz?
Mario Gomez könnte in der kommenden Saison Konkurrenz bekommen. Wie Calciomercato berichtet, soll der AC Florenz stark am serbischen Nationalstürmer Aleksandar Mitrovic (RSC Anderlecht) interessiert sein. Als Ablöse werden zwölf Millionen Euro gehandelt. ... [Alle Transfermeldungen]
 
 
 
 
 

AS RomAS Rom - Vereinsnews

Randale in Rotterdam: UEFA ermittelt
Bereits beim Hinspiel (1:1) zwischen dem AS Rom und Feyenoord Rotterdam war es in der Zwischenrunde der Europa League zu heftigen Auseinandersetzungen gekommen. "Barbaren!", hatte damals unter anderem die italienische Sportzeitung "Gazzetta dello Sport" getitelt, nachdem mehrere Hundert überwiegend betrunkene Anhänger Feyenoords das Zentrum der "Ewigen Stadt" teilweise schlimm verwüstet hatten. Und auch beim Rückspiel, das die Roma mit 2:1 gewann und ins Achtelfinale einzog, ereigneten sich unschöne Szenen. ... [weiter]
 
42 Festnahmen bei Krawallen in Rotterdam
Auch das zweite Europa-League-Duell zwischen Feyenoord und dem AS Rom wurde von Krawallen überschattet, insgesamt gab es 42 Festnahmen. Die Partie im "De Kuip" musste zwischenzeitlich unterbrochen werden, weil immer wieder Gegenstände aufs Spielfeld geworfen wurden. Unsäglich: Feyenoord-Fans warfen eine aufblasbare Banane auf Roma-Angreifer Gervinho. Vergangene Woche hatten niederländische Hooligans in Rom randaliert und einen Millionenschaden verursacht. ... [zum Video]
 
De Kuip: Der Ausschreitungen zweiter Akt
Wieder einmal fielen Anhänger von Feyenoord Rotterdam negativ auf. Nach den schlimmen Randalen im Europa-League-Hinspiel in Rom ist es nun auch im Rückspiel in den Niederlanden zu Ausschreitungen gekommen. Sportlich setzte sich die Roma durch, ein Nachspiel in Form von einer Disziplinar-Untersuchung durch die UEFA wird die Partie aber vor allem für Feyenoord Rotterdam haben. ... [weiter]
 
Fassungslosigkeit in Rom:
Am Rande des Europa-League-Auftritts beim AS Rom randalierten Hooligans von Feyenoord Rotterdam und schlugen eine Schneise der Verwüstung durch die Ewige Stadt. In Italien herrscht Fassungslosigkeit, doch eine Bestrafung seitens der UEFA muss der Verein, dessen Anhänger nicht zum ersten Mal negativ auffielen, nicht befürchten. Politiker in Rom fordern daher eine Entschädigung. ... [weiter]
 
Feyenoord-Fans sorgen für schwere Krawalle
Am Rande der Europa-League-Partie zwischen AS Rom und Rotterdam liefern sich Feyenoord-Fans schwere Krawalle mit der Polizei. Der Bereich um die Spanische Treppe gleicht einem Schlachtfeld. Es fliegen Flaschen, Feuerwerkskörper und andere Gegenstände. Die Polizei berichtet von 20 Festnahmen. In Schnellverfahren wurden die ersten Randalierer bereits hart bestraft. ... [zum Video]
 
 
 
 
 
20.04.15
 
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -