Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

14.09.2012, 15:17

Spanien: Nigerianer kommt ablösefrei aus Kasan

Levante zieht auch noch Martins an Land

Obafemi Martins verstärkt die Fraktion der Ex-Bundesliga-Profis bei UD Levante. Der frühere Wolfsburger unterschrieb beim spanischen Erstligisten, der in der Gruppenphase der Europa League auf Hannover 96 trifft, einen Zweijahresvertrag. Zuvor hatte der Nigerianer seinen eigentlich noch bis 2013 laufenden Vertrag beim russischen Spitzenklub Rubin Kasan aufgelöst.

Obafemi Martins
In Kasan wurde er nicht glücklich: Obafemi Martins (l.) stürmt nun für Levante.
© Getty ImagesZoomansicht

Zu einem Wiedersehen mit Martins wird es für Hannover - zumindest in der Gruppenphase - aber nicht kommen. Da der 27-Jährige nach Meldeschluss für die Europa League verpflichtet wurde, ist er dort zunächst nicht spielberechtigt. Levante hatte schon vergangenen Monat versucht, den Stürmer zu verpflichten, war sich mit diesem seinerzeit jedoch nicht einig geworden. Nun nahm Martins aber offenbar beträchtliche Gehaltseinbußen in Kauf.

Martins war 2006 für 15 Millionen Euro von Inter Mailand zu Newcastle United gewechselt. Drei Jahre später gaben die Magpies den Angreifer für 10,5 Millionen Euro an den VfL Wolfsburg ab. Bei den Niedersachsen blieb Martins jedoch nur eine Saison. Nach sechs Toren in 16 Bundesliga-Spielen verließ er den VfL im Sommer 2010 für neun Millionen Euro Richtung Kasan.

- Anzeige -

In Russland lief es für den WM-Teilnehmer von 2010 allerdings nicht gut. Immer wieder warfen ihn Verletzungen zurück. Im Januar 2011 lieh Rubin ihn an den damaligen englischen Erstligisten Birmingham City aus. Mit den Blues stieg Martins zwar ab, feierte aber immerhin den überraschenden Gewinn des Ligapokals. Im Finale gegen Arsenal erzielte der Nigerianer eine Minute vor Schluss den 2:1-Siegtreffer.

Bei Levante ist Martins bereits der dritte ehemalige Bundesliga-Spieler. Vor Saisonbeginn hatte der Klub aus Valencia bereits Christian Lell von Hertha BSC und den Griechen Theofanis Gekas (ehemals Bochum, Leverkusen, Hertha, Frankfurt) von Samsunspor verpflichtet. Im Sturm des spanischen Erstligisten soll er die Lücke schließen, die der Wechsel des Ivorers Arouna Koné zu Wigan Athletic hinterlassen hat.

14.09.12
 

- Anzeige -

Tweets zu #LEVANTE #MARTINS Live

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -