Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Tottenham Hotspur

Tottenham Hotspur

1
:
0

Halbzeitstand
0:0
Crystal Palace

Crystal Palace


TOTTENHAM HOTSPUR
CRYSTAL PALACE
15.
30.
45.

60.
75.
90.






Crystal Palace lässt zu viele Chancen liegen

Spurs jubeln: Hinten Gazzaniga, vorne Son

Tottenham Hotspur ist nach dem rauschhaften 3:1 gegen Real Madrid mit einem 1:0-Sieg gegen Crystal Palace in den Ligaalltag zurückgekehrt. Allerdings war der Erfolg schmeichelhaft, denn das Schlusslicht hatte die Mehrzahl an Chancen, scheiterte aber immer wieder an Spurs-Keeper Gazzaniga. Und vorn stellte Son einmal mehr seine Abschlussqualitäten unter Beweis.

Heung-Min Son
Tottenhams Heung-Min Son schlenzt den Ball zum Sieg für die Spurs ins Netz.
© imagoZoomansicht

Nach der 3:1-Gala in der Champions League gegen Real Madrid stand Tottenham Hotspur in der Premier League vor einer Pflichtaufgabe: Mit Crystal Palace stellte sich das Schlusslicht im Wembley-Stadion vor. Allerdings musste Spurs-Coach Mauricio Pochettino notgedrungen umstellen: Keeper Lloris (Leistenverletzung) fiel ebenso aus wie Real-Matchwinner Alli (Oberschenkelverletzung). Da auch noch Ersatzkeeper Vorm (Knieverletzung) kurzfristig passen musste, kam zwischen den Pfosten Gazzaniga nach knapp zwei Jahren wieder zu einem Premier-League-Spiel für die Spurs. Zudem kamen Rose, Aurier, Sissoko und Son neu ins Team.

Bei Crystal Palace nahm Trainer Roy Hodgons zwei Änderungen im Vergleich zum 2:2 gegen West Ham vor Wochenfrist vor: Sakho und Fosu-Mensah begannen für Tomkins und van Aanholt.

Vier Tage nach dem grandiosen Auftritt gegen Real Madrid tat sich Tottenham im Ligallatag mehr als schwer. Crystal Palace verkaufte sich teuer und ließ in Hälfte eins kaum Chancen für den Favoriten zu. Aus dem Spiel heraus ging hüben wie drüben nur wenig, für die Spurs stand im Endeffekt nur ein abgefälschter Vertonghen-Schuss (42.) zu Buche. Die Chance zur Pausen-Führung bot sich stattdessen Palace: Nach einer Ecke stieg Dann zum Kopfball hoch, doch Gazzaniga verhinderte mit einem tollen Reflex einen Rückstand für die Spurs (38.).

Tabellenrechner Premier League

Son zeigt Palace, was Effektivität ist

Auch nach der Pause fanden die Spurs zunächst nicht zu ihrem Spiel - im Gegenteil. Der krasse Außenseiter Crystal Palace blieb am Drücker und war durch Standards weiterhin das gefährlichere Team. Einzig Spurs-Keeper Gazzaniga war es zu verdanken, dass das Schlusslicht nicht zu seinem ersten Auswärtstor seit April kam. Der Argentinier bewahrte sein Team in der 50. Minute gegen Townsend sowie in der 62. Minute gegen Milivojevic vor einem Rückstand.

Und es kam so, wie es so oft im Fußball kommt: Das eine Team lässt die Chancen liegen, das andere macht wie aus dem Nichts das Tor: In der 62. Minute war die Palace-Abwehr einmal nicht im Bilde und brachte den Ball nicht aus der Gefahrenzone. Son nutzte dies mit einem schönen Schlenzer von der Strafraumgrenze zum 1:0 für die Spurs aus. Trotz etlicher Bemühungen zur Ergebniskorrektur stand Crystal Palace am Ende als Verlierer dar, wurde aber unter Wert geschlagen. Die Spurs blieben dank des schmeichelhaften Erfolgs in der Erfolgsspur, dürften sich aber auf die Pause nach den Anstrengungen der letzten Wochen freuen.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Tottenham Hotspur
Aufstellung:
Dier
Aurier
Winks    
D. Rose    
Son    
H. Kane    

Einwechslungen:
46. Dembelé für Winks
77. F. Llorente für H. Kane
90. + 1 B. Davies für D. Rose

Trainer:
Pochettino
Crystal Palace
Aufstellung:
Dann
Sakho
Ward    
Cabaye
Schlupp    
A. Townsend    

Einwechslungen:
76. Sako für Ward

Trainer:
Hodgson

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Son (64.)
Gelbe Karten
Tottenham:
-
Palace:
A. Townsend
(1. Gelbe Karte)
,
Schlupp
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
05.11.2017 13:00 Uhr
Stadion:
Wembley, London
Zuschauer:
65270
Schiedsrichter:
Kevin Friend (England)

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine