Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Racing Straßburg

Racing Straßburg

2
:
1

Halbzeitstand
1:1
Paris St. Germain

Paris St. Germain


RACING STRAßBURG
PARIS ST. GERMAIN
15.
30.
45.



60.
75.
90.













Paris verliert Generalprobe für Gastspiel in München

Erste Pleite: Aufsteiger Straßburg schlägt PSG!

Am 16. Spieltag der Ligue 1 ist es passiert: Erstmals in dieser Saison musste Paris St. Germain den Platz als Verlierer verlassen. Bei Aufsteiger Racing Straßburg unterlag das Star-Ensemble aus der Hauptstadt mit 1:2 und verpatzte damit auch die Generalprobe für das Champions-League-Spiel am Dienstag bei Bayern München (20.45 Uhr, LIVE! auf kicker.de)

Racing Straßburg
Racing Straßburg jubelt über den Sieg, Julian Draxler (li.) & Co. müssen die erste Niederlage hinnehmen.
© Getty ImagesZoomansicht

PSG-Trainer Unai Emery hatte sich für das Gastspiel bei Racing Straßburg etwas Neues einfallen lassen. Erstmals in dieser Saison saß Cavani nur auf der Bank, der Uruguayer hat bisher 17 Ligatore erzielt. Dafür durften im offensiven Mittelfeld Draxler und di Maria gemeinsam ran. Das Tor hütete wie üblich Areola, Trapp gesellte sich zu Cavani auf die Bank.

Das Kellerkind Straßburg begann mutig und setzte denn haushohen Favoriten aus der Hauptstadt zunächst unter Druck. Und die eigene Courage sollte sich in der 13. Minute auszahlen: Lienard zirkelte einen Freistoß aus dem linken Halbfeld in den Strafraum. PSG-Keeper Areola zögerte beim Herauslaufen, da Costa durfte so völlig blank einköpfen.

PSG benötigte einige Zeit, um sich zu sortieren, erhöhte dann aber die Schlagzahl. Besonders di Maria hatte mehrmals die Chance auf den Ausgleich, doch in der 38. Minute chippte der Argentinier den Ball am linken Pfosten vorbei, in der 41. Minute war Racing-Keeper Kamara auf dem Posten. So war es Mbappé vorbehalten, noch vor der Pause für den Ausgleich zu sorgen. Nach feiner Vorarbeit von Rabiot musste er Jungstar in der 42. Minute aus kurzer Distanz nur noch vollstrecken. Sekunden vor dem Pausenpfiff scheiterte Pastore zudem mit einem Drehschuss am linken Pfosten

Bahoken trifft - Kamara muss runter

Nach dem Seitenwechsel schaltete PSG nochmals einen Gang höher. Straßburg verteidigte aber leidenschaftlich und fast mit allen Mannen. Zudem waren die Elsässer bei ihren wenigen Gegenstößen durchaus gefährlich. So in der 50. Minute, als Seka auf links zu einem Solo ansetzte, im Strafraum aber bereits zu wenig Kraft für den Abschluss hatte. In der 65. Minute war es dann aber soweit. Da Costa leitete einen weiten Abschlag von Kamara genau in den Lauf von Bahoken. Dieser machte noch ein paar Schritte und jagte den Ball vehement unter die Querlatte zum 2:1 für Racing!

Emery reagierte umgehend und brachte für die Schlussphase Cavani. Straßburg konnte sich bis zum Abpfiff kaum mehr aus der Umklammerung befreien, hatte zudem Pech, dass Kamara in der 71. Minute angeschlagen den Platz verlassen musste. Doch mit viel Einsatz und Leidenschaft brachte der Aufsteiger den Erfolg über die Zeit - auch, weil Ersatzkeeper Oukidja in der Nachspielzeit einen Kopfball von Cavani sensationell über die Querlatte lenkte. So musste PSG erstmals in dieser Saison den Platz als Verlierer verlassen.

Tabellenrechner Ligue 1
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Racing Straßburg
Aufstellung:
Kamara
Seka
Lala
Aholou
Martin

Einwechslungen:
71. Oukidja für Kamara
82. Saadi     für Bahoken
86. Grimm für da Costa

Reservebank:
Salmier
,
Caci
,
Blayac
,
Sacko

Paris St. Germain
Einwechslungen:
75. Cavani für di Maria
80. Verratti für Draxler
81. Lo Celso für Pastore

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
da Costa (13., Kopfball, Lienard)
1:1
Mbappé (42.)
2:1
Bahoken (65., Rechtsschuss, da Costa)
Gelbe Karten

Spielinfo

Anstoß:
02.12.2017 17:00 Uhr

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine