Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
20.01.2019, 16:26

Bundestrainerin zieht positives Fazit in Marbella

Voss-Tecklenburg: "Ganz viel Hoffnung für die Zukunft"

Im Rahmen des Trainingslagers in Marbella hat sich Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg zur Zukunft der deutschen Nationalmannschaft geäußert - diese macht ihr durchaus Hoffnung.

Martina Voss-Tecklenburg
Viel Hoffnung für die Zukunft der Nationalelf: Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg.
© imagoZoomansicht

"Sie zeigen Potenzial und Ansätze, die uns für die Zukunft ganz viel Hoffnung machen können", erklärte Voss-Tecklenburg mit Blick auf viele junge Spielerinnen. "Kurzfristig auf die WM sind es vielleicht eine oder zwei, die anderen brauchen noch ein bisschen Zeit." Konkrete Namen wollte die Bundestrainerin nicht nennen, sondern zuerst mit den Spielerinnen selbst sprechen.

Im Trainingslager in Marbella versucht Voss-Tecklenburg, erst einmal die Mannschaft kennenzulernen und Einzelgespräche zu führen. Die 51-Jährige hatte den Posten als Bundestrainerin im November letzten Jahres von Horst Hrubesch übernommen. Unter den 30 Spielerinnen, die mit nach Spanien gereist sind, befinden sich unter anderem die 17-jährige Lena Oberdorf (Essen) oder die 18-jährige Klara Bühl (Freiburg).

Möglicherweise ist eine der jungen Spielerinnen schon eine Kandidatin für die WM im Sommer in Frankreich. Im ersten Härtetest des Jahres trifft die DFB-Elf am 28. Februar auf die Equipe Tricolore.

jly/dpa

Tabellenrechner Frauen-Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Voss-Tecklenburg

Vorname:Martina
Nachname:Voss-Tecklenburg
Nation: Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine