Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
24.05.2017, 14:00

Frankfurts Verteidiger ließ sich am Montag tätowieren

Varela suspendiert - Bobic: "Grob fahrlässiges Verhalten"

In drei Tagen steigt das Pokalfinale in Berlin, für Eintracht Frankfurt ist das Endspiel das Highlight der Saison, für etliche Spieler der Höhepunkt ihrer Karriere. Scheinbar nicht für Guillermo Varela, der für die Partie gegen Borussia Dortmund vom Verein suspendiert wurde.

Guillermo Varela
Guillermo Varela wird wohl nicht für Eintracht Frankfurt im Pokalfinale gegen den BVB spielen.
© imagoZoomansicht

Der Grund für die drastische Maßnahme: Varela hat sich entschieden, sich in dieser Woche in einem Tattoo-Studio in Bad Vilbel noch ein neues Motiv auf dem rechten Unterarm stechen lassen. Ein körperlicher Eingriff, der nicht unbedenklich ist. Medizinisch sei eine Tätowierung wie eine oberflächliche Hautwunde zu behandeln, weswegen sich Profis im Normalfall außerhalb des Spielbetriebs unter die Nadel setzen. Denn bis zur kompletten Abheilung des Tattoos soll unter anderem auf körperliche Belastungen verzichtet werden.

Varela scheint das Tattoo allerdings wichtiger zu sein, als das Pokalfinale. Wie das Tattoo-Studio weiterhin mitteilte, ist die Arbeit auch noch nicht fertig, Varela wird noch mehrere Sitzungen benötigen, bis das Endergebnis auf dem rechten Unterarm fertig ist.

"Entgegen klarer Anweisungen des Cheftrainers Niko Kovac hatte sich Varela am vergangenen freien Montag ein Tattoo stechen lassen, welches sich nun entzündet hat", hieß es am Mittwochmittag in einer Pressemitteilung. Der Verein zog die Konsequenzen aus dem "klaren Fehlverhalten" und suspendierte Varela für das Pokalfinale am Samstagabend in Berlin gegen Borussia Dortmund (20.30 Uhr, LVIE! auf kicker.de).

"Dieses Verhalten ist grob fahrlässig und schadet der ganzen Mannschaft. Der Klub kann es nicht dulden, dass sich ein Spieler vor so einem wichtigen Spiel den Anweisungen des Trainers und der Ärzte widersetzt", wird Fredi Bobic, Vorstand Sport der Fußball AG, zitiert.

Varelas Zeit bei Eintracht abgelaufen: "Natürlich kein Thema mehr"

Damit ist auch die Zeit von Varela bei Eintracht Frankfurt abgelaufen. "Guillermos Weg bei der Eintracht ist mit dieser Aktion beendet", stellte Bobic unmissverständlich fest. Damit endet das ohnehin unter keinem guten Stern stehende Engagement des Uruguayers mit einem weiteren negativen Erlebnis. Denn der 24-Jährige, der erst vor dieser Saison auf Leihbasis von Manchester United zur Eintracht wechselte, wurde immer wieder durch Verletzungen zurückgeworfen und kam so nur auf sieben Ligaeinsätze. Dennoch hatte er erst Anfang Mai erklärt, sich am Main wohlzufühlen und bei der Eintracht bleiben zu wollen. Dieser Wunsch wird sich für ihn nun nicht mehr erfüllen, die Türe hat er selbst zugeschlagen. "Das ist jetzt natürlich kein Thema mehr", sagte Bobic. Zudem muss Varela trotz seines nun bevorstehenden Abschieds noch eine "persönliche, sehr empfindliche Strafe" begleichen.

jf/jer

Guillermo Varela
Guillermo Varela
© Tattoo-Studio "Skull Tattoos"
 

28 Leserkommentare

BesteVomBesten-BVB
Beitrag melden
26.05.2017 | 12:54

Das Tattoo ist an sich nicht das Problem ....

.....wenn es ohne Probleme abheilt. In diesem Fall allerdings ist durch die Entzündung auch ein tatsächlicher [...]
SGE-Rollo
Beitrag melden
26.05.2017 | 11:05

@docSchiwago

Wegen des auslaufenden Vertrages zu mutmaßen, er würde nicht hoch im Kurs bei der Eintracht stehen, [...]
DerUli0815
Beitrag melden
25.05.2017 | 16:34

Wichtiger

Verstehe die Aufregung nicht, dem Varela sind halt Tattoos wichtiger als Fussball spielen.....
Sciathan
Beitrag melden
25.05.2017 | 01:15

Naja...

Erst United, dann kurz Real, dann wieder United, dann der "Aufstieg" nach Frankfurt (Nicht negativ gegenüber [...]
Kopperle
Beitrag melden
24.05.2017 | 20:25

@docSchiwago

...genau, die Strafe war überhaupt nicht drakonisch...wenn die Eintracht vorgehabt hätte, den weiter [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Varela

Vorname:Guillermo
Nachname:Varela
Nation: Uruguay
Verein:Penarol Montevideo
Geboren am:24.03.1993


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine