Deutschland China
2:0 (2:0)
Info Spielbericht Aufst./Infos

Deutschlands U-20-Juniorinnen stehen im Viertelfinale

Wieder mit Mühe: U-20-Auswahl bezwingt China

Frauen - 09.08. 18:29

Die deutschen U-20-Juniorinnen haben bei der WM in Frankreich auch ihr zweites Gruppenspiel gewonnen und den Einzug ins Viertelfinale gesichert - aber gleichzeitig erneut Steigerungspotenzial offenbart.

Eiskalt vor dem Tor: Laura Freigang (M.) wird nach ihrem Treffer zum 2:0 gefeiert. © Getty Images

Beim 2:0 gegen China am Donnerstag im Stade de Marville von Saint-Malo hatte die Elf von Trainerin Maren Meinert wie schon beim 1:0-Auftaktsieg gegen Nigeria Mühe, zeigte sich dafür aber eiskalt: Giulia Gwinn vom SC Freiburg mit einem schönen Schuss in den Winkel (31.) und Laura Freigang vom 1. FFC Frankfurt nach einer Ecke per Kopf (40.) waren vor 1194 Zuschauern erfolgreich. Die Chinesinnen hatten weniger Glück vor dem Tor, trafen unter anderem den Pfosten.

"Es ist uns nicht leichtgefallen, uns individuell durchzusetzen, da müssen wir uns auf jeden Fall verbessern", bilanzierte Meinert auf der DFB-Website. "Gerade in der ersten Halbzeit haben wir nicht in unser Angriffsspiel gefunden. Aus den beiden Gelegenheiten, die wir hatten, haben wir zwei Tore gemacht, das bleibt positiv in Erinnerung."

Für das Viertelfinale - 2016 Endstation für die deutsche Auswahl - kann Meinert nach dem anschließenden Sieg Nigerias über Haiti (1:0) nun schon planen. Zum Abschluss der Gruppenphase geht es am Montag (16.30 Uhr) in Vannes gegen WM-Neuling Haiti nun darum, mit einem Punktgewinn den Gruppensieg perfekt zu machen.

jpe

Torschützen
1:0 Gwinn (31.)
2:0 Freigang (40.)