Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Paris St. Germain

Paris St. Germain

3
:
1

Halbzeitstand
1:1
Angers SCO

Angers SCO


PARIS ST. GERMAIN
ANGERS SCO
15.
30.
45.



60.
75.
90.









Paris holt dritten Sieg in der Ligue 1

Das PSG-Sturmtrio korrigiert Kehrers Elferfoul

Thilo Kehrer feierte bei Paris Saint-Germain kein Debüt nach Wunsch. Zwar konnte der französische Meister die Partie gegen Angers erwartungsgemäß gewinnen, der Neuzugang von Schalke 04 gab aber eine unglückliche Figur ab: Ein von ihm verursachter Elfmeter setzte PSG zwischenzeitlich unter Zugzwang. Zur Halbzeit nahm Thomas Tuchel den Ex-Schalker vom Feld, Julian Draxler brachte er erst in der Schlussphase.

Thilo Kehrer
In der PSG-Startelf: Thilo Kehrer verschuldete einen Strafstoß gegen Angers.
© Getty ImagesZoomansicht

Mit seinem Wechsel zu PSG war Kehrer zum teuersten Abwehrspieler der Bundesliga geworden, 37 Millionen ließ sich der französische Meister die Dienste des bisherigen Schalkers kosten. Im Ligue-1-Spiel gegen Angers durfte Kehrer nun erstmals ran, am 3. Spieltag stand er hinter einer Offensive bestehend aus Neymar, Cavani und Mbappé in der Startformation.

Besonders positiv dürfte die Partie Kehrer aber nicht in Erinnerung bleiben. Zwar ging PSG früh in Führung, nachdem ein Neymar-Pass genau zu Torschütze Cavani abgefälscht worden war (12.). Mitte der ersten Hälfte wurde Kehrer aber zum unglücklichen Hauptdarsteller, als er nach einem flachen Diagonalpass in den PSG-Strafraum klären wollte, dabei aber Gegenspieler Tait massiv in die Waden trat. Gelb und Strafstoß waren die Folgen, Mangani verwandelte zum 1:1-Halbzeitstand.

Kehrer-Debüt endet nach 45 Minuten

Zur zweiten Hälfte kam Kehrer nicht mehr zurück auf den Platz, der 19-jährige Nsoki kam für ihn ins Spiel. Und Paris sorgte für klare Verhältnisse. Di Maria bediente Mbappé mit einer weiten Flanke, die der Weltmeister volley links unten ins Netz setzte (51.). Beruhigend wurde der PSG-Vorsprung, als Mbappé nach Doppelpass mit Rabiot Neymar bediente (66.) - mit dem Brasilianer traf auch der Dritte aus Paris' spektakulärem Offensiv-Trio.

Topspiel gegen Aufsteiger

Mit dem 3:1 war die Partie entschieden, auch wenn Angers' Kanga mit einem Fernschuss (70.) und einem Lattentreffer à la Wembley, wobei der Ball exakt auf die Linie sprang (90.+1), zumindest für etwas Bewegung für PSG-Keeper Areola sorgte. Dieser hatte von Tuchel den Vorrang vor Buffon erhalten.

Paris verbuchte am dritten Spieltag damit den dritten Sieg mit drei erzielten Toren. Mit dieser optimalen Ausbeute geht es am kommenden Samstag ins Topspiel bei Olympique Nimes: Der Aufsteiger startete mit zwei Siegen in die Saison, kassierte am Abend nun aber eine 0:1-Niederlage in Toulouse - und verpasste damit die Tabellenführung in der Ligue 1..

Für welche Spieler kassierte S04 bisher am meisten?
Die zehn teuersten Schalker Abgänge
Teuerste Abgänge
Top Ten der Teuersten

Thilo Kehrer wechselt für 37 Millionen Euro zu Paris St. Germain. Damit nimmt er aber nicht den Spitzenplatz unter den teuersten Schalker Abgängen ein. Wir präsentieren die Top Ten.
© picture alliance (3) / Getty Images (1)

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Paris St. Germain
Einwechslungen:
46. Nsoki     für Kehrer
73. Nkunku für Cavani
85. Draxler für di Maria

Trainer:
Tuchel
Angers SCO
Einwechslungen:
61. Kanga für Fulgini
76. El Melali für Reine-Adelaide
82. Ait Nouri für Capelle

Trainer:
Moulin

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Cavani (12.)
1:1
Mangani (21., Foulelfmeter)
2:1
Mbappé (51.)
3:1
Neymar (66.)
Gelbe Karten
Paris SG:
Kehrer
,
Nsoki
Angers:
-

Spielinfo

Anstoß:
25.08.2018 17:00 Uhr
Stadion:
Parc des Princes, Paris
Zuschauer:
47105
Schiedsrichter:
Jerome Miguelgorry (Frankreich)

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine